X

#11

RE: Illmitz - Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 27.04.2011 22:45
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Werner!

Ich hab ja schon einmal erwähnt, dass es eigentlich Wahnsinn ist wie viel Unwissen hier herscht. Aber was mich auch beruhigt ist, dass die Frailandunterscheidung von T. subulata und T. bolivari oder ceperoi ab jetzt um Längen sicherer wird....Fangen und die Hinterschenkel fotografieren ist das Geheimrezept. Somit kann man mal zumindest eine Ausschließen. Und wer weiß, vielleicht sind wir ja morgen noch schlauer
Ich finde diese Messerkante-Flachdach-Erklärung auch ziemlich einläuchtend...mal sehen

Bin auch schon gespannt was Günther und Thomas davon halten.

Grüße, Markus


nach oben springen

#12

RE: Illmitz - Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 27.04.2011 23:01
von hospiton • 2.720 Beiträge

Super, bleib dran und informier uns - bitte! Auch wenn Thomas uns schon zu einer Pause zwingt, aber so nahe waren wir (zumindest in Österreich) noch nie dran am alten Stiefkind namens Tetrix!

Gute Nacht!

Werner

nach oben springen

#13

RE: Illmitz - Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 28.04.2011 14:04
von Martina • 183 Beiträge

Hallo,

dieser Knick hat mich auf den Bildern auch schon zur Verzweiflung gebracht... Super jetzt zu wissen, dass bolivari den auch hat. Allerdings laut dem französischen Forum bei bolivari weniger als bei ceperoi. Demnach wäre der Knick auf den Vergleichsbildern von Markus mit dem Titel "das Tier ist mein Hauptverdacht von Anfang an gewesen" (muß mal lernen, wie man die Bilder hier einfügt) links ein typischer bolivari-Knick und rechts ein typischer ceperoi-Knick???

Jetzt würde mich natürlich brennend eine Gesamtansicht dieser T. bolivari aus dem Museum interessieren!

LG,
Martina


zuletzt bearbeitet 28.04.2011 14:15 | nach oben springen

#14

RE: Illmitz - Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 28.04.2011 15:46
von Florin Rut • 269 Beiträge

Hallo Markus

Vielen Dank für die schöne Dokumentation. Ich versuche im Folgenden aus der mir vorliegenden Literatur die verwendeten Merkmale für die drei Arten zusammen zu fassen. Widersprüchliche Angaben versuche ich weg zu lassen.

Literatur:
- Baur, B., Baur, H., Roesti, C. & Roesti, D. 2006: Die Heuschrecken der Schweiz. 1. Auflage, Haupt Verlag, Bern
- Bestimmungsschlüssel der einheimischen Tetrix-Arten, Beitrag zur Faunistik der Heuschrecken (Saltatoria) in
Bayern-Bestimmungsschlüssel
- Harz, K. 1975: Die Orthopteren Europas/The Orthoptera ofEurope. Vol. 11
- Holusa, J., Kocárek, P. & Vidlicka, L. 2005: Bibliography to the fauna of Blattaria, Mantodea, Orthoptera and Dermaptera
of the Czech and Slovak Republics
- Willemse F. 1984/1985: Fauna Graeciae I-III


Mittelfemur viel schmaler als der sichtbare Teil des Vorderflügels. Ventrale Seite nicht gewellt.
Postfemur 3.4-3.5x so lang wie breit. Dorsaler Kiel auf dem Hinterschenkel gegen das Hinterknie nicht deutlich distal abgeknickt (dieses Merkmal wird nur im Bayern-Bestimmungsschlüssel erwähnt!)
Fastigum stumpfwinklig und leicht zwischen den Augen vorspringend --> Tetrix subulata

Fastigum abgestumpft und nicht oder nur knapp über die Augen vorspringend
Postfemora 2.7-3x so lang wie breit. > (T. bolivari, T. ceperoi)



Mittelkiel des Pronotums niedrig, wenig hervorspringend und nicht schneidenartig erhöht.
Vertex nur leicht schmaler als der Augendurchmesser (von oben betrachtet)
Ventralseite des Mittelschenkels leicht gewellt.
Habitus kräftiger als T. ceperoi, die breiteste Stelle des Pronotums gewölbt (konvex) erscheinend.
Die längsten Antennenglieder bis 3.3x so lang wie breit --> Tetrix bolivari

Mittelkiel des Pronotums stärker erhöht, einen deutlichen Kiel bildend, messerschneidenartig
Vertex merklich schmaler als der Augendurchmesser
Ventralseite des Mittelschenkels nicht oder nur leicht gewellt
Habitus sehr schlank
Die längsten Antennenglieder 2.5-3x so lang wie breit --> Tetrix ceperoi


Ob es sowohl bei T. ceperoi als auch bei T. bolivari den geknickten dorsalen Kiel haben, konnte ich in der Literatur nicht ausfindig machen. Dieses Merkmal wird ausschliesslich im Bayern-Schlüssel erwähnt.
Wie ich finde, ist das aber ein gutes Merkmal, wenn man die Bilder von Manuel betrachtet. Zudem habe ich dieses Merkmal in letzter Zeit laufend bei T. subulata kontrolliert und habe keine Exemplare gesichtet, bei denen der Kiel deutlich abgeknickt gewesen ist. Allerdings konnte ich beobachten, dass der Kiel bei T. subulata nicht immer so schön auf der Innenseite des Postfemurs liegt sondern im hinteren Bereich gegen das Knie auch mal in der Mitte des Hinterschenkels verlaufen kann.


LG Florin

nach oben springen

#15

RE: Illmitz - Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 28.04.2011 20:54
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Vielen Dank an Markus für den sehr aufklärenden Aufwand mit den Museums- und Freilandfotos! Auch ich glaubte, dass der Knick m Hinterschenkelkiel typisch für ceperoi ist - so eine Überraschung! Vielen Dank auch an Florin für den tollen "subulata"-Gruppe-Schlüssel! Mir scheint der Damm ist weitgehend gebrochen, jetzt wissen wir - nachdem tenuicornis/bipunctata sich die Wochen davor gelöst hat - worauf man bei den Schlankschenklern schauen muss. Bleibt als Herausforderung noch die undulata, die wir womöglich noch nicht ganz begriffen haben. Und als ultimative Herausforderung die Bewertung der Tausenden bisherigen Tetrix-Nachweise in unserer Datenbank/Samlungen/Literatur - daran denke ih jetzt lieber nicht.
Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#16

RE: Illmitz - Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 28.04.2011 22:24
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo!

Freut mich, dass ihr so eine Freude mit diesem Beitrag habt :)

@ Martina: Ich habe in meinen letzten Beitrag am 19.04 um 22:40 zwei Bilder von den , m.E. verdächtigsten Schrecken nochmals eingefügt(damit sie jeder vergrößern kann). Das erste Tier ist etwas grünlich und das zweite ist der "Hauptverdacht", der ist so gatschfarbig :) Diese Tiere habe ich anhand anderer Fotos mit den Fotos der Museumstiere verglichen.

@ Florin: Danke für deinen Beitrag. Der ist wirklich super. Vor allem wenn man selber noch nicht sämtliche Bestimmungsliteratur parat hat ;) Ich möchte demnächst einen neuen Beitrag erstellen, indem ich anhand der Museumsfotos T. bolivari und T. ceperoi Detail für Detail gegenüber stelle (daran arbeite ich gerade). Es wäre super wenn deine Merkmalsbestimmung einfach in diesen neuen Beitrag wandern könnte....Ich hoffe der Administrator des Forums kann dabei weiterhelfen ;)

@ Thomas: mal sehen wie weit dieser Damm wirklich gebrochen ist. Ich glaube eine schnelle und sichere Freilandunterscheidung zwischen bolivari und ceperoi wird noch länger nicht möglich sein. Umso mehr müssen wir üben um verlässliche Daten für den Österreich-Verbreitungsatlas zu liefern

Ich bemühe mich so schnell wie möglich den neuen Beitrag ins Forum zu stellen...Ihr werdet dann sehen, dass vor allem die Unterscheidung der Weibchen auf den ersten Blick ziemlich schwierig werden könnte(erinnert mich gerade ein Bisschen an die biguttulus-Gruppe).

Das Zitat von Saulcy habe ich heute aus zeitlichen Gründen nicht organisieren können. Auch da bitte ich euch noch um ein bisschen Geduld.

Liebe Grüße, Markus


zuletzt bearbeitet 28.04.2011 22:32 | nach oben springen

#17

RE: Illmitz - Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 29.04.2011 01:47
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Markus,

spitze ist das geworden, gratuliere! Ebenso vielen Dank an Florin für seinen wichtigen Betrag (und natürlich auch an alle anderen für die rege Diskussion)!

Also ich trau mich zu sagen, dass wir zumindest subulata jetzt haben! Mittelschenkel, Femurdicke und vorgezogenes Fastigium sind in Kombination doch recht eindeutig!

Bleibt eben noch bolivari vs. ceperoi. Da gilt es nun wohl, auch die anderen von Florin erwähnten Merkmale gegenüberzustellen. Und ganz wunderbar, Markus, wäre noch ein bolivari-ceperoi - Vergleich vom Kopf und vom Gesamthabitus. Ließe sich das vielleicht machen? Ich lad Dich dafür das nächste Mal auch auf a Bier ein..;-)

Auch wenn uns eine kleine Pause sicher nicht schaden würde, so denke ich dennoch, dass wir gerade jetzt weitermachen sollten! Denn ob dieser Biss auch noch da ist, wenn hunderttausend Bestimmungsfragen bzgl. der anderen Heuschrecken, die jetzt noch nicht adult sind, auftauchen, ist fraglich. Wie Werner ganz richtig sagt: wir sind verflucht knapp vor des Rätsel´s Lösung!! Nur durch intensivste Beschäftigung bekommt man gerade bei so schwierigen Arten einen Blick dafür.

Undulata schaffen wir dann auch noch, ich denke, die wird nicht ganz so heikel (aber sicher trotzdem nicht leicht)...

Viele Grüße,
Günther

nach oben springen

#18

RE: Illmitz - Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 29.04.2011 07:28
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Günther!

Freut mich, dass auch du deinen Senf dazu abgibst. Vielleicht hast du ja zu so später Stunde meinen letzten Beitrag nicht mehr allzu genau verfolgt, denn da habe ich nämlich erwähnt, dass so ein Vergleichbeitrag in kürze folgt. Und, dass ich da gerne von dir hätte, dass du die Bestimmungsmerkmale die Florin hinzugefügt hat in den kommenden T. ceperoi vs T. bolivari-Beitrag einfügst...wenn das möglich wäre.

Ja das freut mich auch sehr, dass wir T. subulata abgrenzen können. Das ist schon eine Erleichterung.

An eine Pause ist gar nicht zu denken!!!! Das Thema ist heiß. Und die bei T. Undulata hab ich noch nicht so viele Bedenken...hab ja noch nicht mal eine gesehen.

Den neuen Beitrag muss ich wohl heute am Vormittag noch machen....also bis später!

Liebe Grüße an alle Tetrix-Cracks(auch von mir ein Danke an den Florin für dieses wunderbare Wort ;), Markus


nach oben springen

#19

RE: Illmitz - Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 29.04.2011 09:58
von hospiton • 2.720 Beiträge

Auch von mir ein herzliches Dankeschön an die Tetrix-Gang für alle Beiträge und Anmerkungen!

...und auch noch meinen Senf:

@Markus: soweit ich das jetzt in der fotografischen Theorie sehe, sollte aber auch ceperoi und bolivari mit dem "Messerkanten"-Merkmal doch halbwegs möglich sein! Schau, dass Du da Bilder schaffst, wo man dies gut sieht (vielleicht ein bischen aufhellen, bei dem unlängst abgelichteten ceperoi Portrait sieht man es ohnehin halbwegs, vielleicht kann man das noch besser rausarbeiten!)!

Und bei der undulata - da sehe ich die geringsten Probleme, die kenne ich jetzt !

Überhebliche Wochenend-Grüße!

Werner

PS: Uups, haben sich überschnitten unsere Beiträge! Hab' aber jetzt leider keine Zeit zu schauen, ob meine Wünsche berücksichtigt wurden....!


zuletzt bearbeitet 29.04.2011 10:12 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 311 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen