X
#1

Mostviertler Sphingonotus - Variationen

in Beobachtungen in Österreich 19.09.2010 15:17
von WSW • 1.034 Beiträge

Hallo,

ich war heute in Wörth bei Pöchlarn. Den Sandschrecken geht´s noch immer bestens. Auffällig war, dass ich zunächst fast nur Männchen fand, normal sind ja Weibchen langlebiger.

Mir ist dann aufgefallen, dass es da sehr unterschiedliche Farbschläge gibt. Ich hänge mal 4 Bilder verschiedener Männchen und 1 Weibchen an.

Männchen 0 ist eine unauffällige "normale Variante.
Männchen 1 war "der Hammer" - intensivstes Blau! Der braucht keine blauen Hinterflügel mehr...
Männchen 2 ziemlich kontrastreich a la Oedipoda
Männchen 3 goldgelb überlaufen

Die Weibchen konnte ich schließlich aus der Randvegetation scheuchen.

VG Wolfgang

Angefügte Bilder:
sphingo0.jpg
sphingo1.jpg
sphingo2.jpg
sphingo3.jpg
sphingo4.jpg

zuletzt bearbeitet 19.09.2010 15:22 | nach oben springen

#2

RE: Mostviertler Sphingonotus - Variationen

in Beobachtungen in Österreich 19.09.2010 19:55
von Oli S • 135 Beiträge

Lieber Wolfgang,

tolle Bilder, da erübrigt sich eigentlich jeder Kommentar (man genieße und schweige ...)!

LG
Oli

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 44 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen