X

#1

Ein Erstnachweis...

in Beobachtungen in Österreich 19.07.2011 20:50
von Günther • 2.336 Beiträge

..für Wien und gleichzeitig der vierte Nachweis für Österreich (gebietsmäßig) gelang heute Markus, Marion und mir westlich des Zentralfriedhofs in Wien/Favoriten. Die (Wieder-)Funde von T. bolivari in Wien sowie an einigen weiteren Standorten waren zwar äußerst erbaulich, aber DAS bedeutet momentan wohl doch den bisherigen Höhepunkt unserer bisher eher bescheidenen Orthopterologenkarriere!

Zunächst fanden wir das Ding an dieser eigentlich "nichtssagenden" Stelle an der Ostbahn.





Hier fanden wir viele grüne und braune Larven der Art. Luftlinie etwa 600 m entfernt und durch einen Acker getrennt, waren wieder einige Larven unterwegs sowie auch schon eine adulte (und Exuvien). Ausgesehen hat´s hier so (eigentlich ebenso nichtssagend..):



Hier nun die entscheidenden Photos:


Grüne Larve


Braune Larve


Adult - Pezotettix giornae!! Jetzt wissen wir auch, wie sich Christine damals gefühlt haben muss!

Dass Thomas hier vor 10 Jahren schon mal kartiert und sie nicht gefunden hat (es waren wirklich viele, die wären ihm sicher nicht entgangen), legt die Vermutung nahe, dass sie erst irgendwann seit damals hier eingetrudelt sind, vielleicht mit den Zügen? Aber wissen wird man das wohl nie genau... Am zweiten Fundort ist auch ein Pfirsichbaum gewachsen (mit allerdings etwas verkümmerten Früchten), vielleicht ein Hinweis auf die xerothermen Eigenschaften der Gegend?

Auch sehr nett war übrigens Sphingonotus am Bahnhof Oberlaa.

Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 19.07.2011 20:58 | nach oben springen

#2

RE: Ein Erstnachweis...

in Beobachtungen in Österreich 19.07.2011 20:56
von WSW • 1.034 Beiträge

Gratulation!!!

Und jetzt ab zum Leuchten...

VG Wolfgang

nach oben springen

#3

RE: Ein Erstnachweis...

in Beobachtungen in Österreich 19.07.2011 21:28
von hospiton • 2.720 Beiträge

FANFAREN nach Wien!

Bei so ausgefuxten "Newcomern" kann ich ja beruhigt in Pension gehen!

Weiter so!

lg

Werner

nach oben springen

#4

RE: Ein Erstnachweis...

in Beobachtungen in Österreich 19.07.2011 21:43
von Christine • 1.226 Beiträge

Das ist ja ein Wahnsinn, von mir auch herzliche Gratulation!!!

@Günther
Kannst nicht eine in den Zug nach Kärnten setzen, mir fehlt sie!

lg
Christine

nach oben springen

#5

RE: Ein Erstnachweis...

in Beobachtungen in Österreich 19.07.2011 21:44
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Werner!

Stimmt. Dann hast du mehr Zeit mit uns auf Exkursionen zu gehen !
@Günther: Du hast den Bericht wirklich wunderbar spannend aufgebaut Ich kanns noch immer nicht fassen!
Ich könnte mir in den Allerwertesten beißen, dass ich heute mein Makro-Objektiv daheim gelassen habe....

Grüße, Markus


zuletzt bearbeitet 19.07.2011 21:44 | nach oben springen

#6

RE: Ein Erstnachweis...

in Beobachtungen in Österreich 19.07.2011 21:53
von hospiton • 2.720 Beiträge

Zitat von Markus S.
...mit uns auf Exkursionen zu gehen !


...wer hat denn da keine Zeit zu "offiziellen" Forumsterminen !? (Sorry, weiß eh, wie es Dich gefuxt hat, aber kommt schon noch die Zeit!)

Lg

Werner

nach oben springen

#7

RE: Ein Erstnachweis...

in Beobachtungen in Österreich 20.07.2011 08:33
von Martina • 183 Beiträge

Auch von mir Fanfaren und herzliche Gratulation!!!

Wahnsinn, wär hätte gedacht, dass in Wien Pezotettix giornae zu finden ist und das nur einen Katzensprung von mir entfernt! Da muß ich mich in den nächsten Tagen gleich aufs Rad setzen und mir die Art anschauen... Kann leicht sein, dass du - Günther - dann wieder einen Anruf von mir bekommst :).

LG,
Martina

nach oben springen

#8

RE: Ein Erstnachweis...

in Beobachtungen in Österreich 20.07.2011 10:17
von Günther • 2.336 Beiträge

Danke Euch allen! Bin auch noch immer ganz baff...

@Markus: Du weißt ja jetzt, wo die Viecher sitzen;)

@Martina: Gerne, jederzeit. Hoffe, Du warst bei Arcyptera erfolgreich!

LG,
Günther

nach oben springen

#9

RE: Ein Erstnachweis...

in Beobachtungen in Österreich 20.07.2011 20:16
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Auch von mir herzlichste Gratulation - ich bin dermaßen baff!
Der Fundort ist sehr isoliert - das nächste bekannte Vorkommen liegt im nordburgenländischen Nickelsdorf an der ungarischen Grenze - wohl 50 km entfernt. Aber der Fundort "Ostbahn" lässt natürlich die Glocken läuten, es fahren ja auch die Züge nach Ungarn da vorbei und der Grnzbahnhof ist Nickelsdorf! Fragt sich nur wie man sich die Verschleppung vorstellen soll - hängen die unten am Chassis (wenn das bei den Zügen so heißt?). Bei den Kartierungen im Jahr 2002 haben Manuel und ich zahlreiche derartige "Gstättn" abgesucht und keinerlei Hinweis gefunden (oder wir haben es im Entdeckerschock gleich wieder verdrängt? Wer erwartet denn sowas!).
Bin ja schon sehr gespannt, was ihr noch alles aufdeckt - also viel Glück!
Thomas

nach oben springen

#10

RE: Ein Erstnachweis...

in Beobachtungen in Österreich 20.07.2011 22:13
von Martina • 183 Beiträge

Trotz Wind bin ich heute noch los (mit den Fotos von Günther als "Wegweiser"). Die Sonnenblume konnte ich zwar nicht finden, aber einen Pfirsichbaum am Bahndamm und an 2 Stellen dann Pezotettix. Das war aber schon südwestlich vom Zentralfriedhof, keine 400 m von der NÖ-Grenze entfernt.



Jedenfalls sehr cool. Danke an die Entdecker!

LG,
Martina


zuletzt bearbeitet 20.07.2011 22:19 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 112 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen