X
#1

Welche Art?

in Bestimmungsfragen 05.09.2014 15:30
von nerdist • 3 Beiträge

Habe die Im Bellmann nicht gefunden.

Viele Grüße

nach oben springen

#2

RE: Welche Art?

in Bestimmungsfragen 05.09.2014 15:37
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo "nerdist" (?)

Willkommen im Forum und - den Bellmann nocheinmal durchschauen! Ist unsere häufigste Langfühlerschrecke, deren Farbe aber, wie so oft bei Heuschrecken, variiert (im Bellmann ist sie eher schwärzlich-grau abgebildet, wenn ich mich recht erinnere). Lasse Dich noch ein bisschen zappeln, vielleicht kommst Du selbst drauf?

LG

Werner


nach oben springen

#3

RE: Welche Art?

in Bestimmungsfragen 08.09.2014 08:39
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Werner,

sei nicht so streng!

Hallo nerdist, es ist die Gewöhnliche Strauchschrecke Pholidoptera griseoaptera, die sind mit dem Fotoapparat gar nicht so leicht zu erwischen, weil sie sich gern im dichten Strauchwerk verstecken. Hören tut man sie auf alle Fälle öfter als man sie sieht!
Ich kann mich noch erinnern, dass ich auch mit der Fülle von Arten im Bellmann überfordert war, und dann kann man sich nicht einmal auf die abgebildeten Farben verlassen, aber nur Mut, die Erfahrung kommt schon noch!

lg
Christine


nach oben springen

#4

RE: Welche Art?

in Bestimmungsfragen 05.10.2014 12:16
von nerdist • 3 Beiträge

Dank euch beiden für die Bestimmung, jetzt sieht man es natürlich auf den ersten Blick!
Es geht weiter mit Bildern, ich hoffe ich habe Sie richtig bestimmt:
1. heidegrashüpfer

2. blauflügelige ödlandschrecke

3. gem. Sichelschrecke

4. ??? ödland/sandschrecke

5. das schmankerl, ne mantis religiosa, w oder m?

grüße


zuletzt bearbeitet 05.10.2014 12:17 | nach oben springen

#5

RE: Welche Art?

in Bestimmungsfragen 05.10.2014 20:26
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo!

Auf die Gefahr hin, dass mich Christine wieder rügt: bevor ich antworte, bitte ich Dich, sich ein wenig an die Foren-Regeln zu halten. Dein etwas merkwürdiger "Nickname" ist ja nicht unbedingt das Problem, aber bitte: bei Bestimmungsanfragen wäre es einmal sehr hilfreich zu wissen, wo die Tiere herstammen. Schließlich gibt es viele Gattungen und Familien weltweit, die oft sehr ähnlich aussehen, aber dennoch völlig verschiedene Arten sein können. Also, solange wir keine (ungefähren) Fundortangaben haben, wird es schwierig.

Zu Deinen Bildern (vorausgesetzt, die sind aus Mitteleuropa) stimmt nur die Nr. 3 (Phaneroptera falcata) und die Mantis religiosa, ein Männchen. Zum Rest sage ich nur so viel, dass Du da ziemlich daneben liegst...

Nix für ungut,

Werner


zuletzt bearbeitet 05.10.2014 20:26 | nach oben springen

#6

RE: Welche Art?

in Bestimmungsfragen 05.10.2014 21:20
von nerdist • 3 Beiträge

Mensch Werner,
alles kein Problem.
Also Nr 1 und 5 stammen aus Freiburg vor 3 Tagen.
Nr.2 im AUgust in der Pfalz am Bahndamm.
Nr.4 Ende September ebenfalls Pfalz am Bahndamm.

Vielen Dank für deine Mühe,

Bernd (weiß gar nict was dich an dem Nicknamen stört? )

PS. Ich hab nur einen ganz alten Bellmann. Die Fotos bzw. der Aufbau des Buches sind nicht unbedingt zeitgemäß.
Hast du da ne Empfehlung?

nach oben springen

#7

RE: Welche Art?

in Bestimmungsfragen 05.10.2014 22:02
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Bernd!

Danke für all die Erklärungen, nun fällt die Kommunikation leichter, nicht aber die Bestimmung !
Es sind (z. T. auch aufgrund der Fotoposition bzw. Auflösung) knifflige Tiere!
Die 1 hat so auffällig rote Hinterschienen und dunkle Flügel, dass ich eigentlich nur bei Stauroderus scalaris hängenbleibe, wenngleich der Gesamteindruck da nicht so passt, aber vom Ausschlussverfahren her bleibt m. M. nichts anderes übrig!
2 ist eine (nicht genau bestimmbare) Larve, vermutlich aus der Gattung Chorthippus
4 hat viel von einem Chorthippus biguttulus, aber die dunklen Flügel...?

Vielleicht haben die Kollegen bessere Vorschläge?

Zur Literatur-Frage: Der Bellmann ist eigentlich recht gut für den Überblick, wichtig wäre aber die Kombination mit z. B. dem wunderbaren Wiki unserer Schweizer Kollegen/Freunde bzw. der Baur & Rösti und noch weitere der Standardwerke, siehe in unserem oder dem Schweizer Forum unter der Rubrik "Literatur". Die Kombination aller, auch guter Bestimmungsschlüssel bringen Dich weiter, aber so wie bei jeder Tier- oder Pflanzengruppe brauchts halt auch an Erfahrung!

LG

Werner


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 41 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen