X
#1

Es gibt sie noch - Wanstschrecken in Tirol

in Beobachtungen in Österreich 17.08.2011 17:02
von Oli S • 135 Beiträge

Liebe Kollegen,

das wird Alois Kofler freuen: die seinerzeit von ihm in Osttirol im Tiroler Gailtal (Lesachtal) festgestellen Wanstschrecken gibt es noch - es dürfte überhaupt das einzige bekannte und rezente Vorkommen in Tirol sein! Gestern war ich am Golzentipp S Obertilliach und konnte bereits beim Rauffahren mit dem Sessellift einen lauten und dauerhaften Gesang einer Schrecke hören, den ich noch nicht zuvor gehört hatte. Beim Aussteigen dann 20 Meter Fußmarsch und schon sah ich die erste Wandstschrecke in einer langgrasigen Stelle sitzen. Dann folgten im Bereich Golzentipp-Pfannegg-Gripp etliche weitere Individuen, sodass letztlich das Vorkommen dort als abundant einzustufen ist. Weibchen konnte ich jedoch nicht sehen - ich hörte / sah nur die Männchen.

Und hier noch die Begleitartengarnitur:

Euthystira brachyptera
Podisma pedestris
Stauroderus scalaris
Gomphocerus sibiricus
Tetrix bipunctata
Chorthippus parallelus
Omocestus viridulus
Chorthippus brunneus
Pholidoptera aptera
Psophus stridulus
Metrioptera brachyptera
Metrioptera roeselii
Decticus verrucivorus
Tettigonia cantans

Fazit: es gibt immer (noch) was zu finden im schönen Land Tirol ...

Viele Grüße

Oli

Angefügte Bilder:
IMG_7596.jpg
IMG_7620.jpg
IMG_7647.jpg

zuletzt bearbeitet 17.08.2011 17:05 | nach oben springen

#2

RE: Es gibt sie noch - Wanstschrecken in Tirol

in Beobachtungen in Österreich 17.08.2011 18:44
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Oli,

ganz wunderbar, ich gratuliere zu diesem Wiederfund!! Da freut sich die ganze Orthopterologen-Szene mit Dir und Alois Kofler!
Bzgl. der bipunctata: Hast Du Dir da auch die Unterart angeschaut? Wäre höchst interessant, denn das Lesachtal sowie das angrenzende Osttirol liegt in der Überschneidungszone von bipunctata und kraussi, und jeder Punkt ist da sehr wertvoll, um die Verbreitungsbilder der beiden Unterarten für ganz Österreich möglichst detailgetreu darstellen zu können. Allerdings gibt es meines Wissens im Lesachtal noch keine einzige Unterart-Determination, deswegen wäre das ganz besonders spannend! Ich würde dort tendeziell kraussi erwarten...
Hab in Zukunft unbedingt ein Auge auf bipunctata - das ist extrem interessant momentan!

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 17.08.2011 18:45 | nach oben springen

#3

RE: Es gibt sie noch - Wanstschrecken in Tirol

in Beobachtungen in Österreich 18.08.2011 10:36
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Oli!

Super Funde:

Was uns alle am meisten interessiert.
Gibt es in Osttirol Barbitistes obtusus?
Man sollte dort unbedingt nach dieser Art suchen.

LG, Toni

nach oben springen

#4

RE: Es gibt sie noch - Wanstschrecken in Tirol

in Beobachtungen in Österreich 18.08.2011 12:49
von Oli S • 135 Beiträge

Hallo Günther, hallo Toni!

Zu Tetrix bipunctata: meine Angabe bezieht sich nicht auf kraussi, sondern auf bipunctata s.str.; auch zuletzt habe ich in Osttirol eigentlich nur letztere gesehen - ich schau mir jedenfalls weiterhin jede Tetrix genau an ..

Zu Barbitistes obtusus: offenbar gibt es ältere Angaben (vermutlich wieder von A. Kofler) aus Osttirol - diese dürften die einzigen für Österreich sein. Leider habe ich diese Art hier noch nicht gesehen, aber auch da werde ich ein Auge draufhalten - bislang sah ich jedenfalls nur B. serricauda ... Frage: wie bzw. wo kann B. obtusus suchen? nur mit Ultraschalldetektor???

Viele Grüße

Oli


zuletzt bearbeitet 18.08.2011 12:52 | nach oben springen

#5

RE: Es gibt sie noch - Wanstschrecken in Tirol

in Beobachtungen in Österreich 18.08.2011 13:20
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Oli!

Mit Bat-Detector ist es viel leichter. Allerdings singen die Männchen erst am späten Nachmittag, ab 15 Uhr (?).
Ansonten werden die Heuschreckenmenschen auch gelegentlich durch Absuchen von Hochstauden fündig.

Sicher bestimmbar sind nur Männchen.
Ich selbst fand bisher in Ö. nur B. serricauda.
Fahre demnächst nach Kroatien, da werde ich wohl auch B. obtusus im Bat-Det. haben.

LG, Toni


zuletzt bearbeitet 18.08.2011 13:21 | nach oben springen

#6

RE: Es gibt sie noch - Wanstschrecken in Tirol

in Beobachtungen in Österreich 21.08.2011 16:02
von Oli S • 135 Beiträge

Hallo Toni,

alles klar, danke für die Tips - dann werde ich mal nach dieser Art Ausschau halten ...

LG
Oli

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 142 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen