Euthystira brachyptera
X
#1

Nochmal Bestimmungshilfe

in Bestimmungsfragen 09.08.2010 00:43
von Günther • 2.036 Beiträge

So, nun hab ich auch noch ein paar Fragen...

Das erste ist mal eine Ding, das mich ganz besonders interessiert. Ein Chorthippus muss es fast sein, weil ausgebuchteter Vorderflügel. Ein parallelus-Männchen ist es definitv nicht, denn das angebildete Tier war viel zu groß und ist prima gesprungen bzw. eigentlich eher geflogen. Montanus-Männchen scheidet auch aus, denn erstens ebenfalls zu groß, zweitens hat dort nur parallelus gesungen. Alles andere kommt wegen des nur schwach gebeugten Pronotum-Seitenrandes nicht wirklich in Frage. Ich glaube ja, es ist ein langflügeliges parallelus-Weibchen (falls es sowas überhaupt gibt?). Im zweiten Bild das Tier gegen den Himmel, die Hinterflügel reichen bis nach dem Stigma.. Albomarginatus/oschei scheiden wegen des dafür zu stark gebogenen Seitenrandes und des stark ausgebuchteten Vorderflügel-Randes auch aus.
Oder vielleicht dorsatus? Hab ich dort aber auch nicht gehört..






Nun eine junge Grille (7-10 mm). Fast komplett schwarz mit gelblichen Cerci. Das Tier war sowas von hektisch, das hab ich überhaupt noch nie gesehen! Die Vermutung liegt mal auf G. campestris, aber ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung... Die Seitenlappen sind jedenfalls unten gebogen und dort mit weißen Rändern versehen. Thomas, Du hast mir doch letztens gesagt, dass eine rötlich-braune Körperstelle typisch für junge campestris sei, was war denn das nochmal schnell..? Photos aus anderen Perspektiven hab ich auch noch, falls die was helfen..



Und zum Schluss noch eine Tetrix, die meiner Meinung nach nicht ganz adult ist. Noch keine Elytren sind zu sehen und auch keine zweite Ausbuchtung am Pronotum-Seitenrand. Sonst spricht alles für undulata - Fühler(glieder) zu lang für bipunctata, zu kurz für tenuicornis, kaum die 2 dunklen Flecken, Pronotum für bipunctata zu wenig nach vorne ausgezogen. Allerdings ist der Hinterschenkel halt ziemlich fett...
Subulata und andere langdornige scheiden sowieso aus (zu stark gewölbter Dorn, Lebensraum, Verbreitung).
Aber es ist ja noch kein ausgewachsenes Tier, und da weiß man wohl nicht, was daraus noch wird..(?). Auch hier gäb´s noch andere Bilder..




So, jetzt haben wir von Christine und mir an Haufen Bestimmungsfragen, die wir vielleicht irgendwie klären sollten, bevor morgen schon wieder die nächsten eintrudeln - sonst wird´s unübersichtlich;-))

Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 09.08.2010 01:45 | nach oben springen

#2

RE: Nochmal Bestimmungshilfe

in Bestimmungsfragen 09.08.2010 07:57
von hospiton • 2.339 Beiträge

Hallo Günther!

Nun, ich bin zwar in der Firma ohne Bestimmungsbücher ausgestattet, aber Bild 1 sieht mir sehr nach Chorthippus dorsatus-Weibchen aus, weiß aber aus obengenanntem Grund momentan nicht, wie langflügelige Weibchen von parallelus aussehen dürfen! Zu den anderen Bildern muss ich auch passen, besonderd die Grille sieht interessant aus!

Lg Werner

nach oben springen

#3

RE: Nochmal Bestimmungshilfe

in Bestimmungsfragen 10.08.2010 19:47
von Thomas Z-K • 680 Beiträge

Hallo Günther!

So groß am Foto können die einfachsten Arten auch wieder schwierig werden. Ein Chorthippus ist es mit dem Präcostalfeld wohl mit Sicherheit, bei den merkwürdigen Halsschild-Seitenkielen dachte ich erst gar an Stauroderus, aber der hat ein deutlich erweitertes Medialfeld, was hier fehlt (und dunklere Flügel), also bleibt eigentlich nur ein ziemlich langflügeliges dorsatus-Weibchen.
Die Grille finde ich auch sehr verwirrend - so gelbe Cerci und diese weißen Pronotum-Ränder sind mir noch nie aufgefallen. Gryllus campestris hat rote Hinterschenkelinnenseiten im körpernahen Bereich, das sieht man auf dem sonst ausgezeichneten Bild nicht. Ich bin da etwas ratlos...
Die Tetrix dürfte wirklich undulata sein, die perlschnurartigen Fühler hat so sonst nur die bipunctata-Gruppe, und die hätte einen über den Nacken vorgezogenen Halsschildrand. Die Schenkel sind wirklich recht dick, aber die wachsen sich mit der letzten Häutung vielleicht aus.
Hölzel aus den 1950er Jahren wusste übrigens weder von Tetrix undulata noch von Metrioptera bicolor aus Kärnten, letztere ist sicher ein klimabegünstigter Neuzugang der letzten 15 Jahre oder so.
Grüße!
Thomas

nach oben springen

#4

RE: Nochmal Bestimmungshilfe

in Bestimmungsfragen 11.08.2010 01:44
von Günther • 2.036 Beiträge

Thomas, vielen Dank für Deine Einschätzung!
Wenn man die Grille extrem aufhellt, schaut das Tier so aus:


Da erscheinen die Schenkel innen doch recht rötlich..Trau mich aber trotzdem nicht ganz, sie einzuloggen.. Andererseits, was sollte es hier sonst für Grillen geben? Da kommt eigentlich nichts anderes infrage...

LG,
Günther


nach oben springen

#5

RE: Nochmal Bestimmungshilfe

in Bestimmungsfragen 28.08.2010 11:56
von Günther • 2.036 Beiträge

Und wieder zurück mit der undulata!

Laut Christian Roesti ist das eine männliche Larve von T. subulata, im letzten Larvalstadium. Hab ihm zwar das folgende Bild geschickt, aber das ist vom selben Standort (an dem kürzlich im Gegensatz zur ersten Begehung des Standortes fast nur adulte subulatas waren und nur mehr ganz wenige von diesen undulata-verdächtigen Larven).



Die Wölbung des Dornes ist wohl bei Larven kein besonders gutes Merkmal, zumindest nicht bei diesen beiden Arten. Sehr typisch für subulata scheint hingegen der zweifärbige Fühler zu sein - gelbbräunlich mit dunkler Spitze.

Und einmal mehr erstaunen mich diese Dinger...

LG,
Günther

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wolfgang
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1864 Themen und 12931 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen