X

#1

Lobau und Donauinsel

in Beobachtungen in Österreich 02.06.2011 16:14
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo

Ich war heute in der Lobau spazieren und am Weg dorthin hab ich einen kurzen Stop auf der Donauinsel gemacht um nach Aiolopus thalassinus - Larven Ausschau zu halten. Neben gesichteten Schrecken habe ich auch Gryllus campestris und noch eine andere Grillenart gehört...weiß aber nicht welche. Vielleicht die von Thomas erwähnte östliche Grille???

Schreckenfunde:
Euthystira brachyptera
Chortippus parallelus
Tetrix tenuicornis
Tetrix subulata
Calliptamus italicus - Larven
Oedipoda caerulescens - Larven
Mantis religiosa - Larve

OffTopic:
Ischnura elegans (denk ich)
Platycnemis pennipes (denk ich)
mehrere Orchideenarten die ich leider alle noch nicht kenne :(







Müsste Oedipoda sein...was meint ihr???




erwischt :)


Platycnemis pennipes??


Ischnura elegans??


Auf der Donauinsel habe ich dann diese Larev entdeckt, welche wahrscheinlich zu Aiolopus thalassinus gehört


Mein eigentliches Ziel war heute der Baggersee im Nordosten Wiens....Ergebnis: den gibts so nicht mehr der ist absolut platt. Ich denke das war der einzige bekannte Lebensraum von Xya variegata in Wien ...kann mich aber auch irren. auf alle Fälle sehr schade!!!!

Hier ein Bild von dem Gelände wo früher einmal ein riesiger, vegetationreicher Baggersee stand. Wer früher schon mal dort war kann sich das gar nicht vorstellen. Wir dachten schon wir hätten uns verfahren:


Grüße, Markus


zuletzt bearbeitet 02.06.2011 16:15 | nach oben springen

#2

RE: Lobau und Donauinsel

in Beobachtungen in Österreich 02.06.2011 17:27
von Günther • 2.337 Beiträge

Hi Markus,

ein Trauerspiel ist das mit dem Baggersee (es war sicher die richtige Stelle?)! Befürchte, solchen Aktionen ist nur schwer vorzubeugen... Bei dem anscheinend trotz ihrer geringen Größe recht hohen Besiedlungspotenzial, erreicht Xya hoffentlich dennoch bald wieder Wien (wenn sie nicht schon irgendwo sitzt). Ist halt trotzdem verflucht schade...

In der Lobau wären auch Südliche- und Sumpfgrille zu erwarten, hör Dir mal die Beispiele auf orthoptera.at an, vielleicht kannst Du sie im Nachhinein identifizieren..?

Die Libellen hast Du natürlich richtig bestimmt.

Fahr morgen übrigens kurzfristig nach Istrien - und hoffe stärkstens auf Uvarovitettix!

Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 02.06.2011 17:27 | nach oben springen

#3

RE: Lobau und Donauinsel

in Beobachtungen in Österreich 02.06.2011 21:16
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo Markus!

Anbei eine Ailopus thalassinus-Larve vom Ölhafen Lobau vom 27.7.2008 - auch ein recht charakteristisches Tier. Bei Deiner kleinen trau ich mirs nicht sagen.



Gratuliere zu den vielfältigen Sensationen der letzten Tage!
Thomas

nach oben springen

#4

RE: Lobau und Donauinsel

in Beobachtungen in Österreich 02.06.2011 22:09
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Markus!


Uvarovitettix fand ich in Montenegro auf feuchten offenen Stellen neben Baechen.

Achte auf Arcyptera und auf Steinschrecken. Auf der Ucka gibt es Psorodonotus illyricus.
Letztere ARt ist uebrigens in Montenegro ein Massentier.


LG, Toni

nach oben springen

#5

RE: Lobau und Donauinsel

in Beobachtungen in Österreich 02.06.2011 22:30
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Thomas!

Ich habe nur die Vermutung, dass es sich um A. talassinus handelt weil das eine Stelle ist auf der fast ausschließlich diese vorgekommen. Die waren auch noch sehr klein. Ich werde noch zusätzliche Bilder von denen machen und deren Entwicklung im Auge behalten.
Ich habe mir das Gesangsbeispiel der Sumpfgrille angehört...die kann ich ausschließen. Es war beim Josefsteg. Vielleicht hilft euch das weiter??

Grüße, Markus


nach oben springen

#6

RE: Lobau und Donauinsel

in Beobachtungen in Österreich 16.06.2011 18:10
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo!

Ich war heute ganz zeitig in der Früh in der Lobau.

Heuschrecken:
Ch. parallelus
Euthystira brachyptera
Calliptamus italicus - Larven
Oedipoda caerulescens - Larven
Tetrix tenuicornis
Tettigonia viridissima
Platycleis grisea
Chrysochraon dispar
Gryllus campestris
Pteronemobius heydenii
Leptophyes albovittata - larven
eventuell Leptophyes punctatissima - Larven
Mantis religiosa - Larven(viele!!!)
Conocephalus - Larven (wahrscheinlich fuscus)
Stenobothrus lineatus
Metrioptera roeselii
Metrioptera bicolor

Ich bin ein bisschen verwirrt weil E. brachyptera und St. lineatus im Verbreitungsatlas nicht für diese Gegend eingetragen sind. Ich habe heute beide Arten in großer Zahl entdeckt. Hab ich mich einfach nur verschaut oder sind das tatsächlich Erstnachweise seit 1961??? Gestern habe ich übrigens meine ersten Individuen vom großen Heidegrashüpfer entdeckt...sehr hübsche Tiere!!!!

Hier ein Paar Bilder:

ich denke es sollte ein St. lineatus - Weibchen sein...oder?


L. albovittata - Larve mit Melangaria galathea auf der selben "Blüte". Schachbrettfalter sind da übrigens gerade in Unmengen unterwegs!


Mantis religiosa - Larve


Ich denke es müsste die Feuerlibelle sein


Vierfleck - Weibchen


Und noch zwei weitere St. lineatus(denke ich mal) vom Vortag im Wiener Prater:




Grüße, Markus


zuletzt bearbeitet 16.06.2011 18:12 | nach oben springen

#7

RE: Lobau und Donauinsel

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2011 15:21
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo allerseits!

Heute war ich wieder kurz in der Lobau. Hauptziel war O. haemorrhoidalis......gesucht und gefunden (denk ich mal) :)



hier ein balzendes Männchen....die sind ja extrem leise!!!


Am Heimweg bin ich wieder bei der Aiolopus-stelle unter der Ubahnbrücke vorbei gefahren. Ein adultes Tier, ganz wenig grüne Larven überwiegend braune....sind aber denke ich doch A. thalassinus, oder?



Und am Heimweg ist mir ein unfassbares OffTopic über den Weg (Prater Hauptallee) "gelaufen"
Bin schon gespannt was ihr dazu sagt in meinem Schmetterlingsbestimmungsbuch hab ich keine Antwort darauf gefunden.


das Ding ist rießig!!!! ca. 11cm lang!



Und angreifen sollte man die wegen den Haaren glaub ich auch nicht. Also hab ich sie mit einem Stecken von der Hauptallee wegtransportiert, nachdem ich Fiaker und Reinigungswagen rundherum gelozt habe ......die haben mich verständlicher Weise ziemlich komisch angeschaut



Würde mich nicht wundern wenn das ein eingeschlepptes Vieh ist...

Grüße, Markus


nach oben springen

#8

RE: Lobau und Donauinsel

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2011 15:30
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Markus!


Das ist ein Topfund. Es handelt sich um eine Raupe von Saturnia pyri.
Der größte heimische Schmetterling. Wo hast du die Raupe gefunden?


LG, Toni

nach oben springen

#9

RE: Lobau und Donauinsel

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2011 15:31
von WSW • 1.034 Beiträge

Obwohl wenig Erfahrung mit dem Viech kann es wohl nur das Große Wiener nachtpfauenauge sein!

VG Wolfgang

nach oben springen

#10

RE: Lobau und Donauinsel

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2011 15:39
von Markus S. • 436 Beiträge

Sensationeller Service! Danke euch beiden :)

@Toni: mitten auf der Prater Hauptallee...also in Wien ;) steht aber eh dabei

O. haemorrhoidalis und A. thalassinus dürften wenn es keinen Einwand gibt auch stimmen.....super

Grüße, Markus


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 115 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15022 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen