X
#1

Eupholidoptera in Wiener Neudorf

in Beobachtungen in Österreich 05.10.2019 13:38
von Liesi • 224 Beiträge

Hallo !

Ich war am Dienstag Abend mit Rad und meinem Neffen in Wiener Neudorf und habe dort an zwei Stellen am Radweg an der Mödling cf. Eupholidoptera schmidti gehört. Es sangen auch sehr viele gewöhnliche Strauchschrecken zum direkten Vergleich. An der ersten Stelle sangen 2-3 Tiere von einer großen Rosskastanie und an der zweiten min. 3 Tiere aus dem bachbegleitenden Gebüsch u Bäumen (alle höher oben als die Pholidoptera griseoaptera) Ich habe Aufnahmen, die zweite, die recht nahe war hatte noch einmal einen anderen Klang (heller, zwitschernder)
Ich hoffe, daß Werner oder Markus sich das mal anhören und Ihre Meinung dazu abgeben, ob das tatsächlich beides E. schmidtii sein kann ;).
Leider war Di wohl der letzte richtig warme Abend, aber nächstes Jahr könnte man mal die Ausbreitung kontrollieren. In Wien ist Eupholidoptera ja anscheinend auch schon ein Stück weg vom 1. Fundpunkt aufgetaucht !?

Liebe Grüße,
Liesi


Dateianlage: Angefügte Bilder:
EupholidopteraMD.jpg
EuscWrNeudorf.jpg

zuletzt bearbeitet 05.10.2019 13:39 | nach oben springen

#2

RE: Eupholidoptera in Wiener Neudorf

in Beobachtungen in Österreich 05.10.2019 17:15
von hospiton • 2.663 Beiträge

Liebe Liesi,

also in den beiden Aufnahmen höre ich ehrlich gesagt keine Eupholidoptera - ist natürlich unfair, ohne direkten Vergleich zu griseoaptera. Mir sind die Silben Deiner Tiere zu kurz, spitz und auch in der Tonhöhe zu hoch. Wie würdest Du sie im Vergleich zu Phgr beschreiben bzw. blöde Frage: hast Du die Eupholidoptera schon "live" gehört in Wien oder Mödling (oder im Ausland)?

LG

Werner


nach oben springen

#3

RE: Eupholidoptera in Wiener Neudorf

in Beobachtungen in Österreich 05.10.2019 18:13
von Liesi • 224 Beiträge

Lieber Werner ,

was hörst Du denn ? Mir ist nichts anderes eingefallen. Womit könnte man sie noch verwechseln ?
Es waren 100 %ig keine gewöhnlichen Strauchschrecken. Ich war in der Südtiroler Siedlung vorletztes Jahr 2x und hab sie dort gesehen und gehört und die beim Hilton Hotel hab ich auch schon gehört, aber ich bin mir eben nicht ganz sicher was da singt, drum frag ich ja ;) !
Es klingt wie eine Mischung aus Steppen-Sattelschrecke und gewöhnlicher Strauchschrecke für mich, außerdem lauter, länger und durchdringender als von der gewöhnlichen.
Leider hab ich nirgends Aufnahmen von E. schmidti gefunden mit denen ich vergleichen könnte. Hast Du welche ? Meine sind natürlich schlecht und mit dem Bachrauschen im Hintergrund, außerdem von m4a auf mp3 umgewandelt .

Liebe Grüße,
Liesi


zuletzt bearbeitet 05.10.2019 18:31 | nach oben springen

#4

RE: Eupholidoptera in Wiener Neudorf

in Beobachtungen in Österreich 05.10.2019 18:55
von hospiton • 2.663 Beiträge

Lie Lie,

nun - unbedarft klingt es für mich nach griseoaptera, aber das war ja mit meiner Bemerkung gemeint "unfair, ohne direkten Vergleich". Eine Ähnlichkeit mit Ephippiger höre ich ehrlich gesagt auch nicht raus. Wenn Du aber vor Ort das so empfunden hast, kann es natürlich stimmen... Tonaufnahme hab ich keine gefunden, weiß auch nicht, ob ich da welche habe... Am besten klingt es noch hier bei den Schweizern, die 2. Tonaufnahme, nachdem chabrieri akustisch eh gleich klingt... Bei dem Slowenien-Buch ist schmidti auf der CD...

LG

Werner


nach oben springen

#5

RE: Eupholidoptera in Wiener Neudorf

in Beobachtungen in Österreich 05.10.2019 19:37
von Liesi • 224 Beiträge

Lieber Werner !

Danke für die Tonaufnahmen ! Da ist es jetzt so, daß die von E. chabrieri von den Schweizern gut hinkommt, und die von den Slowenen wieder anders klingt.
Aber Hintergrundgeräusch, Nacht, kein ideales Aufnahmegerät und Entfernung zum Tier machen einfach extrem viel aus. Ich werde versuchen noch einmal hinzufahren und ein Tier zu sehen, wenn es wieder wärmer ist, fürchte aber, daß die nach diesen kalten Nächten nicht mehr singen ? Vielleicht singen sie ja dann mal unter Tags ?

Liebe Grüße,
Liesi

nach oben springen

#6

RE: Eupholidoptera in Wiener Neudorf

in Beobachtungen in Österreich 05.10.2019 20:05
von hospiton • 2.663 Beiträge

Liebe Liesi,

Zitat von Liesi im Beitrag #5
Aber Hintergrundgeräusch, Nacht, kein ideales Aufnahmegerät und Entfernung zum Tier machen einfach extrem viel aus
-genau das wollte ich damit aussagen, dass es unfair ist, hier Urteile zu fällen... Und:
Zitat von Liesi im Beitrag #5
noch einmal hinzufahren und ein Tier zu sehen,
-viel Spaß, weil:
Zitat von Liesi im Beitrag #1
sangen 2-3 Tiere von einer großen Rosskastanie
es sei denn, Du sattelt eine Giraffe!
Bzgl. Sangeszeit: kann gut sein, im Süden hörte ich chabrieri immer schon ab ca. 16 Uhr, und meine Zuchttiere sangen vor allem um diese Jahreszeit gerne nachmittags, ähnlich wie Ruspolia, die im Oktober gerne tagsüber singt.
Dass die beiden Taxa so unterschiedlich singen ist mir nicht aufgefallen, muss ich mir bei Zeiten genau anhören.

lg

Werner


zuletzt bearbeitet 05.10.2019 20:06 | nach oben springen

#7

RE: Eupholidoptera in Wiener Neudorf

in Beobachtungen in Österreich 06.10.2019 18:39
von Willi • 108 Beiträge

Hallo Liesi, hallo Werner,
eine interessante Beobachtung, sollte tatsächlich ein Ex. noch gefunden werden !; ich war vor kurzem (Mitte September) wieder in Dalmatien und konnte (leider) keine Eu.schmidti mehr sehen, obwohl ich sehr gute Plätze habe wo im Mai die Tiere sehr zahlreich herumspringen. Es ist mir in den letzten 10 Jahren nie gelungen an diesen und anderen Plätzen diese Art im September zu erwischen. Möglicherweise sind die Wiener Tiere ein wenig "härter im nehmen" und leben hier länger.
Willi

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2234 Themen und 14665 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen