X

#1

Tirol-Obsteig, Tetrix ect.

in Bestimmungsfragen 28.08.2014 10:25
von Maria Z • 1.523 Beiträge

Hallo,

das Gebiet in dem ich Unterwegs war nennt sich Sonnenplateau, ein breiter Talboden in rund 900-1000 m Seehöhe. Mein Hauptziel wäre die Simmeringalm gewesen, aber auf Grund der Wettersituation machte das keinen Sinn; in den drei mehr oder weniger verregneten Tagen konnte ich dann trotzdem einige nette Funde machen, spez. die Dornschrecken waren/sind spannend.

Am vergangenen Sonntag, dem wettermäßig noch „besten“ Tag (nur kurze Schauer, etwas Sonne, kühl bis kalt), wanderte ich von Arzkasten hinauf zur Marienbergalm, mit Abstechern hinunter zum Bachbett des Marienbaches.

In einer kl. Lichtung in ca 1400 msm fand ich die ersten Tetrix, zunächst nur Larven, nach intensiver Suche auch adult Tiere, sind deutlich langflügeliger als zB. die Tetrix vom Beitrag Oberdrauburg, deshalb hoffe ich daß meine Vermutung (endlich) stimmt - Tetrix bipunctata bipunctata?
file.php?url=http%3A%2F%2Ffiles.homepagemodules.de%2Fb523332%2Ff2t1365p9814n11.jpg&r=&content=Oberdrauburg_und_so







Unten am Bach (ca 1350) dann die nächsten zwei




Dann etwas weiter oben, da war das Bachbett breiter und flacher - diese, denke das ist Tenui; Günther hatte vor 2 Jahren im Zusammenhang mit T. in den Nockbergen gemeint, Tenui ginge nur bis ca 1000! sieht so aus als hätte sich diese „Grenze“ verschoben;


noch weiter oben neben dem Wanderweg Tetrix bip. kr.


Am Di (und nicht Mi) war der Tag mit den meisten Regenstunden; Wanderung zum Lehnberghaus, oberhalb bei ca 1700 bei der „Lacke“ wieder eine T. bip. Kraussii,


und am Rückweg vom Lehnberghaus in einem Schlag/ca 1600 wieder bibunctata bip.


am Mo (und nicht Di) war der Talboden interessant, da fand ich am Ufer des Krebsbaches diese - Subulata kurzdornig?


und zum Schluß nochmals vom So-erwähnenswert: in ca 1450 fand ich 3 Mecostethus parapleurus, (in Gesellschaft von Miramella und einer Stethophyma grossum/L), am Mo (nicht Di) im Tal fand ich dann auch einige "Kopfstarke" Populationen.


VG
Maria

PS-hab mich im Ursprungstext etwas mit den Tagen vertan...


Dateianlage:

zuletzt bearbeitet 29.08.2014 10:30 | nach oben springen

#2

RE: Tirol-Obsteig, Tetrix ect.

in Bestimmungsfragen 28.08.2014 10:39
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Maria,

spannende bipunctata-Funde, das Bild wird immer diffuser - oder klarer?
Eigentlich ist alles richtig bestimmt, ausser:

die vom Mittwoch, bei der Lacke ist noch eine Larve, da lässt sich keine kraussi rauslesen
die verm. kurzdornige subulata ist auch noch eine (verm. tenuicornis) Larve, da kann vielleicht Günther mehr dazu sagen.

lg

Werner


zuletzt bearbeitet 28.08.2014 10:48 | nach oben springen

#3

RE: Tirol-Obsteig, Tetrix ect.

in Bestimmungsfragen 28.08.2014 11:01
von Maria Z • 1.523 Beiträge

Danke Werner für die rasche Antwort, hab noch nette Raupen und Nachtfalter, bin aber in Eile...

nur noch ein Stimmungsbild v So Abend beim Runterkommen, da war's kurz richtig schön!

lg Maria

Angefügte Bilder:
P1350678 AbendStmmg.JPG

zuletzt bearbeitet 28.08.2014 11:36 | nach oben springen

#4

RE: Tirol-Obsteig, Tetrix ect.

in Bestimmungsfragen 28.08.2014 14:40
von Günther • 2.332 Beiträge

Hallo Maria,

die letzte dürfte eine subulata-Larve sein.

LG,
Günther

nach oben springen

#5

RE: Tirol-Obsteig, Tetrix ect.

in Bestimmungsfragen 28.08.2014 22:31
von Maria Z • 1.523 Beiträge

Hallo Günther,

werd' sie also cf T.subulata ablegen;

Hallo Werner,

Zitat
die vom Mittwoch, bei der Lacke ist noch eine Larve, da lässt sich keine kraussi rauslesen

hier noch ein Photo des Tieres in Draufsicht, der Dorn wirkt so lang wie der Körper, deshalb dachte ich die sei adult, hab dann nur mehr flüchtig geschaut...!


T.tenui: hab' auch am Di eine gefunden, sogar bei ca 1400 am Zustieg zum Lehnberghaus, in einem potentiellen SLK/Hybrida Habitat (Käfer waren aber keine zu sehen, zu kalt und/oder zu spät im Jahr).

offTopics: Raupe, die fand ich sowohl im Tal als auch am Berg


einen Nachtfalter-der war Kältestarr -


und eine Puppe...mit der Bitte an Werner um Bestimmung



Orchideen: eine davon konnte ich Bestimmen - das Kriechende Netzblatt/Goodyera repens, die zweite nicht - war in sumpfiger Wiese, vl. weiß ja wer was...





VG Maria

nach oben springen

#6

RE: Tirol-Obsteig, Tetrix ect.

in Bestimmungsfragen 29.08.2014 07:16
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Maria!

In der Reihenfolge ihres Auftretens:

Jakobskrautbär, Tyria jacobaeae
einer der schon im präparierten Zustand kaum zu bestimmenden Graumönche, Cucullia sp.
Tagpfauenauge (90 %) Aglais io (Neuerdings wieder ein neuer Gattungname...)

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 29.08.2014 07:16 | nach oben springen

#7

RE: Tirol-Obsteig, Tetrix ect.

in Bestimmungsfragen 29.08.2014 08:20
von Günther • 2.332 Beiträge

Servus Maria,

das cf. kannst Du bei der subulata eigentlich weglassen, das war nur der Ängstliche Konjunktiv;-)
Bin gespannt, was bei der Orchidee rauskommt - hätts versucht, aber leider ohne eindeutiges Ergebnis.

LG,
Günther

nach oben springen

#8

RE: Tirol-Obsteig, Tetrix ect.

in Bestimmungsfragen 29.08.2014 09:49
von Maria Z • 1.523 Beiträge

Hallo Miteinander,

Danke an Werner für die Bestimmungen, wegen der Raupe - konnte mich nicht erinnern wo ich die schon gesehen hatte-war bei Hardegg;

@ Günther:

Zitat
Bin gespannt, was bei der Orchidee rauskommt - hätts versucht, aber leider ohne eindeutiges Ergebnis.

also meine Literatur gibt diesbezüglich gar nix her..wie wäre das "zweideutige" Ergebnis?

Artenliste - es sind 21 (verteilt auf zwei Quadranten), was in Anbetracht der Wettersituation ganz ok ist, denke ich; die Individuenzahlen bei den Bergrouten war sehr dünn, bei den Talrouten schon dichter, aber halt dann eher die "Normalos"! der Ch. albomarginatus/in einer Brache unten in Obsteig- bekommt einen neuen Punkt in der Verbreitungskarte; Arcyptera fusca käme dort vor, leider nicht gesehen...Habitatmässig hab ich mir oft gedacht - da könnte es doch xxx geben, aber...



VG Maria

Metrioptera brachyptera
Metrioptera roeselii
Pholidoptera aptera
Pholidoptera griseoaptera
Gryllus campestris
Tetrix subulata
Tetrix [bipunctata] kraussi
Tetrix [bipunctata] bipunctata
Tetrix tenuicornis
Miramella sp.
Psophus stridulus
Mecostethus parapleurus
Stethophyma grossum
Euthystira brachyptera
Omocestus viridulus
Gomphocerippus rufus
Chorthippus albomarginatus
Chorthippus biguttulus
Chorthippus brunneus
Chorthippus dorsatus
Chorthippus parallelus

nach oben springen

#9

RE: Tirol-Obsteig, Tetrix ect.

in Bestimmungsfragen 29.08.2014 21:43
von Günther • 2.332 Beiträge

Eigentlich war´s eher mehr- als zweideutig - bei Dactylorhiza war ich, auch bei Pseudorchis, aber nichts hat letztlich gepasst. Die Botaniker müssen her...

LG,
Günther

nach oben springen

#10

RE: Tirol-Obsteig, Tetrix ect.

in Bestimmungsfragen 30.08.2014 12:28
von Kay • 39 Beiträge

Hallo Maria und die Runde !

Klasse das Du immer wieder Tetrixe zur Diskussion ins Forum stellst. Ganz nach meinem Geschmack!
Wenn ich da gleich bezüglich meines Lernfortschritts einhaken darf.
An den schönen bipunctata Fotos läßt sich ja Einiges gut nachvollziehen. Im Nordwestdeutschen Flachland ist die Art nur von zwei Punkten bekannt. Bestimmt aber auch übersehen. Derzeit gucke ich mir jede undulata hier genau an um vielleicht mal eine Überraschung zu erleben . So richtig viele eindeutige Kriterien habe ich aber nicht an der Hand. Wenn ich daher also mal in die Runde fragen darf.

Bisher bin ich davon ausgegangen, das undulata und auch die anderen Arten deutliche Flecken auf dem Pronotum haben dürfen. Bipunctata, wie der Name schon sagt, hat auf jedenfall welche ging ich davon aus. Marias erste bipunctata hat aber gar keine. Damit wäre sie bei mir schon durchs Raster gefallen und als undulata weitergesprungen. Dann aber noch zu den mir bekannten Bestimmungsmerkmalen die ich immer checke:

1. Fühlerglieder bei allen Fotos sehr stummelig und kurz = bip.
2. Vorderrand des Halsschildes etwas in eine Spitze ausgezogen = bip., bei undulata & tenuicornis eher gerade

Passt ja alles auf die Fotos von Maria.

3. Halsschild soll, von der Seite gesehen, angebl. im vorderen Teil bei bip. aufgeworfen sein. Kleukers et al. zeigt dies anschaulich (s. Anlage). Darauf achte ich momentan auch immer. Das allerdings kann ich auf Marias Fotos gar nicht erkennen. Ergo ein schlechtes Merkmal ?

Sind das aber tatsächlich die Merkmale die Euch auf bip. bringen oder verraten ihr weitere Geheimnisse ?
Gruß aus dem Norden,

Kay



zuletzt bearbeitet 30.08.2014 14:57 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen