X
#1

Hadersfeld bei Klosterneuburg

in Exkursionsberichte 29.03.2011 00:15
von Günther • 2.336 Beiträge

Grüß Euch,

mit Marion Schindlauer wollte ich heute in der Dämmerung in Greifenstein nach Waldschnepfen Ausschau halten, was leider erfolglos, aber dennoch sehr stimmungsvoll war.. Zuvor sind wir noch bei einem spannenden naturnahen Teich mit einem dichten Schilfgürtel drumherum stehen geblieben, in der Nähe von Hadersfeld. Auf dem dieses Gewässer umgebenden Weg überkamen mich plötzlich tetrigoide Gefühle und ich hab mal näher hingeschaut. Viele Tetrixen sind dort wie erwartet rumgesprungen, allerdings so gut wie nur Larven. Eine einzige adulte hab ich ganz kurz gesehen, das war mE eine tenuicornis. Hier nun ein paar Larvenphotos von dort, wenn wir schon dabei sind;) Ich möchte bei dieser Gelegenheit meine bipunctata-Tipps bzgl. Markus´ Grafenwiese-Beitrag revidieren, denn ich weiß es einfach nicht. Tetrix-Larven sind wohl so ziemlich das am schwierigsten zu bestimmende in der heimischen Orthopterenfauna. Ein erneuter Besuch des Gewässers in ein paar Wochen wird vielleicht Licht ins Dunkel bringen. Jedenfalls ist der Fühler bei Larven kein brauchbares Merkmal, so viel steht fest.



Hier klingeln schon wieder undulata-Verdachtsmomente durch...






Erfreulicherweise gelang mir hier auch meine erste Pholidoptera griseoaptera der Saison:


Aber das beste war eigentlich die Amphibienwanderung, die hier auch mitten am sonnigen Nachmittag in vollem Gange ist! Überall im umgebenden Laubwald raschelt es an allen Ecken und Enden, man musste aufpassen, dort nicht auf irgendwelche Froschlurche zu treten (v.a. Grasfrösche und Erdkröten, aber auch vereinzelte Springfrösche waren unterwegs)! Im Gewässer selbst ein schier unvorstellbares Konzert an Braunfrosch- und Erdkrötengesinge. Auch Zwergtaucher und Teichhühner haben da rausschallmeit. Bin schon gespannt, was sich dort im April/Mai alles für Rohrsänger etc. einfinden!



Die Tarnung der Grasfrösche im Hintergrund ist nicht zu verachten!


Seite an Seite...


Der Beobachter im Auge des Betrachters..;)



Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 29.03.2011 02:18 | nach oben springen

#2

RE: Hadersfeld bei Klosterneuburg

in Exkursionsberichte 29.03.2011 07:37
von hospiton • 2.720 Beiträge

Gratuliere Günther!

Tolle Stimmungsbilder, und gar nicht so weit weg von mir (sowohl beruflich als auch privat!). Weiß nicht, ob Du schon mal bekanntgegeben hast, womit Du fotografierst?? Die Tetrix sind ja 'ne Wucht, für Larven so tolle Bilder! Und eine Frage offtopic am Rande: Wie unterscheidest Du Spring- und Grasfrösche im Gelände, mit "Beinprobe" oder hast Du da einen herpetologischen Trick auf Lager? Die Beschreibung "...Gewässer umgebenden Weg..." kommt ja fast meinem Mittagspausenplatz nahe, und dort waren bislang auch nur tenuicornisse, aber die Saison ist noch jung und wie wir im letzen Jahr gesehen haben, welche Überraschungen selbst in gut kartierten Quadranten noch auftauchen...

LG

Werner

nach oben springen

#3

RE: Hadersfeld bei Klosterneuburg

in Exkursionsberichte 29.03.2011 12:53
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Werner,

besten Dank!
Die Kamera ist eine Canon EOS 550D, das Objektiv jenes mit dem klingenden Namen Canon Objektiv EF 100mm 2.8 L Makro IS USM - das sich ja auch Markus kürzlich zugelegt hat und soviel ich weiß auch bei Wolfgang ansteht.
Zur Unterscheidung Gras-/Springfrosch: Also neben dem lieben "Jizz" gibt´s im Prinzip 4 wichtige Unterscheidungsmerkmale:
1. Spitzere Schnauze beim Springfrosch
2. Trommelfell beim Springfrosch so groß wie und sehr nahe am Auge (beim Grasfrosch kleiner und weiter weg)
3. Bauch beim Springfrosch reinweiß, beim Grasfrosch meist mit Fleckung
4. Eben die Fersengelenksprobe

Überhaupt sind Springfrösche viel graziler und drahtiger, und nicht solche untersetzten Fettklöpse wie die Grasfrösche..

LG,
Günther

nach oben springen

#4

RE: Hadersfeld bei Klosterneuburg

in Exkursionsberichte 29.03.2011 19:49
von Christine • 1.226 Beiträge

@Günther: Finde auch, dass das tolle Fotos sind, und das Auge ist überhaupt preisverdächtig!

Bei mir spielt sich heuschreckenmäßig gar nichts ab, aber dafür ebenfalls bei den Amphibien, ich betreue einen Schutzzaun.

@Werner: Zur Unterscheidung der Froschlurche habe ich eine gute Übersicht bekommen, ich scanne sie dir ein. Die schlanke oder plumpe Gestalt und die mehr oder weniger gefleckte Bauchseite sind hilfreiche Kriterien zur Unterscheidung von Gras- und Springfrosch im Gelände.

lg
Christine

Angefügte Bilder:
Froschlurche.jpg
nach oben springen

#5

RE: Hadersfeld bei Klosterneuburg

in Exkursionsberichte 29.03.2011 20:57
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Super Fotos Günther! So was wie in the eye of the frog hab ich auch noch nie gesehen.
Äußerst instruktiv wieder die Tetrix-Larven, die Fühlergliederform ist also offenbar wirklich nicht verlässlich, wohin sollten dann diese ganzen bipunctatas (so was wären sie ja nach dem Fühler eindeutig) alle hin nach der Imago-Werdung? Da scheint der nicht vorgezogene Halskragen verlässlichere Hinweise zu geben, das würde zu tenuicornis passen, die hier am ehesten zu erwarten wäre.
Bin gespannt auf die ganzen Nachsuchen aus den Gebieten, wo diese bipunctata-artigen Larven jetzt sitzen (Hadersfeld, Grafenwiese...)
Thomas

nach oben springen

#6

RE: Hadersfeld bei Klosterneuburg

in Exkursionsberichte 29.03.2011 22:21
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Christine & Günther!

Vielen lieben Dank für den Scan und die weiterführenden Hinweise! Hab' zwar schon unzählige Literatur und "jahrzehnte"-lange Erfahrung, aber oft fehlen die praktischen Tipps von Insidern!

LG

Werner

nach oben springen

#7

RE: Hadersfeld bei Klosterneuburg

in Exkursionsberichte 09.06.2011 02:10
von Günther • 2.336 Beiträge

Grüß Euch,

nur der Vollständigkeit halber: Hab heute Vormittag Hadersfeld einen Kurzbesuch abgestattet, um die inzwischen adulten Dornschrecken nochmal unter die Lupe zu nehmen. Was ich "befürchtet" hab, ist eingetreten - keine undulata, sondern alles tenuicornis. Auch solche "schokobraunen", wie man sie bei undulata immer wieder sieht (zumindest auf Bildern, mir fehlt die ja immer noch;).
Ansonsten noch weitere 7 adulte Arten, aber alles nichts Neues oder Außergewöhnliches.

LG,
Günther

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 35 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen