X
#1

Waucherwiese

in Beobachtungen in Österreich 02.07.2013 20:08
von Günter Pucher • 670 Beiträge

Hallo Ihr !

Sommerliche 27° ließen heute akustisch erahnen, was sich in etwa 2-3 Wochen auf der Waucherwiese wieder abspielen wird. Einige Adulte (Ph ap, De ve, Te ca ) waren zu hören/sehen. Und Micropodisma salamandra gabs auch sehr viele. Dazu Larven über Larven...

Sehr schön fand ich die beiden L albovittata- Larven auf dieser (?)"Feuerlilie"...oder wie heißt das schöne Pflänzchen?

VG S-Gü

Angefügte Bilder:
DSCN6136.JPG
nach oben springen

#2

RE: Waucherwiese

in Beobachtungen in Österreich 02.07.2013 20:40
von Günter Pucher • 670 Beiträge

PS: hab heute in einer Strecke von ca. 2 km von 396 m Seehöhe auf 344 m einige Pholidptera aptera gehört. Die Letzte (Männchen), eben bei 344 m, saß auf der Straße. So tief hab ich noch nie eine gesehen.

Oder gehts noch tiefer?

S-Gü

nach oben springen

#3

RE: Waucherwiese

in Beobachtungen in Österreich 02.07.2013 20:49
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Süd-Günther,

am Heberlberg (bei Pfaffstätten) kommen sie auch vor, so um 300 herum oder sogar etwas tiefer;

Feuerlilie stimmt natürlich, sind schon selten

VG
Maria

nach oben springen

#4

RE: Waucherwiese

in Beobachtungen in Österreich 15.07.2013 08:34
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Ja am Alpenostrand steigt die Alpen-Strauchschrecke deutlich unter die 300 m Höhenlinie, im Leithagebirge geht sie sogar unter 200 m. Ich hab sogar bei Purbach einen Sänger in einem vom Leithagebirge zum See führenden Graben auf unter 120 m gehört, die muss da ganz schön runtergehatscht sein.
Grüße aus dem Flachland
Thomas

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 318 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen