X
#1

Korsika 2010, Teil 3 - Problemfälle!?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.10.2010 19:01
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo allseits!

Nun also die, wie schon angedeutet, schwierigen Fälle: entweder, weil ich mich noch nicht durch die frz. Literatur durcharbeiten konnte oder weil die ortsansässigen Orthopterologen selber noch nicht genau wissen, welche Art "gut" ist, oder ich noch keine neueren Arbeiten gefunden habe oder ich vor Ort genauer schauen hätte müssen, am Foto geht's nicht besser...! Falls jemand natürlich eine Tipp oder sogar ein Wissen hat - her damit!!!

(ACHTUNG: alles rotgeschriebene ist der Nachtrag bzw. die Bestätigung vom 8.11., det. Eric Sardet - merci beaucoup, Monsieur!)

Beginnen wir systematisch, eine von 2 Urumenus-Arten, entweder brevicollis insularis oder chopardi:



Bei den Grillen gibt es noch einige Geheimnisse zu lüften, eine habe ich einmal für die Allgemeinheit freigegeben: Modicogryllus sp., für mich klang und sah sie aus wie frontalis, Braud & Sardet sehen das glaube ich anders...(evtl. algirius, nur durch Genitaluntersuchung feststellbar, habe aber kein Belegstück mitgenommen):



Die Gattung Calliptamus, vertreten durch italicus und barbarus, bin mir noch nicht ganz im Klaren, wer was ist.. (Monsieur Sardet vermutet alle 3 Weibchen barbarus, zum Männchen hat er sich nicht geäußert!):






Oedipodus ist vertreten durch caerulescens sardeti (alle 3 Tiere - sprich beide Fotos) und fusconincta morini:




Sphingonotus, ebenfalls 2 mögliche: corsicus oder uvarovi (erstes Bild: ??? beide möglich!):



Sphingonotus corsicus:



die beiden Nächsten: Sphingonotus uvarovi:



bei diesem Bild beachte man die "Putzerfliege" am linken Fühler!

Aiolopus, ich denke da an hpts. thalassinus, eine verm. strepens und die langflügelige evtl. puissanti, aber mache sich jeder selbst ein Bild!

Aiolopus thalassinus corsicus (80 %):



Aiolopus thalassinus corsicus (100 %):



Aiolopus strepens:



die obere habe ich richtig als strepens gesehen.

Die folgende evtl. puissanti:



und diese beiden kann ich überhaupt nirgends zuordnen (Monsieur Sardet schon:
Ebenfalls Aiolopus puissanti:



Aiolopus thalassinus corsicus (80 %):



Noch eine Dociostaurus als Nachtrag, wo ich mir nicht sicher bin, ob es maroccanus sein kann (nein, auch Dociostaurus jagoi occidentalis):



ja, noch einen "sicheren" habe ich bei Teil 2 vergessen, den Omocestus rufipes, der ist wenigsten unverkennbar!



Ja und dann, bei all meinen vermeintlichen Omocestus petraeus sah ich zu Hause am Foto mehr oder weniger eine Ausbuchtung am Vorderrand...? Also doch alles die endemische Chorthippus corsicus pascuorum!











So, ich hoffe, das ganze war nicht so langatmig,aber der nächste (Südfrankreich)-Urlaub ist eh erst nächsten September

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 08.11.2010 17:57 | nach oben springen

#2

RE: Korsika 2010, Teil 3 - Problemfälle!?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.10.2010 19:11
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Werner,

deine Fotos sind der helle Wahnsinn, möchte ja fast sagen, bin sprachlos, aber das schaffst nicht einmal du!

lg
Christine

nach oben springen

#3

RE: Korsika 2010, Teil 3 - Problemfälle!?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.10.2010 20:23
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Werner,

ja, wirklich beachtlich, was Du da schon wieder zusammenphotographiert hast - wunderbare Bilder!

Um wiedermal meinen Senf zu etwas abzugeben, von dem ich eigentlich keine Ahnung hab;-)

Bei Calliptamus hast Du glaub ich beide photographiert, barbarus und italicus. Zumindest das letzte Bild dieser Gattung ist wohl ziemlich sicher barbarus mit den kurzen Flügeln und den scharf begrenzten dunklen Flecken auf der Innenseite der Hinterschenkel.

Und zu den Aiolopen: Die strepens ist wohl sicher eine strepens, Nr. 2 und 3 mE thalassinus. Der Rest - tja. Diese puissanti... wie groß ist bei der Variabilität in der Flügellänge?

LG,
Günther

nach oben springen

#4

RE: Korsika 2010, Teil 3 - Problemfälle!?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.10.2010 22:11
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Günther (und Christine)!

Danke für die Blumen, schön, dass sie Euch gefallen!

Nun, ich kann Dir zur puissanti nur den Bstimmungsschlüsseltext aus dem französischen Bellmann (& Gérard Luquet) frei übersetzt wiedergeben:
"...Deckflügel des Männchens überragen die Hinterknie um weniger als 4,3 mm, bei der Färbung dominiert normalerweise das Grün, besonders beim Weibchen -->thalassinus
... Deckflügel des Männchens überragen die Hinterknie um mehr als 4,3 mm, bie der Färbung dominiert fahles braun -->puissanti"

Also wenn man um die Größe der Tiere weiß, sind die Flügel bei dem fraglichen Tier sicher um ca. 1 cm länger als die Schenkel!!! Aber die Farbe??? In der Arbeit von Braud & Sardet steht auch noch etwas vom vergleichsweise längeren Pronotum (Verstehe ich so wie bei nana/falcata) bei puissanti. Vielleicht gibt es ja auch noch andere Bestimmungswerke!

LG,

Werner


zuletzt bearbeitet 17.10.2010 22:12 | nach oben springen

#5

RE: Korsika 2010, Teil 3 - Problemfälle!?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.10.2010 23:38
von Günther • 2.336 Beiträge

Also in diesem Werk hier Aiolopus in Libyen ist zwar puissanti nicht drinnen, aber zwischen thalassinus und strepens wird hier in einem kurzen Schlüssel über die vier in Libyen vorkommenden Aiolopus-Arten als erstes Unterscheidungsmerkmal genannt, dass thalassinus mindestens gleich lange Fühler wie Kopf und Thorax zusammen besitzt, strepens hingegen kürzere (was auf Deinem strepens-Bild auch deutlich ist). Hier ist also die Frage, ob thalassinus nur längere Fühler hat als strepens, oder ob bei ersterer der Thorax einfach kürzer ist und dadurch die Fühler länger wirken (dass also die Fühler als Vergleichsmaß dienen, um die Länge des Thorax´ einschätzen zu können). Wenn dem allerdings so wäre, ginge es um die horizontale Ausdehnung des Pronotums und nicht um die vertikale wie bei falcata/nana.

In diesem Falle wären die Aiolopus-Bilder 1 und 5 puissanti (wenn einem da nicht die perspektivische Verkürzung einen Strich durch die Rechnung macht). Wenn Bild 2 wirklich thalassinus ist (was ich zusätzlich wegen der doch eher kurzen Flügel denke), dann sieht man auf dem die langen Fühler (oder eben den kurzen Thorax) sehr gut. Strepens kann man bei den fraglichen Bildern wegen der schlanken Schenkel wohl ausschließen.

Hoffe, das war jetzt nicht zu verwirrend und ich hab halbwegs verständlich ausgedrückt, was ich meine..

LG,
Günther

P.S. Bei Bild 3 erkennt man die tatsächliche Schenkeldicke nicht gut, das könnte also vielleicht auch strepens sein...


zuletzt bearbeitet 18.10.2010 00:55 | nach oben springen

#6

RE: Korsika 2010, Teil 3 - Problemfälle!?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 18.10.2010 08:27
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Günther!

Danke für die Einschätzung, den Lybien-Link muss ich mir erst zu Gemüte führen und scheinbar auch meine frz. Literatur! Das mit der Fühlerlänge kenne ich nicht, dann wäre ja nur Nr. 2 ein thalassinus-Männchen, und das 3er Bild hätte ich aufgrund der "typischen" Grünfärbung auch als eine strepens angesprochen. Aber nachher ist man immer gescheiter, worauf man hätte achten sollen, vorallem, wenn man sich die Literatur erst nach dem Urlaub bei Amazon bestellt..... Lt. dem frz. Bellmann ist die puissanti auf jedenfall im Bestimmungsschlüssel ein Paar mit der thalassinus, die strepens scheidet da schon vorher aus (eben u.A. wegen Schenkelbreite). Den genauen Text muss ich mir am Abend nocheinmal beim Braud & Sardet durchackern und vor allem übersetzen!

LG

Werner

nach oben springen

#7

RE: Korsika 2010, Teil 3 - Problemfälle!?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 18.10.2010 14:40
von hospiton • 2.720 Beiträge

Nachtrag f. Günther!

Wenn ich mir die Fotos auf: http://tela-orthoptera.org/wakka.php?wik...PuissantiPhotos ansehe, dann haut das mit den Fühlern nur tlw. hin, und die Erstbeschreibung von Defaut hab' ich gerade gefunden im Netz, da klingt das wieder ganz anders mit dem Pronotum...
Was soll's, konzentrieren wir uns auf die heimische Orthopterenfauna, da kennen wir uns ja auch noch nicht wirklich aus....

LG

Werner

nach oben springen

#8

RE: Korsika 2010, Teil 3 - Problemfälle!?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 08.11.2010 18:02
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo allseits!

Für alle, die 's interessiert: Habe nun eine Einschätzung vom Spezialisten aus Frankreich (auf diesem Wege noch einen herzlichen Dank an Monsieur Eric Sardet!) zu diesem Beitrag (scrollt zum Anfang oder Ende, je nach persönlicher Einstellung)! Habe alles Neue bzw. Abgesicherte oder Vermutete in ROT ergänzt/ausgebessert/bestätigt! Viel Spass!

Werner

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 140 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen