X
#1

Pachytrachis gracilis adult?

in Beobachtungen in Österreich 09.07.2013 19:29
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Heute war ich wieder in der Schütt, sollte schön langsam mein Zelt dort aufstellen!
Ich wollte die Pachytrachis gracilis-Larven kontrollieren, der damals am meisten frequentierte Bereich war aber voll besonnt und wirkte wie ein Trockenrasen, Larven hielten sich versteckt.
Dann hörte ich aber auf der Wiese (neben Decticus verrucivorus, Stenobothrus lineatus, T. cantans, Eu. brachyptera, Ch. parallelus) aus einem schattigen Bereich ein Pholidoptera-Zirpen, so ähnlich wie griseoaptera, nur etwas schneller, wie fallax. Den Gesang hab ich aufgenommen, man sieht ein Weibchen davonlaufen.
https://www.youtube.com/watch?v=-VzLapIi7Ow

Von dem Weibchen gibt es auch Fotos, leider ebenfalls nur von der Ferne.




Es war äußerst schwierig, ein Tier einzufangen, die springen bei Beunruhigung nämlich nicht davon, sondern wühlen sich in den Untergrund, wo man keine Chance mehr hat, sie zu finden. Ein Männchen konnte ich aber verhaften, leider sind auf allen Fotos meine Finger drauf.






Das Habitat war eine abschüssige Magerwiese, die Tiere hielten sich nur im schattigen Bereich auf. Die Larven waren aber eher am unteren Ende der Wiese zu finden gewesen, in der Sonne - FALLS es wirklich P. gracilis ist. (Dann hätte ich die letzten Tage echt eine Glückssträhne!)


Ein Tier habe ich noch gefunden (im sonnigen Abschnitt), das mehr nach fallax ausschaut.


Bin neugierig auf eure Antworten!

lg
Christine


zuletzt bearbeitet 09.07.2013 19:30 | nach oben springen

#2

RE: Pachytrachis gracilis adult?

in Beobachtungen in Österreich 09.07.2013 21:38
von Günther • 2.332 Beiträge

Hi Christine!

Also die fallax ist bestimmt eine solche.
Die anderen sind schon Pachytrachis, was v.a. beim Weibchen an dem endlosen Legebohrer zu sehen ist. Allerdings meiner Meinung nach beide noch nicht adult. Beim Männchen sollten die Flügel doch griseoaptera-mäßig zu sehen sein, und beim Weibchen zumindest Flügelstummel.

LG,
Günther

nach oben springen

#3

RE: Pachytrachis gracilis adult?

in Beobachtungen in Österreich 09.07.2013 21:56
von Christine • 1.226 Beiträge

Ok, danke dir, Günther!

Dann kommt der Ton vermutlich von fallax, das war eh auch genau so, wie ich fallax in Erinnerung habe.

Du zerstörst meine Illusionen, aber einmal verzeihe ich dir noch!

lg
Christine


nach oben springen

#4

RE: Pachytrachis gracilis adult?

in Beobachtungen in Österreich 09.07.2013 22:21
von Günther • 2.332 Beiträge

Zitat von Christine im Beitrag #3

Du zerstörst meine Illusionen, aber einmal verzeihe ich dir noch!

Ach das geht schon noch ein paar Mal öfter, dem Werner hab ich auch schon so oft vergeben - man gewöhnt sich dran;-)

Günther

nach oben springen

#5

RE: Pachytrachis gracilis adult?

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2013 09:31
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Gestern Nachmittag auf der Heimfahrt von Villach wurde mein Auto magisch von der falschen Autobahnauffahrt Richtung Italien angezogen, sodass ich erstaunlicherweise wieder in der Schütt gelandet bin.

Wegen einem kurzen Regenguss musste ich noch etwas abwarten, dann war aber das Gras erstaunlicherweise kaum nass, das Wasser ist wegen der Hitze und der Trockenheit schon verdunstet, bevor es den Boden berührte!

Nun konnte ich das Rätsel um den Gesang lösen, es war wirklich fallax! Hab ein Video gemacht, wo man viele Sänger hört, mein singendes Tier ist nicht gut im Bild und zum Schluss auch noch komplett verwackelt, wie man ein Video schneidet, weiß ich aber nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=hHJ2QATgyBs&feature=youtu.be

Das gefilmte Tier hab ich anschließend auch fotografiert.


Es waren viele adulte fallax, aber noch mehr Pachytrachis gracilis-Larven in dem dichten Gras zu finden. Hab wieder ein Männchen (diesmal schon mit Flügelanlagen) und ein Weibchen gefangen, was aber sehr schwer ist, weil sie sich in den dichten Grasfilz verkriechen und mir daher mehrere unterirdisch aus dem Kescher entwischt sind. Die Fotos von den Tieren im Gras sind alle unbrauchbar, daher sind wieder überall meine Finger drauf. Obwohl es manchmal etwas brutal ausschaut, ist keinem Tier etwas passiert!










Dann hab ich noch dieses Tier, einen Stenobothrus lineatus?, gefunden, der Hax hat ihm schon vorher gefehlt. Singen hab ich, vermutlich wegen des vorangegangenen Gewitters, gestern keinen gehört.


lg
Christine

PS: Jetzt kann es bis zur adulten P. gracilis wirklich nicht mehr lange dauern, hoffe ich. Auf den Gesang bin ich schon neugierig, hab ihn ja wohl schon einmal gehört, kann mich aber nicht mehr erinnern.


nach oben springen

#6

RE: Pachytrachis gracilis adult?

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2013 09:35
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Christine!

Perfekter haben wir jetzt noch keine Larven-Galerie abgelichtet - gratuliere!

Dein Stenobothrus ist auch richtig bestimmt und mir ist das diese Woche auch aufgefallen, dass ich auf einigen Wiesen vormittags bei Sonnenschein, viele verschiedene Heuschrecken gehört habe, nur den lineatus habe ich nur optisch gefunden - die brauchen eine höhere Betriebstemperatur, wie mir scheint.

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 11.07.2013 09:36 | nach oben springen

#7

RE: Pachytrachis gracilis adult?

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2013 09:55
von Christine • 1.226 Beiträge

Danke dir, Werner!

Hab jetzt grad nachgeschaut, nach dem Gesang könnte es kompliziert werden, fallax und gracilis zu unterscheiden. Meine gracilis am 3.8.11 im Mölltal hab ich damals auch als "schnelle griseoaptera" bezeichnet.

lg
Christine


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen