X
#1

Knarrschrecken Osttirol

in Beobachtungen in Österreich 05.06.2011 18:42
von Oli S • 135 Beiträge

Liebe Kollegen!

Ich habe heute im Zuge der Erfassung der Bahnhofsflora von Osttirol auch etliche Heuschrecken auf den Bahnanlagen gesehen, darunter zu meinem Erstauen Podisma pedestris zahlreich am Bhf. Mittewald/Drau auf ca. 880 m Seehöhe (s. Bilder anbei). Aber auch weitere, farblich abweichende Knarrschrecken waren dort zu sehen, die mir von der Artzugehörigkeit her eher unklar sind. Gehören diese ebenso noch zu Podisma pedestris (Larven) oder handelt es sich bereits um was ganz anderes???

Viele Grüße und danke gleich mal für Eure Einschätzung!

Oli S

Angefügte Bilder:
P1030057.jpg
P1030062.jpg
P1030080.jpg
P1030097.jpg

zuletzt bearbeitet 05.06.2011 18:43 | nach oben springen

#2

RE: Knarrschrecken Osttirol

in Beobachtungen in Österreich 05.06.2011 19:35
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Lieber Oli!

Meine Kenntnis über die Knarrschrecken-Larven ist zwar auch erst in Aufbau, ich denke aber, dass Deine Larven-Bilder alle zu dieser farblich ja sehr variablen Art gehören. Toll dass die schon auch adult sind.

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#3

RE: Knarrschrecken Osttirol

in Beobachtungen in Österreich 05.06.2011 20:57
von Florin Rut • 269 Beiträge

Hi Oli

Wunderschöne Brummerchen. Bist du dir sicher, dass es sich hier um Podisma pedestris handelt?

Habitus und Proportionen der Adulten scheinen mir für Podisma pedestris etwas merkwürdig, sehr gedrungen! Die Flügel des Weibchens sind auch eher breit. Leider hab ich gerade keine Literatur zur Hand, um meinen Eindruck zu überprüfen.

All zu viele Podisma pedestris-Larven habe ich auch noch nicht gesehen, meistens waren sie aber farbiger, wenn auch blass.

LG Florin

nach oben springen

#4

RE: Knarrschrecken Osttirol

in Beobachtungen in Österreich 05.06.2011 21:17
von Oli S • 135 Beiträge

Lieber Florin, lieber Thomas,

danke für Eure erste Einschätzung; ich selbst bin im Zweifel, ob Bilder 3+4 noch Podisma darstellen - Bilder 1+2 stehen ja außer Diskussion. Ich habe in Osttirol nun schon viele Ind. von Podisma gesehen und keine war derart gescheckt bzw. gefärbt wie jene auf Bilder 3+4. Zudem waren schon so viele adulte Individuen von Podisma (w+m) am Bahnhof zu sehen, dass ich eher skeptisch bin, ob diese auf Bild 3+4 noch zu Podisma gehören. Aber: was kann es sonst sein? Ich werde die Sache im Auge behalten (sprich später nochmals den Bhf. aufsuchen) und Euch auf dem Laufenden halten ...

Beste Grüße

Oliver

nach oben springen

#5

RE: Knarrschrecken Osttirol

in Beobachtungen in Österreich 05.06.2011 23:35
von Toni • 490 Beiträge

Danke Oliver,

fuer den Beitrag.
Bild 3 zeigt ein Weibchnen mit fuer Podismini tyischen Legroehrenklappen. Auch das Pronotum (Vorderbrust) spricht fuer Podisma pedestris. Was kaeme noch in Frage? Bohemanella?

LG, Toni


zuletzt bearbeitet 05.06.2011 23:35 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 108 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2331 Themen und 15018 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen