X

#1

Podismini

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 13.05.2011 23:51
von Toni • 490 Beiträge

Die Exkursion am Donnerstag in das Steppengebiet oestlich von Cluj war sehr toll.

Kraeftige Population von Parnassius mnemosyne, hinzu Pseudophilotes vicrama, Melitaea phoebe (eigene Unterart dort).
Neuentdeckung einer Population des dort endemischen Falters Pseudophilotes bavius hungaricus.
Viele andere tolle Heuschreckenlarven von tollen Arten (mehr dazu spaeter).

Absolutes Highlight war jedoch eine Podismini. Wollt ihr raten oder soll ich euch gleich sagen welche Gattung es ist?
Nur so viel ich kann zunaechst verraten. Die Gattung gibt es akutell auch in der Steiermark.


Lg, Toni

Angefügte Bilder:
DSC07421.JPG
DSC07422.JPG

zuletzt bearbeitet 14.05.2011 00:10 | nach oben springen

#2

RE: Podismini

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 14.05.2011 00:15
von Günther • 2.336 Beiträge

Hi Toni,

also nach einigen zermürbenden Tetrix-Literatur-Recherchen freu ich mich jetzt, mal was anderes vor mir zu haben..
Ich hab ehrlichgesagt nicht viel Ahnung, was Du da gefunden haben könntest. Miramella glaub ich nicht, Odontopodisma auch nicht, ebenso wenig Podisma. Recht viel bleibt da ja unter den Podismini nimmer übrig, aber dennoch die Frage: Gibt es die Gattung österreichweit nachweislich NUR in der Steiermark?

LG,
Günther

nach oben springen

#3

RE: Podismini

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 14.05.2011 00:27
von Toni • 490 Beiträge

Ja, nach aktuellem Kenntnisstand oestreichweit nur in der Steiermark.


Lg, Toni


zuletzt bearbeitet 15.05.2011 23:11 | nach oben springen

#4

RE: Podismini

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 14.05.2011 00:33
von Günther • 2.336 Beiträge

Dann sag ich mal aus der Hüfte Podismopsis... ;) Aber selbst, wenn es nicht diese Gattung ist: woran genau erkennt man die betreffende?

LG,
Günther

nach oben springen

#5

RE: Podismini

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 15.05.2011 00:26
von Toni • 490 Beiträge

Entschuldige!

Nein, so einfach kann ich es dir nicht machen.
Eine Podismini. Weiterraten.

Typisch sind die schwarzen Flecken an den Schenkel und die hellgruene Farbe der Larve. Bilder hierzu wurden schon publiziert.

Tipp: Die Art wartet auf ihre Entdeckung in Kaernten.

Lg, Toni


zuletzt bearbeitet 15.05.2011 23:13 | nach oben springen

#6

RE: Podismini

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 16.05.2011 10:32
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Toni,

nachdem du mich so nett zum Mitraten eingeladen hast, sag ich mal "aus der Hüfte" Pezotettix.

lg
Christine

nach oben springen

#7

RE: Podismini

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 16.05.2011 12:22
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo!

Ich dachte mir ich rate auch mal mit. Ich tippe, wie Christine, auch auf die kleine Knarrschrecke. Im Buch die Heuschrecken der Schweiz ist nämlich praktischerweise ein Larvenbild vorhanden, dass der Larve auf Tonis Foto sehr ähnlich sieht. Außer die schwarze Fleckung an den Hinterschenkeln....die ist bei der Larve im Buch nicht vorhanden. Aber auch die Lebensraumbeschreibung würde, finde ich, zu dem Lebensraum Foto passen.....

Grüße, Markus


nach oben springen

#8

RE: Podismini

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 16.05.2011 21:07
von Markus S. • 436 Beiträge

Ups...ich habe überlesen, dass gerade die schwarzen Schenkeln typisch sind. Ich ziehe hiermit meinen Tipp wieder zurück und bin somit, wie so oft bei Larvenbestimmung, planlos

Grüße, Markus


nach oben springen

#9

RE: Podismini

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 16.05.2011 21:33
von Markus S. • 436 Beiträge

Schon wieder ich.....

Diese Geheimniskrämerei macht mich wahnsinnig.
Also es kann ja wohl nix anderes sein: Einziger Nachweis in der Steiermark und wartet in Kärnten auf die Erstentdeckung --> Podismopsis styriaca. Soviel ich weiß ist die doch an der Grenze zu Kärnten entdeckt worden....
Bilder habe ich aber keine von Larven gefunden...

Grüße, Markus


nach oben springen

#10

RE: Podismini

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 16.05.2011 21:52
von Toni • 490 Beiträge

Schoen, dass ihr nicht aufgibt!


Podismopsis gehoert zu den Goldschrecken, ist also mit Podisma ungefaehr so nahe verwandt wie Arcyptera.

Noch einen Tipp:
Erst vor Kurzem (vor rund 15 Jahren) stellten die Italiener Galvangni und Fontana fest, dass es 3 Arten von der Gattung in Europa gibt.
Ich fand die Gattung gestern uebrigens gleich an mehreren Orten.


LG, Toni


zuletzt bearbeitet 16.05.2011 21:53 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 140 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen