X

#1

Burkina Faso

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 01.03.2011 19:13
von hospiton • 2.720 Beiträge

Nur kurz ein paar Insektenbilder (z.T. offtopic) von meinem 2 Wochen-Trip nach Westafrika, vielleicht lässt sich der Winter dadurch bezwingen...!

LG,

Werner

Zuerst "unsere" Heuschrecken:









offtopic:

Wanzen:




Zikade:



für Günther:




für Wolfgang:



nach oben springen

#2

RE: Burkina Faso

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 01.03.2011 20:12
von WSW • 1.034 Beiträge

Hallo Werner,

reiner Zufall, dass ich das jetzt sehe
Weil threads mit dem Titel "Burkina Faso" sind nicht wirklich meins - bei mir hört die Welt etwa in Nordkroatien auf...

Daher kenn ich mich auch mit Libellen nicht so recht aus da unten, aber irgendwelche Sonnenzeiger werden´s schon sein.

VG Wolfgang

nach oben springen

#3

RE: Burkina Faso

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 01.03.2011 20:22
von Jürgen Fischer • 59 Beiträge

Hi Werner,

wunderschöne Motive, die in der Tat den Wunsch nach Sonne und Sommer verstärken! Glückwunsch auch zu den schönen Bildern!

LG Jürgen

nach oben springen

#4

RE: Burkina Faso

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 01.03.2011 20:30
von hospiton • 2.720 Beiträge

@Wolfgang:
war ja auch nicht als Bestimmungsanfrage gedacht (da hoffe ich ohnehin einmal auf ein Libellenforum mit Hinweisen, wie ich mich da in der heimischen Fauna auch ein bischen einarbeiten kann...!), sondern um die off-topics zu rechtfertigen...!

@Jürgen:
danke, aber wie schon öfter erwähnt, das sind nur nachbearbeitete IXUS-Aufnahmen, die aufgrund des unbeeinflussbaren Autofocus eher als Glücksschüsse werten zu sind, auf meine analogen Dias warte ich noch...!

LG

Werner

nach oben springen

#5

RE: Burkina Faso

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 12.12.2012 18:22
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo!

Ich hänge die – m.o.w. unkommentierten - Bilder meiner heurigen Reise in dieses Land gleich an den Bericht vom Februar 2011 dran, auffällig war, dass es mehr Insekten gab als damals, bedingt durch die erst im Herbst beendete Regenzeit, auch das Arteninventar war deutlich verschieden! Aber wie immer aus so „fernen Destinationen“ ein Feuilleton und keine Bestimmungsanfrage, bekannte (zumindest aus Südeuropa) Gattungen oder besser gesagt Unterfamilien und Triben kann man aber sehr oft erkennen! Viel Spaß beim „schneevergessen“, aufgrund der Jahreszeit wieder etwas reicher bebildert...!





@Günther: stellt sich Dein ceperoi-Traum in etwa so dar:



(sind natürlich keine..., tolle Klupschaugen haben's auf jedenfall):



und für morphologische Details :







das steilste „Gerät" war wohl diese da:








Offtopics:









LG,

Werner


nach oben springen

#6

RE: Burkina Faso

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 12.12.2012 22:37
von Markus S. • 436 Beiträge

halllo Werner!

Das Tetrigidaen-Bild ist ja der absolute Oberhammer. Sieht aus als ob die wie die Einhörner aus dem Wasser kommen(falls du den Zeichentrickfilm "das letzte Einhorn" kennst..) sensationelle Doku! Und die Wanze im ersten Beitrag ist auch wirklich unfassbar bizarr!!!! Aber insgesamt ein schöner Beitrag der den "Winterfrust" etwas mildert...vielen dank :)

Grüße, Markus


zuletzt bearbeitet 13.12.2012 13:01 | nach oben springen

#7

RE: Burkina Faso

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 14.12.2012 09:53
von Axel Hochkirch • 41 Beiträge

Hallo Werner,

ich weiß, es sollte keine Bestimmungsanfrage sein. Ich habe hier und da trotzdem ein paar Vorschläge für Namen.

Beitrag vom 1.3.2011:
Bild 3: eventuell eine Zacompsa
Bild 4: Parga spec.
Bild 5: Nymphe von Zonocerus variegatus
Bild 6: Conocephalus spec.

Beitrag vom 12.12.2012:
Bild 1: Conocephalus spec.
Bild 7: Acrotylus spec.
Bild 8: Morphacris fasciata
Bild 9: Oedaleus spec.
Bild 10: Acrotylus spec.
Bild 11: Phymateus cinctus
Bild 15: Oedaleus

viele Grüße,
Axel

nach oben springen

#8

RE: Burkina Faso

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 14.12.2012 10:14
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Axel!

Um so besser, wenn es doch Richtungshinweise gibt, danke!

Die Gattungen Conocephalus, Acrotylus und Oedaleus hätte ich vor Ort auch vermutet, allerdings unwissend, ob es da vielleicht nahestehende Gattungen gibt, so wie z. B. den Tetrigiden, die ähneln sehr den mediterranen Paratettix. Und die 3 sollte doch ziemlich sicher Xya sein, oder exitstieren da auch noch ähnliche Gattungen bei den Tridactylidae? Mit Deiner Determination Conocephalus bei Bild 1 vom 12.12.012 bringst Du mich ins Grübeln, hätte ich als Ruspolia eingestuft, man hörte auch sehr ähnliche Stridulationen! Hier ein Bild von einem typischeren Weibchen (falls überhaupt die selbe Art!?!):



LG

Werner


zuletzt bearbeitet 14.12.2012 10:17 | nach oben springen

#9

RE: Burkina Faso

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 14.12.2012 10:41
von Axel Hochkirch • 41 Beiträge

Hallo Werner,

bei dem neuen Bild stimme ich Dir zu. Das sieht mir sehr nach Ruspolia aus und so weit ich weiß, ist Ruspolia nitidula eine der häufigsten Heuschreckenarten in Afrika (tritt teilweise in großen Schwärmen auf). Bei Bild 1 würde ich eher bei Conocephalus bleiben - da kommt mir der Kopf zu schmal vor.

Bei den Tridactyliden muss ich passen. Es stimmt schon, dass Xya da vorkommen müsste, aber Tridactylus auch und eventuell auch Afrotridactylus.

Paratettix-Arten sind in Afrika weit verbreitet. Ich finde Deine Tierchen aber fast schon ein wenig zu 'glubschaugig'.

Acrotylus lässt sich kaum verwechseln. Es ist die einzige Oedipodinen-Gattung Afrikas mit einem so kurzen Halsschild. Oedaleus lässt sich am ehesten mit Gastrimargus verwechseln. Bei dem sind aber die vorderen und hinteren Arme der X-Zeichnung auf dem Pronotum verbunden und der Hinterrand des Pronotums ist recht- bis spitzwinklig (niemals abgerundet).

viele Grüße,
Axel

nach oben springen

#10

RE: Burkina Faso

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 14.12.2012 18:34
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Herrliche Bilder - vor allem das "Gerät"! Danke fürs Erinnern, dass es wo auch Wärme gibt!
Thomas

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 149 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen