X

#1

Nat.Park Neusiedlersee-Apetlon - gar nicht mau

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2018 14:01
von Maria Z • 1.424 Beiträge

Hallo,

gestern auf Botanik-Exkursion, unter der Leitung von Roland Albert. Das absolut Beste daran war dass er wieder ein Permit für den Kernbereich hatte und abgesehen von den vielen schönen bot. Raritäten - zu deren Plätzen er uns geführt hat, hatte das natürlich auch schöne orthoperologische Fund zur Folge. Ich war wiedereinmal ziemlich hin und her gerissen-wo zuerst schauen? wohin den Focus - um nicht allzu unhöflich zu sein gegenüber dem Exkursionsleiter..!

Sehr erfreulich Dociostaurus brevicollis adult und Larve und das auch durchaus "häufig", mehr als 5-6 Ind. pro FO und wenn ich mehr Zeit zum Suchen gehabt hätte vl. noch mehr.







Dann auch St. stigmaticus-L, habe im Atlas Nachgelesen- dem zu Folge sind die Nachweise auf der östl. Seeseite ziemlich lange her.



Ch. dichrous auch schon adult, habe das für was anderes gehalten, Günther hat ihn bestimmt.


Hier noch zur Überprüfung: Mecostethus parapleurus-L?


und diese - wie mir scheint so ungewöhnlich braun gefärbten parallelus?



Dann noch zwei Bilder derer, die dafür sorgen dass der Bewuchs niedrig bleibt - sehr Beeindrucken diese Herde. Drei Hunde halten die Viecher zusammen, damit sie nur dort grasen wo sie das auch dürfen.







Ein Hummelfoto muss auch dabei sein: eine "heiß begehrte" Mooshummel (in den Fängen einer gut genährten Misumena vatia), muss sie zwar noch Bestätigen lassen, aber das was zu sehen ist passt: Farbverteilung, gleichmässige Behaarung am Mesosoma. Ist mir ja erst daheim am PC aufgefallen, vor Ort dachte ich an eine Biene, weil rel. klein)



VG Maria

PS: hier wird heftig gearbeitet...




Nachtrag: hier der Link zu dieser Exkkursion im Forum Flora Austria, sehenswert! http://forum.flora-austria.at/viewtopic.php?f=10&t=922


zuletzt bearbeitet 10.06.2018 15:47 | nach oben springen

#2

RE: Nat.Park Neusiedlersee-Apetlon - gar nicht mau

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2018 14:49
von Günther • 2.058 Beiträge

Hallo Maria,

der stigmaticus ist mE eine kleine Sensation - ich konnte mir den auf diesen knochentrockenen Hutweiden noch nie vorstellen - super, dass er doch noch da ist! Bei welchem von den markierten Standorten war er?
Die grüne Larve ist eine Aiolopus.

LG,
Günther

nach oben springen

#3

RE: Nat.Park Neusiedlersee-Apetlon - gar nicht mau

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2018 15:08
von Maria Z • 1.424 Beiträge

Hallo Günther,

etwa bei dem 3. und 4. Punkt vom Start an der Strasse weg gerechnet, also im Kernbereich.

dann hänge ich gleich noch 2 Schlangenbilder an, ein Totfund, ein. juv. Tier;



und 2 Libellen, die erstere war häufig, die zweite zum Schluß an der Strasse, M+W der selben Art?



LG Maria

nach oben springen

#4

RE: Nat.Park Neusiedlersee-Apetlon - gar nicht mau

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2018 18:18
von hospiton • 2.358 Beiträge

Liebe Maria,

wir müssen Dich leider doch noch enttäuschen - der dichrous ist keiner - ist ein Weibchen albomarginatus/oschei...

LG

Werner


nach oben springen

#5

RE: Nat.Park Neusiedlersee-Apetlon - gar nicht mau

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2018 18:49
von Maria Z • 1.424 Beiträge

OK, albomarginatus/oschei...

wenn ich es richtig sehe ein W - oder? der Genitalbereich ist leider nicht gut zu sehen, aber die Flügeladerung - nicht albomarginatus-typisch..



LG Maria


zuletzt bearbeitet 10.06.2018 18:50 | nach oben springen

#6

RE: Nat.Park Neusiedlersee-Apetlon - gar nicht mau

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2018 20:01
von Günther • 2.058 Beiträge

Ja Weibchen, wie Werner schrieb.
Die Schlangen sind Ringelnattern, die Libellen zwei weibliche Große Blaupfeile.

LG,
Günther

nach oben springen

#7

RE: Nat.Park Neusiedlersee-Apetlon - gar nicht mau

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2018 20:11
von Maria Z • 1.424 Beiträge

Danke Günther;

@ stigmaticus - ich konnte mir den auf diesen knochentrockenen Hutweiden noch nie vorstellen

die Stellen wo der zu finden war - dort war's tatsächlich doch eine Spur feuchter, wo eben diese ganz spezielle Halophyten-Raritäten zu finden waren.

VG Maria

nach oben springen

#8

RE: Nat.Park Neusiedlersee-Apetlon - gar nicht mau

in Beobachtungen in Österreich 28.07.2018 09:11
von Maria Z • 1.424 Beiträge

Hallo,

habe mir die Heuschreckenbilder-Bilder dieses Tages nochmals vorgenommen, vor allem überprüft wo die Stigmaticus-Funde tatsächlich waren -an zwei Stellen- damit mir kein Fehler unterläuft für die kommende Nachsuche!!
Da sind mir nun diese beiden Larven aufgefallen, hatte sie als Platycleis grisea abgelegt - bin mir jetzt aber nicht sicher, möchte euch bitten diese anzuschauen, ob das nicht ev. Montana-montana-L sein könnten. Die hatte ich bei den späteren Aufenthalten adult gefunden, an anderer Stelle.





LG Maria


zuletzt bearbeitet 28.07.2018 09:14 | nach oben springen

#9

RE: Nat.Park Neusiedlersee-Apetlon - gar nicht mau

in Beobachtungen in Österreich 28.07.2018 16:42
von Günther • 2.058 Beiträge

Hallo Maria,

meiner Meinung nach sind das eher Larven von Platycleis affinis, vor allem die erste (wahrscheinlich aber auch die zweite). Warum genau, kann ich Dir leider nicht sagen;), sie sind irgendwie kontrastreicher und das Hufeisen... "anders", kanns nicht genau beschreiben... Hab heuer bei Potzneusiedl auch welche gesehen (ziemlich abgesichert affinis, weil auf der Fläche fast mehr rumspringen als grisea) und da hatte ich denselben Eindruck. Auch konnt ich dort eine frisch imaginalgehäutete fotografieren - die war fast komplett grün! Cooles Ding...
Also Tendenz zu affinis (die im Seewinkel auf den extremen Flächen auch häufiger ist), aber zu 100 % abgesichert ist es nicht. Die Montana-Larven, an die ich mich hier im Forum vage erinnern kann, sahen doch deutlich anders aus, nicht so grisea-mäßig...

LG,
Günther

nach oben springen

#10

RE: Nat.Park Neusiedlersee-Apetlon - gar nicht mau

in Beobachtungen in Österreich 28.07.2018 16:56
von Günther • 2.058 Beiträge

Das ist übrigens überhaupt recht interessant dort mit denen - in den beiden blauen Flächen konnte ich nur griseas finden (wiewohl im südlichen sicher auch affinis ist, aber die, die ich aus diesen Mengen dort sicher bestimmen konnte, waren alle grisea), und im mittleren fast nur affinis. Da gäbs schon wieder einiges Interessantes zu untersuchen!



LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 28.07.2018 16:57 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jonas H
Besucherzähler
Heute waren 113 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1892 Themen und 13114 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen