X
#1

Auf einem Wiener Balkon...

in Beobachtungen in Österreich 22.09.2014 22:42
von Günther • 2.332 Beiträge

Grüß Euch!

Ein Herpetologenkollege hat mir heute ein Foto von seinem Balkon im 3. Wiener Bezirk geschickt, siehe Anhang. Gibt es dazu eine Idee? Er hat dort auch ein ungeflügeltes Männchen gesehen...

LG,
Günther

Angefügte Bilder:
Heuschreck_1_P1140585.JPG

zuletzt bearbeitet 22.09.2014 22:44 | nach oben springen

#2

RE: Auf einem Wiener Balkon...

in Beobachtungen in Österreich 22.09.2014 23:01
von Liesi • 226 Beiträge

Hoi Günther !
Also ich find, das schaut aus wie ein etwas lädiertes Pholidoptera griseoaptera-Weibchen ? Warum nicht ?
Lg Liesi

nach oben springen

#3

RE: Auf einem Wiener Balkon...

in Beobachtungen in Österreich 23.09.2014 00:18
von Günther • 2.332 Beiträge

Nun ja, das hab ich mir zuerst natürlich auch gedacht, aber es spricht einiges gegen griseoaptera.
Das Männchen war angeblich ungeflügelt. Bei griseoaptera-Weibchen schauen Flügelstummel zumindest unter dem Pronotum hervor (was hier nicht der Fall ist). Der Legebohrer ist zu kurz für griseoaptera. Die Dornen auf den Vorderschienen sind sehr lang - ZU lang für griseo.

Aber mal schauen, was sich in der Diskussion noch ergibt, danke jedenfalls für den Vorstoß!

Günther

nach oben springen

#4

RE: Auf einem Wiener Balkon...

in Beobachtungen in Österreich 23.09.2014 00:59
von Liesi • 226 Beiträge

Na ja , also ich hab mich gerade gestern bzw vorgestern gewundert, wie kurz der Legebohrer von denen ist - und griseoaptera heissen sie ja auch nicht einfach so - bei den Weibchen stimmt das besonders - allerdings, dass sie gar keine Flügelstummel hat ist schon eigenartig. Das mit den Dornen auf den Vorderschienen hab ich noch nie gehört oder beachtet - aber schau Dir mal den Schatten an, den die werfen ;) !
Was für eine exotische Art würdest Du denn im 3. erwarten ? - Man weiß ja nie, was als nächstes kommt !? :))
Lg Liesi


zuletzt bearbeitet 24.09.2014 11:57 | nach oben springen

#5

RE: Auf einem Wiener Balkon...

in Beobachtungen in Österreich 23.09.2014 11:17
von Günther • 2.332 Beiträge

Oh, da hab ich mich doch gestern tatsächlich verschrieben - der Legebohrer ist natürlich zu LANG für griseoaptera!
Man beachte auch den gelben Streifen an der Unterkante der Seitenlappen.

Günther

nach oben springen

#6

RE: Auf einem Wiener Balkon...

in Beobachtungen in Österreich 23.09.2014 13:47
von Liesi • 226 Beiträge

Hi, gestern wars ja eben auch schon heute :)
Stimmt, die gelben Ränder haben mich auch gestört , aber sie sind so verwaschen und ich bilde mir ein, daß ich sowas bei der Strauchschrecke auch schon gesehen hab. Bisschen grünlich ist sie auch.
Aber wenn sie mit einer Zimmer- oder Balkonpflanze o.ä. irgendwoher mitgekommen ist, hab ich keine Idee - Du hast schon irgendwas im Ärmel, ich merks schon ;) !
Lg Liesi

nach oben springen

#7

RE: Auf einem Wiener Balkon...

in Beobachtungen in Österreich 23.09.2014 16:55
von Christine • 1.226 Beiträge

Darf ich mitraten, nach dem Wälzen meiner sämtlichen Bücher bin ich bei Yersinella raymondii rausgekommen. (Sehr unwahrscheinlich auf einem Wiener Balkon!)
Beim Weibchen kaum Flügel sichtbar, schlank, Halsschild unten breit hell gerandet, Legeröhre leicht aufwärts gebogen. Weibchen können auch wenig kontrastreich hellbraun sein.
Die Halsschildauskragung sieht ja fast aus wie bei Antaxius, aber da wäre auch das Weibchen sehr dunkel.

Falls der Günther nicht schon die Lösung weiß, wird das mit dem einen Foto wohl nur ein echter Freak klären können.

Ich weiß nicht, warum mir das grad jetzt einfällt, aber wann kommt denn der Werner wieder?

lg
Christine


nach oben springen

#8

RE: Auf einem Wiener Balkon...

in Beobachtungen in Österreich 23.09.2014 21:38
von Liesi • 226 Beiträge

Hallo !
Also das klingt schon einmal nicht schlecht find ich, eine "ausgebleichte" kleine Strauchschrecke aus Kroatien oder Griechenland. Sowas wie im Bellmann unter "Pachytrachis gracilis" auf S145 - Sie hat auch die angedeutete Streifung. Wie groß waren die zwei denn eigentlich, Günther ?
Lg Liesi

nach oben springen

#9

RE: Auf einem Wiener Balkon...

in Beobachtungen in Österreich 24.09.2014 20:53
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo!

@ Günther: und Du bist Dir sicher, dass der Herp.-Koll. nicht auch Herpis zu Hause hat und Futtertiere gekauft hat ? Darauf würden auch die fehlenden Beine deuten!
Spass beiseite, irgendwie sieht das Tier tatsächlich "exotisch" aus, hat zwar Eigenschaften von Rhacocleis und Pachytrachis, aber eben nicht alles, auch die fehlenden Flügeln machen einen stutzig? Aber Du oder Ihr seid uns ja noch die ca. Größe schuldig!

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 24.09.2014 20:54 | nach oben springen

#10

RE: Auf einem Wiener Balkon...

in Beobachtungen in Österreich 25.09.2014 08:19
von Günther • 2.332 Beiträge

Hallo,

von der Größe weiß ich leider nichts, kann aber nächste Woche nochmal nachfragen.
Ich denke am ehesten an Rhacocleis germanica (ehem. Pterolepis) - ein so stark verlängertes Pronotum hat eigentlich keine der anderen infrage kommenden Arten, auch die Färbung passt noch am besten zu dieser Art. Höchstens der Legebohrer erscheint vielleicht etwas kurz.
Aber sicher kann ich´s auch nicht sagen, Florin legt sich ebenfalls nicht 100%ig fest (aber auch Tendenz Rhacocleis).
Der Kollege war im Sommer übrigens auf Korfu urlauben. Vielleicht erwischt er sie ja nochmal und kann bessere Fotos machen.

LG,
Günther

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 20 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen