X
#1

Stenobothrus nigromaculatus bei Forchach und Weissenbach

in Beobachtungen in Österreich 10.08.2019 14:58
von Liesi • 224 Beiträge

Eigentlich war ich natürlich wegen Tetrix tuerki und Bryodemella tuberculata dort, aber beim Gehen am Lechweg hat sich der Stenobothrus nigromaculatus dann richtig aufgedrängt, weil es sonnig war und er am Weg beim Sportplatz Forchach gesungen hat !
Dann habe ich noch meine erste lila Heuschrecke gesehen und der Tag war schon gerettet :)

Ich bin also die (beweidete) Leitungstrasse entlanggegangen und dann seitlich in die alte Au hinein mit den Kiefern und Erica und Silberwurz , teilweise offenere Stellen. Der schwarzfleckige Grashüpfer war dort an den meisten Stellen die häufigste Art !

Daneben gabs : viele Euthystira brachyptera, Tetrix bipunctata, Stenobothrus lineatus, Metryoptera brachyptera wo feuchter Omocestus viridulus, vereinzelt Decticus verrucivorus, Pseudochorthippus parallelus, wenige Chorthippus brunneus und Chorthippus dorsatus.

An manchen Stellen waren sogar Chorthippus pullus im gleichen Habitat und einmal fand ich kurioserweise Gomphocerus sibiricus (2 Ind.)
Habitate s.u. , ich habe auf der Karte alles gelb angemalt, wo ich S. nigromaculatus gefunden habe, wobei er auf der Seite östlich der Johannesbrücke seltener war wie westlich.



Thomas hat mir gesagt, daß der schwarzfleckige auch am Moosberg auf der Lifttrasse gefunden wurde, also habe ich dort auch nachgesehen - auch noch eine gute Dichte dort.

Nachsuchen bei Pinswang (wo es vielleicht auch noch St. nigro gibt) hätten sich nur gelohnt, wenn es sonnig geblieben wäre und sie also gesungen hätten. Das war aber nicht so, drum bin ich dort nicht hingekommen, auch die gefleckte Keulenschrecke zu (be)suchen ist sich leider dann nicht mehr ausgegangen.
Vielleicht komm ich ja irgendwann wieder hin ;)

Liebe Grüße,
Liesi


zuletzt bearbeitet 11.08.2019 08:58 | nach oben springen

#2

RE: Stenobothrus nigromaculatus bei Forchach und Weissenbach

in Beobachtungen in Österreich 10.08.2019 16:35
von hospiton • 2.663 Beiträge

Hallo Liesi,

Deine vielen neuen Urlaubsberichte muss ich mir in Ruhe und Muße durchlesen/anschauen - sieht ja am ersten Blick toll aus und lauter neue Arten für mich dabei...
Deine "Milka-Kuh" ist aber ein lineatus-Weibchen, falls das Deine Tagesrettung nicht zu stark beeinflussen sollte....

LG und danke für die vielen Beiträge

Werner


nach oben springen

#3

RE: Stenobothrus nigromaculatus bei Forchach und Weissenbach

in Beobachtungen in Österreich 11.08.2019 09:07
von Liesi • 224 Beiträge

Hallo Werner !
Na klar, ein lineatus-Weibchen ! Hab ich nur eingebaut, damit Du was zum Nörgeln hast hehe .
Die Farbe hat mich wohl geblendet - aber in dem Fall ist die Art (für jemanden oberflächlichen wie mich) eh sekundär weil der Glücksfaktor eben vom Lila kommt, außerdem ist der Tag schon vorbei - also mußt Dir keine Sorgen um meine Tagesrettung machen.
Danke für den Hinweis
Liebe Grüße,
Liesi

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2234 Themen und 14665 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen