X
#1

Hilfe - eine Tetrix!

in Bestimmungsfragen 29.06.2010 12:23
von Thomas Z-K • 693 Beiträge

Aus gegebenem Anlass - was tun wenn ich ausgerechnet einer Dornschrecke begegne? Singt nicht, ist klein und die Merkmale subtil - eigentlich nichts für uns zu Orthopterologen konvertierten Ornis. Ich versuchs mal, wie ich rangehen würde:

Halsschild (die lange "Oberkante" des Viehs) von der Seite bzw. von vorn ziemlich flach, meist auch noch langdornig - "subulata"-Gruppe
Halsschild deutlich aufgewölbt, Tier wirkt dadurch bucklig bzw. stiernackig, dazu dicke Schenkel - "bipunctata"-Gruppe

"subulata": die Mittelschenkel stark(!) beidseitig gewellt, meist kurzdornig und gräulich - das ist tuerki (sehr selten an Schotter- und Sandufern)

"subulata": die Mittelschenkel schwach beidseitig gewellt, Stirn kaum vorstehend (wie gegen die Wand geflogen) aber Augen deutlich auseinander, oft dunkelgrau - das ist bolivari (sehr selten in Feuchtgebieten)

"subulata": die Mittelschenkel kaum bis gar nicht gewellt, Stirn deutlich vorstehend und Augen deutlich voneinander entfernt - das ist die häufigste, farblich variabel, gerne in Feuchtgebieten - subulata

"subulata": die Mittelschenkel nur sehr leicht gewellt, Stirn kaum vorstehend (wie gegen die Wand) aber Augen kaum einen Augendurchmesser auseinander, Oberkante des Hinterschenkels mit markantem Knick - ceperoi, bisher nur ganz wenige Funde in Feuchtgebieten, wohl übersehen


Jetzt die bulligere bipunctata-Gruppe, meist/immer kurzdornig:

"bipunctata": schlank gebaut (Hinterschenkel Länge >= 3mal Breite, Mittelschenkel = Deckflügelbreite), Rückenlinie mäßig bucklig, nie (?) die zwei schwarzen Flecken ("bipunctata") oberseits, Flügellänge ca. 2/3 der Kiellänge - undulata, eher feuchteliebend, Verbreitung wegen vieler Fehlbestimmungen unklar

"bipunctata": kräftig gebaut (Hinterschenkel Länge <= 3mal Breite, Mittelschenkel > Deckflügelbreite), schlanke fadenförmige Fühler (mittlere Fühlerglieder 3-4mal so lang wie breit), "Kragen" (Pronotumvorderrand) kaum vorspringend, Flügel fast so lang wie Kiel - tenuicornis, die häufigste der bipunctaten, breites Lebensraumspektrum von feucht bis trocken aber immer offen

"bipunctata": kräftig gebaut (Hinterschenkel Länge <= 3mal Breite, Mittelschenkel > Deckflügelbreite), perlschnurartig gebaute Fühler (mittlere Fühlerglieder 2mal so lang wie breit), "Kragen" (Pronotumvorderrand) deutlich schützend über den Stiernacken vorspringend - bipunctata, mit den zwei (Unter-)Arten bipunctata (Hinterflügel mind. 1,5mal so lang wie die stummeligen Deckflügel) und kraussi (Hinterflügel nur so stummelig wie die Deckflügel) - weit verbreitet, aber viele Fehlbestimmungen und besonders die Unterartenverteilung noch recht unklar.

Ob das hilft? Mal sehen.
Viel Glück!
Thomas

nach oben springen

#2

RE: Hilfe - eine Tetrix!

in Bestimmungsfragen 29.06.2010 23:26
von Günther • 2.063 Beiträge

Hi Thomas,

vielen vielen Dank für diesen ausführlichen Beitrag! Man kann ihn sich hier http://picasaweb.google.at/g.woess/TZU_H...288055405104402 als jpg runterladen. Pdf wäre natürlich um einiges eleganter, aber dafür bräuchte man glaub ich eine eigene Homepage, auf die man es raufstellt. Einfach rechten Mausklick auf den Text und dann "Grafik speichern unter" (zumindest beim Firefox).

Was das Merkmal mit dem Augendurchmesser betrifft: Ich bin mir da nie sicher, welcher Durchmesser genau gemeint ist, das steht irgendwie nirgends in der Literatur (zumindest nicht in der, die mir zur Verfügung steht). Hier die 3 Optionen (am Beispiel von T. tuerki):




(maximale horizontale Ausdehnung)



Eine Tetrix-Exkursion wäre wohl wirklich bald mal angebracht, gib einfach bescheid, wenn Du mal Zeit findest! Manuel wäre auch dabei, und einige andere würde es sicher auch sehr interessieren! Am besten wäre wohl ein Gebiet, in dem es möglichst viele Dornschrecken-Arten gibt..


Und jetzt noch kurz zum Bilder-Upload (hab mich da letztens geirrt): Wenn man eine Galerie erstellt und möchte, dass ein Bild daraus im Text erscheint, muss man auf das Photo in der Galerie klicken (links), dann auf "Bild einbinden" gehen. Dort kann man die Adresse kopieren und dann direkt (ohne auf das Bilder-Symbol überhalb des Texteingabe-Feldes zu klicken) in den Text einfügen. Es wird dann nur klein angezeigt, und wenn man beim Lesen des Beitrages darauf klickt, kommt man direkt in die Galerie. So wie zB auf bird.at, wo das Photo normal groß im Text erscheint, geht es anscheinend nicht. Außer, man lädt das Bild irgendwo anders hoch und fügt dann die Graphikadresse ein (in diesem Fall SCHON auf das Bildersymbol oben gehen).
Ziemlich kompliziert leider, bin auch erst langsam dabei, solche Sachen herauszufinden...


Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 01.07.2010 23:23 | nach oben springen

#3

RE: Hilfe - eine Tetrix!

in Bestimmungsfragen 05.08.2010 23:25
von Manuel • 43 Beiträge

Griaß eich!

Was bei Tetrix ceperoi und bolivari auch noch recht hilfreich ist:

ceperoi:
Mittelkiel des Pronotums ist messerartig erhöht, im Profil gut zu erkennen

bolivari:
Mittelkiel kaum erhöht, im Profil ist das Pronotum flach


Wär doch gelacht, wenn wir diese Biester nicht bestimmt bekommen ;)

Viele Grüße!

Manuel

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jonas H
Besucherzähler
Heute waren 51 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1897 Themen und 13141 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen