X
#1

Endlich dorsatus

in Beobachtungen in Österreich 07.07.2011 20:15
von WSW • 1.034 Beiträge

Wenn ich es nicht überlesen habe, dann fehlt er noch in der Phäno-Liste?

Jetzt jedenfalls nicht mehr - ich habe heute einige in einer kurzrasigen blumenreichen Wiese am Rindfleischberg zwischen den anderen häufigen Arten gehört. Es wurde dort vor Jahren mal Mistsuppn ausgebracht, deshlb wahrscheinlich keine nigromaculatus dort. Ein dorsatus ließ sich freundlicherweise auch finden und brauchbar ablichten. Der Rekord wurde allerdings um fast 1 Monat verfehlt...

Diese Art findet man akustisch, im Gegensatz zum vagans, dessen unauffälliges Gezirpe ich ehrlich gesagt momentan nicht auf Lager habe. Da geht man wo hin, wo die vorkommen, z.B. aufgelockerte Hangwälder in der Wachau. Da sind die dann meistens die häufigste Grashüpfer-Art.

Trotz Fehlen vom nigro tat sich auf der Wiese doch einiges, z.B. ein netter Idaea ochrata (Ockerfarbiger Steppenheiden-Zwergspanner). Wenn man nach der verbreitungskarte geht, in meiner Gegend ein echt guter Fund. Ein frisches Schwalbenschwanz-Weibchen (schon 2. Gen.?) legte überall an Kleiner Bibernelle Eier.

VG Wolfgang

PS: Psophus ist auch bisher anscheinend noch keiner aufgetaucht. Ich denke, im Gebiet Luft/Klausgraben werden die wohl bald wieder verschwinden, nur ich komm momentan dort nicht hin.

Angefügte Bilder:
dorsatus.jpg
machaon.jpg
ochrata.jpg

zuletzt bearbeitet 07.07.2011 20:16 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 185 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen