Euthystira brachyptera
X

#1

Nochmal Tetrix ..

in Bestimmungsfragen 18.09.2010 18:09
von Oli S • 132 Beiträge

Hallo liebe Leute,

kann ich die beiden beiliegenden Bilder unter Tetrix undulata ablegen?

Fundort: NSG Wengermoor in Salzburg, auf Hochmoortorf.

Danke im Voraus und LG
Oli

Angefügte Bilder:
Tetrix_cf._undulata_Wengermoor_2009_07_21.jpg
Tetrix_cf._undulata3_Wengermoor_2009_07_21.jpg
nach oben springen

#2

RE: Nochmal Tetrix ..

in Bestimmungsfragen 18.09.2010 21:01
von Günther • 2.028 Beiträge

Nein, auf keinen Fall, stop!!!!!!!!!! Bin gerade sehr aufgeregt!;)

Bei undulata ist der Dorn wesentlich mehr gewölbt, und vor allem: Schau Dir mal die Mittelschenkel an, die sind unten aber sowas von gewellt! Meiner Meinung nach ist das Tetrix tuerki, eine Art, die in Ostösterreich möglicherweise ausgestorben ist (was ich aber einfach nicht glauben mag;-) und nur vereinzelt in den westlichen Landesteilen vorkommt. Typischer Lebensraum sind wiedermal Kiesbänke, deshalb ist ein Moor etwas merkwürdig...

Du bist doch eh oft auf Schotteralluvionen unterwegs, da musst unbedingt auf Tetrigiden achten!

Super! Also wenn es wirklich tuerki ist (und ich bin mir da eigentlich ziemlich sicher), dann beneide ich Dich! Hab dieses Jahr oft versucht, diese Art hier im Osten aufzustöbern, aber leider ohne Erfolg. Und ich weiß von Leuten, die das schon seit mehreren Jahren ebenso vergebens machen..


..aber sowas von gewellt...

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 18.09.2010 22:31 | nach oben springen

#3

RE: Nochmal Tetrix ..

in Bestimmungsfragen 18.09.2010 22:43
von Günther • 2.028 Beiträge

Darf ich noch fragen, welche Kamera-Ausrüstung Du hast? Die Tetrix-Bilder sind wirklich ganz ausgezeichnet, diese Viecher so zu photographieren, ist ja nicht gerade einfach...

Günther

nach oben springen

#4

RE: Nochmal Tetrix ..

in Bestimmungsfragen 19.09.2010 00:22
von WSW • 955 Beiträge

Hm, hatte mir die Bilder schon zuvor angesehen, den flachen Mittelkiel und die gewellten Mittelschienen gesehen und gedacht: Ist eigentlich eine tuerki. Dann hab ich nachgelesen und den Fundort bemerkt....da wollte ich mich dann nicht blamieren

VG Wolfgang

nach oben springen

#5

RE: Nochmal Tetrix ..

in Bestimmungsfragen 19.09.2010 01:33
von Günther • 2.028 Beiträge

Na wenn Du mir dann verrätst, was es sonst sein kann - immer her damit!
Andere können natürlich auch leicht gewellt sein, aber ich denke nicht so stark. Wenn schon, dann kann man dieses hochgelobte Merkmal für tuerki wohl vergessen und müsste die gesamte Literatur übern Haufen werfen...
Tenuicornis scheidet aus, auch undulata, bipunctata/kraussi sowieso, bolivari und ceperoi ja wohl auch. Wenn es eine kurzdornige subulata ist, fress ich nen Besen. Die ist vielleicht manchmal auch ganz leicht gewellt (aber wenn, dann viel weniger), hat aber helle Fühlerspitzen, was ziemlich konstant ist. Was also bleibt sonst noch übrig?? Ganz richtig...;-)

Und wenn man sich mal irrt, isses auch wurscht...

LG


zuletzt bearbeitet 19.09.2010 02:11 | nach oben springen

#6

RE: Nochmal Tetrix ..

in Bestimmungsfragen 19.09.2010 08:27
von WSW • 955 Beiträge

Das Viech sieht eh einfach aus wie tuerki, also ist es wohl eine
Das mit dem Blamieren war nur ein Joke , hab mich schon öfter blamiert (z.B. Stichwort Adlerbussard) und das jeweils problemlos überlebt.
Ich hab mich aber inzwischen mit Tetrix nicht mehr befasst - bei mir sind eh nur die üblichen 4 zu erwarten (allerdings sollte man bei so gewissen Beckenanlagen direkt neben der Autobahn auf alles gefasst sein...) und tuerki kenne ich vom Lech.

Als Vergleich dazu eine vom Lech, lateral und von vorne - eins meiner Lieblingsbilder (wenn auch technisch verbesserbar), einfach so menschlich
Das Viech frist übrigens Mini-Moose, die mit freiem Auge nur als grüner Belag erkennbar sind.

VG Wolfgang

Angefügte Bilder:
tuerki3.JPG
tuerki2.JPG

zuletzt bearbeitet 19.09.2010 08:34 | nach oben springen

#7

RE: Nochmal Tetrix ..

in Bestimmungsfragen 19.09.2010 11:06
von Oli S • 132 Beiträge

Lieber Günther, lieber Wolfgang!

Wow, kaum begiebt man sich zur Nachtruhe und steht am nächsten Morgen auf, wimmelt es nur so von interessanten Einträgen - hätte nicht gedacht, dass meine beiden Bilder zu solch` einer Diskussion anregen. An tuerki hätte ich aufgrund des Standortes selbst nicht gedacht, obwohl ich zuletzt in Salzburg und Osttirol begonnen habe, danach zu suchen. Bin etwas überrascht, dass ihr undulata doch klar ausscheidet, zumal der Standort passen würde und die Art auch vom Wengermoor angegeben wurde. Den gewellten Mittelschenkel habe ich auch gesehen, aber hätte ihn nicht allein auf tuerki bezogen ...

@Günther: Ich arbeite mit einer Canon 50D und dazu das (sündhaft teure) 180mm Telemakro von Canon. Bei den Tetrixen bin ich noch nicht ganz zufrieden mit der (Tiefen-) Schärfe, aber das liegt auch an der Kleinheit der Tiere und wohl daran, dass ich alles ohne Stativ mache, um flexibel zu sein ...

@Wolfgang: tolle Bilder vom Lech, wo kann man daran noch was verbessern?

Jedenfalls danke für Eure beiden Meinungen - es bleibt spannend!

Schönen Sonntag ud LG

Oli

nach oben springen

#8

RE: Nochmal Tetrix ..

in Bestimmungsfragen 19.09.2010 15:06
von WSW • 955 Beiträge

tolle Bilder vom Lech, wo kann man daran noch was verbessern?

Das waren damals EOS 350 Aufnahmen. Die Sensoren von diesen Einsteigermodellen kommen an die Spitzenmodelle nicht ran. Außerdem: Immer die Kamera optimal einstellen vor den Aufnahmen!
Damals war ich aber nach einer halben Stunde halbwegs zufrieden, hatte auch genug Licht

VG Wolfgang

nach oben springen

#9

RE: Nochmal Tetrix ..

in Bestimmungsfragen 21.09.2010 15:30
von Thomas Z-K • 680 Beiträge

Liebe Tetrix-Freunde!

Gerade bei der charismatischen Art bin ich sehr ungern ein Spielverderber, aber ich glaube wir müssen aufpassen. Die Bilder, die ich von Ttrix tuerki bisher gesehen habe und das einzige Tier, das mir selbst begegnet ist bisher (Hinterriß im Karnwendel) sind farblich ziemlich homogen immer so eigenartig schiefergrau und haben einen fast sphingonotus-artig schlanken Hals, der Pronotumkiel ragt kaum über die seitlichen Begrenzungskanten des Pronotums hinaus. Die Bilder von Wolfgang sind da ganz klassisch!

Das Tier vom Weidmoos, aber auch das Tier vom Braunsberg von Günther fällt sehr auffällig aus der Reihe (habe es hier eingefügt):


Die gewellten Mittelschenkel sind frappant! Aber auch Vorder- und Hinterschenkel sollten unterseits deutliche Wellen haben. Der Mittelkiel ist leicht aber deutlich erhaben, das sollte bei tuerki (die ja zur "subulata-Gruppe" gehört) nicht sein. Und was mir besonders Bauchweh bereitet - was macht ein extrem spezialisiertes Alluvionsvieh wie die tuerki im Wengermoor? Oder gar am Braunsberg (wobei hier ja die Hoffnung besteht, dass sie von den Donauschotterbänken kommt - dort lebt ja sogar die Xya variegata!).

Ich würde die im Wengermoor doch eher unter undulata ablegen, auf manchen Fotos die ich durchgesehen habe, dürfte sie auch gewellte Mittelschenkel haben (aber soo stark...), bei der am Braunsberg trau ich mir noch nichts sagen. Da passt das beiliegende Bild, dass Wolfgang mir vor Jahren von der Mostviertler Donau geschickt hat - eine undulata:



Aber ich bin offen für Diskussion!
Thomas

nach oben springen

#10

RE: Nochmal Tetrix ..

in Bestimmungsfragen 21.09.2010 16:28
von Oli S • 132 Beiträge

Lieber Thomas,

danke für deine kritische Sicht der Dinge und deine Anmerkungen. Ich werde nun, trotz der nicht restlos geklärten Bestimmung, die Bilder vorerst unter T. undulata ablegen. T. tuerki wäre zudem ein Neufund für Salzburg gewesen ... leider habe ich das Tier im Wengermoor nur fotografisch "belegt" und die Bilder selbst sind ja nicht ganz optimal.

Liebe Grüsse

Oli S

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Georg B.
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1852 Themen und 12867 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen