X
#1

Pterolepis germanica - ???

in Beobachtungen in Österreich 05.02.2014 17:06
von Günter Pucher • 668 Beiträge

Hallo liebe Freunde !

Hab diese Art beim Schmökern im Bellmann eigentlich immer "überflogen" , dachte nicht daran, dass sie auch für Österreich relevant sein könnte.

Nach dem äußerst spannenden Jahr 2013, interessiert mich diese Art nun umso mehr. Verbreitet von Südfrankreich, über das ehemalige Jugoslawien bis nach Griechenland und im Norden bis in die Steiermark. Auch im Wikipedia der selbe Hinweis.

Im Jahr 2004 wurde eine kleine Population (publiziert wurden mindestens 16 Exemplare) der "Zierlichen Strauchschrecke" nach mehr als 50 Jahren in der Slowakei entdeckt (Dr. Vladimir Gavlas, 2004).

Also dazwischen ist geographisch noch viel Platz.

Wurde sie bei uns übersehen oder ist sie bereits ausgestorben bzw von wann datieren die letzten Funde ?

Neugierig - S-Gü

nach oben springen

#2

RE: Pterolepis germanica - ???

in Beobachtungen in Österreich 05.02.2014 21:35
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Günter!

Danke für den interessanten Input! Mir ist die Art zwar aus meinen Südfrankreichurlauben sehr geläufig (allerdings fing ich mit Deiner Gattungsbezeichnung nichts an, da ich sie als Rhacolcleis kannte...), habe mir aber die Verbreitung noch gar nicht näher angesehen. Interessant ist auf jeden Fall das Literaturzitat mit Steiermark, dieses kommt sogar schon im Harz vor! Vielleicht rührt das aber von dem in Deiner Gegend noch immer gebräuchlichen Ausdruck "Unter-Steiermark" für das heutige Slowenien? Egal, die Nähe zur Grenze ist dennoch nicht so groß und ich danke Dir auch für den Hinweis auf die Arbeit von Gavlas, die ist mir doch tatsächlich durch die Lappen gegangen! Fakt ist, dass die Art auf der orthoptera.at Seite nicht aufscheint, vielleicht weiß ja Thomas mehr von der anscheinend falschen Angabe!?

Liebe Grüße, da hast Du ja kommenden Sommer wieder viel zu tun auf der Hardegg-Kapla-Wiese, im Bereich, wo die boscii saßen!

Werner


nach oben springen

#3

RE: Pterolepis germanica - ???

in Beobachtungen in Österreich 08.02.2014 09:42
von Günter Pucher • 668 Beiträge

Hallo Werner !

Ich dachte "Rhacocleis" (im Bellmann in Klammer gesetzt) war die alte Bezeichnung für die "germanica"...

Der Bellmann wurde 2006 gedruckt, sollte also demnach nicht von der ehemaligen Untersteiermark die Rede sein (wurde nach dem
1.Weltkrieg verloren und im Vertrag von St. Germain 1919 besiegelt).
Auch der "Wiki" sollte am neuesten Stand bzw genauest recherchiert sein.

Spielt beides allerdings keine sonderliche Rolle, da man ja in der Slowakei ein paar Exemplare gefunden hat und - ich wiederhole mich -
dazwischen noch geographisch noch genug Platz/Potential sein sollte.

Spannend wäre es an die slowenischen Datenbanken bezüglich P/R. germanica zu kommen...Du kennst zufällig keinen bei der NSA ?

Zitat
...da hast Du ja kommenden Sommer wieder viel zu tun auf der Hardegg-Kapla-Wiese, im Bereich, wo die boscii saßen!



Daraus "erlese" ich Deine eindeutige Absicht, heuer wieder einen Abstecher ins Rebenland zu machen...ok, wann kommst Du......?

VG S-Günter


zuletzt bearbeitet 08.02.2014 17:25 | nach oben springen

#4

RE: Pterolepis germanica - ???

in Beobachtungen in Österreich 08.02.2014 19:48
von Günther • 2.332 Beiträge

Hallo Günter,

was Wiki betrifft: Hier wurde mit Sicherheit auch nur vom Bellmann abgeschrieben - woher er das hat, ist halt die Frage...

LG,
Günther

nach oben springen

#5

RE: Pterolepis germanica - ???

in Beobachtungen in Österreich 11.02.2014 10:48
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Der Bellmann hats jedenfalls nicht von uns - "offiziell" gibt es keinerlei Nachweis, Hinweis oder gar Beleg eines Vorkommens der Art in Österreich in seinen heutigen Grenzen. Aber natürlich ist sie ein heißer Kandidat - mal sehen auf welcher Stelle sie im Ranking der als nächstes zu finden Arten ist!
Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#6

RE: Pterolepis germanica - ???

in Beobachtungen in Österreich 13.02.2014 11:02
von Willi • 109 Beiträge

Hallo Süd-Günter,
bezüglich Slowenien,da brauchst du weder NSA noch BND, ein kleines Mail an die Freunde im Süden reicht auch schon.
So kann ich dich beruhigen, die Art kommt auch in Slowenien nur im Küstenland vor, aber ich bin mir sicher,du findest
beim nächsten Krankenstand eine neue Art für die "saure Gurkenzeit".
lg
willi

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 18 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen