X
#1

Neue Karte von Tetrix "bipunctata" nördlich der Donau

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 05.09.2011 00:51
von Günther • 2.336 Beiträge

Aus gegebenem Anlass eine neue Karte von nördlich der Donau. Die Tiere bei Hardegg/Thayatal wurden anscheinend inzwischen alle als kraussi bestimmt. Hinzugekommen ist auch noch ein kraussi-Fund von Wolfgang.
Im Mühlviertel blieb ich bzgl. neuer Fundpunkte bisher leider erfolglos. Man muss wohl anscheinend tatsächlich in die nördlichen Tiefen des Mühlviertels vordringen, um die Art zu finden (im Süden gibt´s "immer nur" undulata;-).
Die Trennungslinie in der Böhmischen Masse wird jedoch immer deutlicher! Sollte ich was vergessen haben, bitte bescheid geben! Wie gehabt bipuncata s. str. in blau, kraussi in gelb.



An einer Karte vom Überschneidungsgebiet südlich der Donau arbeite ich noch, da hat Wolfgangs Fund ja ganz neue Dimensionen eröffnet! Die dauert aber noch ein wenig...

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 05.09.2011 03:33 | nach oben springen

#2

RE: Neue Karte von Tetrix "bipunctata" nördlich der Donau

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 05.09.2011 21:22
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Günther

sehr instruktiv, deine Kartenkünste!

off-topic: Kannst du mir sagen, wo man sich eine "leere" Karte mit diesen Quadranteneinteilungen herunterladen kann? Ich hab nur eine Karte von Thomas, wo lediglich die größeren Gewässer eingezeichnet sind, hab dann selber die Linien mühsam und nicht sehr genau händisch auf eine detailliertere Karte übertragen. Bestimmt gibts was Besseres?

lg
Christine

nach oben springen

#3

RE: Neue Karte von Tetrix "bipunctata" nördlich der Donau

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 05.09.2011 22:11
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Christine,

die Karte ist nur ein Screenshot von der Austrian Map - also von dem Programm, auf dem Du ganz Österreich in allen möglichen Maßstäben draufhast. Das Ding kostet glaub ich ca. 90 € und ist auf jeden Fall zu empfehlen (wenn nicht sogar ein Muss!). Besonders für das Herausfinden von Koordinaten und Seehöhen ist das sehr hilfreich, aber auch für das Auffinden von Orten. Es gibt auch eine online-Version davon, aber die find ich nicht so gut bzw. sind da die Möglichkeiten eingeschränkt. Speziell für Kärnten gibt´s im Netz auch den Kärnten-Atlas vom KAGIS, aber da weiß ich nicht, ob man auch das Koordinatenraster dabei hat.

LG,
Günther

nach oben springen

#4

RE: Neue Karte von Tetrix "bipunctata" nördlich der Donau

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 24.03.2012 18:21
von Günther • 2.336 Beiträge

edit: Karte aktualisiert, 25.03.2012

Grüß Euch,

nach ewig vielen Leerkilometern in das Sternwald-Gebiet im nördlichen Mühlviertel wollte ich heute schon enttäuscht umdrehen, als ich dann doch noch eine oben schüttere Hangwiese gefunden hab, die recht spannend für Tetrix ausschaute (und wo im Sommer sicher der Omocestus rufipes rumhüpft).



Und tatsächlich, unten sprangen gleich 2 subulatas weg, oben dann haufenweise tenuicornis-Larven und mehrere bipunctatas, Larven und adulte. Endstand: 7:5 = bipunctata:kraussi, darunter auch diese extrem langflügelige (und tenuicornis-ähnliche):



Wieder eine gemischte Population also. Der Fundort lag allerdings nahe an den westlichen bipunctata s. str.-Punkten, somit verbreitert sich die Überlappungszone wohl doch mehr als vorher gedacht (wäre ja auch zu schön gewesen;).


Blau bipunctata s. str., gelb kraussi.

An der undulata-Stelle bei Drautendorf (von Kyrill erschaffen) nur langdornige Tiere (ca. 10 Ex.). Und dann hinterm Haus noch tenui-Larven.
Und jetzt sollte es der Stimmung draußen nach zu urteilen endlich mal regnen...

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 29.05.2012 23:14 | nach oben springen

#5

RE: Neue Karte von Tetrix "bipunctata" nördlich der Donau

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 25.03.2012 13:49
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Günther!

Interessante Wiese, die du da gefunden hast. Hier sollte bei passender Exposition auch Stenobothrus stigmaticus vorkommen.
Es handelt sich hierbei um einen Borstgrasrasen mit der Charakterart Nardus stricta?
Die jungen Fichten am linken Bildrand sehen wie "Neuaufforstungen = Aufforstung auf Grünland" aus. Deutet darauf hin, dass die Wiese früher größer war. Typisches Schicksal unserer Grünland-Magerstandorte; sie werden häufig Opfer von Aufforstungen.
Die angepflanzten Fichten bringen meist kein Nutzholz, weil sie fast immer Rotfäule haben.


LG, Toni


zuletzt bearbeitet 25.03.2012 13:50 | nach oben springen

#6

RE: Neue Karte von Tetrix "bipunctata" nördlich der Donau

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 25.03.2012 23:05
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Toni,

danke für die Infos - Du hast natürlich recht, da wurde mit ziemlicher Sicherheit die Wiese aufgeforstet. Wenn dort wirklich stigmaticus rumhüpft, wär das natürlich ein Ding, den hab ich im Mühlviertel noch nie gesehen. Werde dort in ein paar Monaten auf jeden Fall wieder hinschauen!

Bzgl. bipunctata war´s heute wesentlich erfolgreicher als gestern, die Karte ist bereits aktualisiert. Zudem 3 neue undulata-Stellen (alles kurzdornig, oft syntop mit bipunctata), auch immer wieder subulata, C. campestris, ein neuer Bergeidechsen-Punkt u.a. Schön war´s wiedermal..!

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 26.03.2012 00:11 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 318 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen