X

#1

Schreck(liches) aus Irland

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.05.2011 13:49
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

zurück von meiner Irland (Wander-) Reise; war im Süd-Westen (westl.von Cork) - s. Ausschnitt, schrecklich-weil viel Regen, kalt, Wind (umso mehr freut man sich über die seltenen Sonnenstunden), aber doch auch schön. Gewandert sind wir am Sheep's HeadWay (bei Bantry), auf den Hungry Hill +auf Dursay Iland bei Castledownbere, Mangerton Mountin und Carantoohill=höchster Berg Irland's – immerhin 1060 msm - in den Maggillycuddy's Reeks-nahe dem Killarny-Nationalpark.
Hab insgesamt doch recht viele und verschiedene Schrecken-Larven gesehen, ob Bestimmungen möglich sind ?? einfach wird’s nicht .
Toni schrieb ja: Interessant waere Tetrix fuliginosa. Kommt angeblich in Irland nicht vor (?). Interessante Arten waeren Myrmeleotettix maculatus (eine fruehe Art), Podisma pedestris u. und Metrioptera brachyptera.

Habe ausschließlich KurzfühlerSchr. erwischt und Tetrix, fuliginosa war, wie's aussieht, nicht dabei.
Beim Gehen im Gelände ist zwar viel weggehüpft, das war dann aber meist was anderes....eine braune Fliegenart, die mehr hüpfte als flog (nervig und irritierend) und Zikadenlarven. Zum Tiere (auch Vögel, Schmetterlinge, Libellen, EIN Hase...u A) photographieren bin ich halt nur dann gekommen, wenn ich hinten geblieben bin (da waren die anderen aber sauer-siehe oben-warten ist da unbeliebt) oder mich ganz von der Gruppe abgeseilt hab und am (meist nassen) Boden rumgekrochen bin. Gemäß des vielen feucht- bis sumpfigen Torfbodens wäre Mecostethus grossus/Sumpfschrecke zu erwarten, ob eine dabei ist-keine Ahnung!!

Bild 2-4 Trixen: die erste sieht bzgl. Zeichnung ganz anders aussieht-und 2 weitere- tenuicornis? Waren alle nahe beisammen, südseitig – Meeresnähe, terrassenartig angelegte Weideflächen mit Entwässerungsgräben.
Bild 5-7: und die am häufigsten gefundene Art in versch. Habitatstypen-annähernd “trocken“ bis mäßig feucht, hab Montagen erstellt-wenn ich versch. Aufnahmen des selben Tieres hatte.

für die Weiteren-nächster Eintrag,damit es nicht zu viel auf einmal ist

nach oben springen

#2

RE: Schreck(liches) aus Irland

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.05.2011 13:55
von Maria Z • 1.529 Beiträge

weiss nicht warum-die Bilder wurden nicht mitgesendet-also nochmals

Angefügte Bilder:
01 P1140101 Montage v Do 12.jpg
02 P1140178 Montage Frtg.jpg
03-09 P1140172 Mont frtg.jpg
1P1140113-14.jpg
2P1140098.jpg
3P1140120-21.jpg
IMG_0454.JPG
nach oben springen

#3

RE: Schreck(liches) aus Irland

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.05.2011 14:01
von Maria Z • 1.529 Beiträge

hier vermute ich bei Bild 4+5 Ch. biguttulus

bin gespannt, ob Bestimmbares dabei ist

Angefügte Bilder:
04 P1140133 Do 12.jpg
05 P1140137 Do 12.jpg
06 P1140161 Do 12.jpg
07 P1140168 Mont Frtg 13.jpg
08 wie 07 frage P1140190 Mont.jpg
09 P1140192 as.jpg
10 P1140193 as.jpg
11 P1140522+25 sg Montage.jpg
12 P1140534  sg Montage.jpg
13 IMG_0291 Küstenwg 14-03.jpg
nach oben springen

#4

RE: Schreck(liches) aus Irland

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.05.2011 14:29
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Off Topic

ein Kl. Nachtpfauenauge-noch nie gesehen, eine noch unbestimmter - eine Eule? hab's im Lepiforum BH nicht gefunden uA
Der Hase-kurzohrig, ist eine endemische Art, wurde mir gesagt.
Eine Frühe Adonislibelle-richtig? Libellen hab ich auch andere gesehen-aber die Photos sind zu schlecht.
Sandlaufkäfer-campestris-davon gibt es auch eine Marke (@Günther-hab eine zu vergeben)-in einer Serie von 8 Tieren....

Angefügte Bilder:
1IMG_0191 v Seefinn- Saturnia pavonia-Kleines Nachtpfauenauge.jpg
1IMG_0339 v Glarinish Garden.JPG
1P1140100 Spi v Do 12 Seefinn.jpg
2IMG_0232.JPG
2IMG_0462 Hase.jpg
IMG_0108 Mi Küstenwg Mont.jpg
nach oben springen

#5

RE: Schreck(liches) aus Irland

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.05.2011 14:41
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hab diesen Vogel vergessen-ein Raubwürger? der eigentlich lt. Svensson in Irland nicht vorkommt. Erwähnenswert-EINen Austernfischer gesehen-Bild schlecht.

Botanik-so schön die Rhododendren+Fuchsien sind-in Irland verursachen sie das gleiche Problem wie bei uns die Robinien..
zum Schluss noch ein paar Impressionen...

Viele Grüsse
Maria

Angefügte Bilder:
0IMG_0392 Raubwürger frage kommt aber i Irld nicht vor.jpg
1IMG_0038.JPG
1IMG_0254.jpg
2IMG_0074.JPG
3IMG_0302.JPG
4IMG_0104-P1140095.JPG
5IMG_0298.JPG
6IMG_0304.JPG
7P1140232.JPG
8IMG_0490.JPG
nach oben springen

#6

RE: Schreck(liches) aus Irland

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.05.2011 16:05
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Maria,

ganz wunderbarer Bericht mit sehr schönen Photos! Bei diesen Landschaften bekomm sogar ich Lust auf das irische kühle Nass ...

Zu den Larven möcht ich lieber nicht viel sagen, da wird´s hoffentlich bald einiges an Fachdiskussionen geben;) Was ich nach dem ersten Durchschauen und ohne Recherche denke, ist, dass zumindest die Gattungen Chorthippus und Stenobothrus dabei sind (aber vermutlich noch mehr).
Der Falter ist ein Zahnspinner (Notodontidae), und zwar der Große Gabelschwanz (Cerua vinula).
Die Frühe Adonislibelle stimmt natürlich.
Und der Vogel ist ein männlicher Steinschmätzer.

Aber die Tetrixen.. Ich bin mir zu fast 100 % sicher, dass zumindest die beiden ersten Bilder die berüchtigten subulata-Larven zeigen. Beim 3. weiß ich´s nicht genau...
Hierzu muss ich aber sagen, dass ich mich mit der irischen Dornschrecken-Fauna überhaupt nicht auskenne. Aber ich denke nicht, dass es dort so viel anderes gibt als bei uns...

Cicindela-Marken?! Bin ich sofort dran interessiert!:)

LG,
Günther

nach oben springen

#7

RE: Schreck(liches) aus Irland

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.05.2011 18:31
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Maria!

Sehr schöne Doku. Irland habe ich mir auch schon als Ziel gesteckt...Wenn da nicht dieses Klima wäre :)

Ich trau mich nur bei den Dornschrecken Vermutungen zum Besten zu geben:
Ich glaube, dass es sich bei allen dreien um T. undulata und zwar Adulte handelt.
Begründung:
Ich finde, auch wenn die Bilder nicht optimal sind, dass das Pronotum schon ziemlich ausdiffernziert wirkt, daher mein Verdacht auf adult. In Irland ist die T. undulata weit verbreitet. T. subulata sollte im Süden laut Detzel gar nicht vorkommen. Außerdem wirken die Mittelschenkel zu breit und der Mittelkiel zu gewölbt für T. subulata.

Ansonsten kann ich leider nicht weiterhelfen. Finde vorallem die Landschaftsfotos beeindruckend!!

Viele Grüße, Markus


nach oben springen

#8

RE: Schreck(liches) aus Irland

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.05.2011 19:14
von Günther • 2.336 Beiträge

Hi Markus,

hab nochmal ganz genau nachgesehen und recherchiert. Du magst recht haben, undulata war auch mein allererster Eindruck - auch wenn ich trotzdem nicht ganz sicher bin. Die Dornwölbung sagt eher wenig aus, die ist bei subulata-Larven auch vorhanden (siehe das Bild, das ich schon hunderttausend mal reingestellt hab, und es deswegen jetzt nicht nochmal mache;).

LG,
Günther

nach oben springen

#9

RE: Schreck(liches) aus Irland

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.05.2011 20:15
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Maria!

Zur 2. Heuschrecken-Bilderserie.
Bild 1 und 2. koennte Chrysochraon dispar sein. Bild 4 und 5 wie du sagst Chorthippus bigg.-Gruppe.
Bild 9 und 10 Omocestus viriudulus. Dazwischen einige vermutliche Chorthippus dorsatus.
Bei der ersten Serie koennten Stenobothrus lineatus-Tiere dabei sein.

LG, Toni

nach oben springen

#10

RE: Schreck(liches) aus Irland

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 24.05.2011 07:30
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Günther, Markus und Toni,

Bedanke mich für alle Eure Beiträge

Viele Grüsse
Maria

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen