X
#1

Ritziger Variationen

in Exkursionsberichte 11.08.2010 20:45
von Liesi • 226 Beiträge

Hallo! Zuerst einmal freu ich mich sehr über dieses Forum !
Jetzt probier ich einmal, mir ist noch nicht ganz klar, in welche Kategorie ich einen Beitrag schreiben soll. Von der sehr schönen Ritzinger Exkursion drei Fotos, von einer weiblichen großen Goldschrecke (Foto von Lilly) und von den veränderlichen Rotwidderchen bei der Paarung (haben beide weiße Fühlerspitzen, die rote Variante auch eine rote Binde am Hinterleib- was das wohl für Nachkommen gibt?). und eine Steppen-Sattelschrecke.

Bei einem Spaziergang am Eichkogel (um wiedereinmal festzustellen, daß ich bei den meisten Kürzfühlerheuschrecken ziemlich hilflos bin) hab ich diese Warzenbeißerin (Foto ist leider unscharf) gesehen. Find, sie schaut aus wie eine südliche, aber es gibt anscheinend manchmal so braune langflügelige Individuen (und ohne deutlichen weißen Rand am Pronotum, obwohl die Flügel ja doch auch sehr kontrastreich sind ?). Kommen diese Varianten eigentlich auch dann eher in trockeneren Gebieten vor, oder sind sie überall zu finden wos Warzenbeißer gibt?

Also, ich versuche, mich endlich daran zu gewöhnen, daß man sich weder auf Farben, noch auf Flügel- oder Dornlängen verlassen kann bei den Heuschrecken.
Dafür dann meine erste (ich hoffe echte ?!) südliche Strauchschrecke. Ihr seht schon, mit Beiträgen zu euren kniffligen oschei etc. - Problemen kann ich leider nicht dienen (aber ich lese sie interessiert durch, man weiß ja nie, was einem begegnet). so, also ich hoffe, ich komm auch wieder mal raus aus der Stadt und zum Schreckensuchen und darf euch dann (auch unscharfe) Fotos und (auch banale) Fragen schicken ..
Liebe Grüße !
Liesi

Angefügte Bilder:
Gr_Goldschrecke.jpg
Steppen_Sattelschrecke.jpg
Südliche_Strauchschrecke_40.jpg
Warzenbeisser_40.jpg
Zygaena_ephialtes_40.jpg

zuletzt bearbeitet 27.02.2012 13:20 | nach oben springen

#2

RE: Ritziger Variationen

in Exkursionsberichte 11.08.2010 20:51
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Liebe Liesi!

Dabke für die Ritzinger Nachlese!
Ja die Warzenbeißer sehen bei uns öfters aus wie Decticus albifrons vom Mittelmeer, ich war mir auch schon manchmal sicher aber es gibt offenbar Differentialmerkmale, die diese Art ausschließen - wurde jedenfalls noch nie sicher bei uns nachgewiesen. Und die Südliche Strauchschrecke ist eindeutig getroffen - schön.
Gerne weitere (auch unscharfe) Bilder willkommen!
Grüße
Thomas

nach oben springen

#3

RE: Ritziger Variationen

in Exkursionsberichte 12.08.2010 08:15
von hospiton • 2.721 Beiträge

Hallo Liesi!

Jetzt erinnere ich mich wieder, dass Du von dieser Kopula erzählt hast, schön, dass ich die nun auch noch bewundern darf! Ja, sieht wirklich toll aus, sollte eine "artgerechte" Ehe zwischen einem ephialtoiden (das weißgepunktete) Weibchen und einem peucedanoidem (rotgepunktetem) Männchen von Zygaena ephialtes sein! Auswirkungen auf die Nachkommen hat das meineswissens keine, habe mich da mit der Vererbungslehre bei Zygaenen nicht auseinandergesetzt! Gibt aber im biologiezentrum ein interessantes pdf zu diesem Thema:
http://www.biologiezentrum.at/pdf_frei_r...0_0587-0608.pdf

Seite 594 ff.

Liebe Grüße,

Werner

nach oben springen

#4

RE: Ritziger Variationen

in Exkursionsberichte 13.08.2010 16:13
von Liesi • 226 Beiträge

Hallo Werner !
Danke für den link zu den Widderchen, ist sehr interessant ! Ich habs jetzt nur kurz durchgelesen, gar nicht so einfach mit den Merkmalskombinationen (und peucedanoid bzw. ephialtoid bezieht sich anscheinend auf die Ausdehnung des roten oder gelben Pigments.....) - na vielleicht sehen wir nächstes Jahr in Ritzing ja die Nachkommen live!
Aber wenn wir schon bei Widderchen sind: Das Foto von Günter von Breitenbrunn ist glaub ich auch eher Z. ephialtes als Z. angelicae , was meinst Du ?
Liebe Grüße
Liesi

nach oben springen

#5

RE: Ritziger Variationen

in Exkursionsberichte 13.08.2010 19:58
von Günther • 2.337 Beiträge

Liebe Liesi,

danke für den Hinweis mit Zygaena ephialtes.
Hab mich mit Zygaeniden bisher nur sehr spärlich beschäftigt, für mich war immer alles, was diesen bunten Ring am Abdomen und weiße Flügelflecken hat, Z. angelicae, von ephialtes hab ich zugegebenermaßen das erste Mal gehört.
Hab mich jetzt a bissl damit auseinandergesetzt und muss leider feststellen, dass ich keine Ahnung hab, was dieses Tier aus Breitenbrunn war. An Bestimmungsliteratur hab ich nur Sauers Naturführer "Heimische Nachtfalter" da, und der ist da nicht wirklich gut zu gebrauchen (weiß an der Flügelspitze bei ephialtes? Haben die roten Exemplare zB nicht. Weißer Fleck am Hinterflügel bei ephialtes? Kann angelicae auch haben (oder immer?). Weiße Fühlerspitzen bei angelicae? Hat, wie man auf Deinem Ritzinger Bild sieht, ephialtes auch. Usw..).
Auf Bildern im Netz schaut angelicae oft aus wie ephialtes und umgekehrt, ich bin da ehrlichgesagt völlig planlos.. Sind das überhaupt zwei valide Arten??

Ich hoffe, Werner kann hier etwas Licht ins Dunkel bringen, wie man die beiden gut auseinander halten kann.

Das hat zwar jetzt alles nichts mit Heuschrecken zu tun, aber ich denke, auch Fragen zu anderen Tiergruppen sind gestattet...

Liebe Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 13.08.2010 22:49 | nach oben springen

#6

RE: Ritziger Variationen

in Exkursionsberichte 14.08.2010 09:03
von hospiton • 2.721 Beiträge

Hallo Liesi & Günther!

Ich komme zwar aus der lepidopterischen Ecke, aber bei den Zygaenen muss ich, wie bei leider so vielen Gruppen doch passen, was das "Spezial"-Wissen angeht (Ich kenn mich halt in vielen Tier- und Pflanzengruppen mehr oder weniger gut aus, aber nirgends perfekt!)!
@Günther: zum Zygaenen zu bestimmen, ist das Sauer Buch - Gott hab ihn seelig! - so ziemlich das schlechteste für dieses Thema. Aber dafür gibt's ja auch das, in meinem Eröffnungsmail erwähnte www.lepiforum.de - und zwar das Forum 1 für Bestimmungsfragen und mit der fast schon perfekten Bestimmungshilfe, wo immens viele Fotos hinterlegt sind, z. T. auch auf Unterscheidungsmerkmale hingeweisen wird bzw. kann man auf diversen Threads weitersuchen!
Aber wie kommst Du überhaupt auf angelica? Das hat doch rote Punkt auf schwarzem Grund, Dein Breitenbrunn-Tier ist doch ein sowas von eindeutiges ephialtes-Widderchen oder habe ich da falsche Farben auf meinem PC??? Diese Farbversion ist eigentlich unter den Zygaenen mit keiner zu verwechseln, höchstens mit der Arctiidae Amata phegea, die hat aber andere Fühler bzw. mehr weiße Flecken.

LG

Werner

nach oben springen

#7

RE: Ritziger Variationen

in Exkursionsberichte 14.08.2010 09:35
von Günther • 2.337 Beiträge

Hi Werner,

ich glaub, ich hab des Rätsels Lösung gefunden: Wenn ich mich nicht irre, sind im Sauer - das ist halt das einzige, das ich hab - die beiden Bilder von ephialtes und angelicae vertauscht.
Aber trotzdem - wenn Du im Lepiforum (spitze!) bei den Bestimmungshilfen Bilder der beiden Arten anschaust, gibt´s ephialtes, die wie haargenau wie angelicae ausschauen...

LG,
Günther

nach oben springen

#8

RE: Ritziger Variationen

in Exkursionsberichte 14.08.2010 11:22
von hospiton • 2.721 Beiträge

Hallo Günther!

Das ja, aber niemals in der - wie Du fotografiert hast - ephialtoiden Form!

LGWerner

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 115 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15022 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen