X
#1

und nochmal Tetrix

in Bestimmungsfragen 11.06.2013 22:57
von Jürgen Fischer • 59 Beiträge

Hi liebe Tetrigidenversteher,

mittlerweile hab ich wenigstens schon mal alle 5 Arten, die in meiner Umgebung vorkommen, gesehen.
ceperoi gibt es bei mir leider nicht, da muss ich wohl noch ein wenig suchen.Tuerki hab ich in der Isar gesehen.

So hab ich die Hoffnung, dass ich die Individuen, die einigermaßen nach DIN gewachsen sind, mit einer brauchbaren Trefferwahrscheinlichkeit ansprechen kann.

Wo es noch hapert sind sicher die Grenzfälle und die, die z.b. als langdornige plötzlich kurzdornig auftauchen.

Tenuicornis hab ich noch nie langdornig gesehen! Ebenso bipunctata und kraussi! Gibt`s sowas überhaupt in lang?

Anbei 2 Fotos, die auch noch so ein wenig durch mein Raster fallen:

Beim ersten denk ich trotz des seltsamen Rückenkiels an eine undulata und beim zweiten an eine kurzdornige subulata.

Wäre super, wenn ihr mich wieder bestätigen oder berichtigen könntet!

Danke!

LG Jürgen

Angefügte Bilder:
subulata-kurz-wunsiedel_999.jpg
undulata-Wun-kombi_9945-we.jpg
nach oben springen

#2

RE: und nochmal Tetrix

in Bestimmungsfragen 12.06.2013 08:26
von hospiton • 2.721 Beiträge

Hallo Jürgen!

Deine Tetrix dürften alle ein einheitliches Dorn-Merkmal haben, oder liegt das an der Fangmethode.... , dieser Knick wirkt sehr eigentümlich!

Die erste ist sehr seltsam, auf den ersten Blick hätte ich auch auf undulata getippt, aber Flügellänge und Legeklappen deuten auf tenuicornis. Hast Du noch ein Foto von oben (dorsal)?
Die zweite hat tatsächlich alles von subulata (ausser diesem schon angesprochenen seltsamen Kiel mit Knick, könnte aber auch an der etwas plastischen Fotografiermethode liegen). Auch hier wäre eine Dorsal-Aufnahme nützlich.

Von den angesprochenen hat sicherlich tenuicornis den größten Anteil an langdornigen, ausser Fotos habe ich bewußt auch noch keine gesehen. Von bipunctata soll es laut Literatur auch welche geben, bei kraussi habe ich noch nichts darüber gelesen, aber vielleicht liegt es ja auch an deren kryptischem Status und fällt unter dem bei bipunctata gesagten.

LG

Werner


nach oben springen

#3

RE: und nochmal Tetrix

in Bestimmungsfragen 13.06.2013 01:00
von Jürgen Fischer • 59 Beiträge

Hi Werner,

danke für die Antwort und deine Beurteilung!

Waren schon zwei seltsamere Gestalten! Allerdings hat die Form des Dorns nix mit meinen "Fangmethoden" zu tun, beide Seitenaufnahmen entstanden vor dem Fang. Ich mach immer erst unmanipulierte Fotos soweit möglich, dann erst Detailfotos. Eine mal aufgeschreckte Tetrix lässt sich selten vernünftig fotografieren.

Der Dorn der ersten war also so wie abgebildet. Ich hab leider keine Dorsalansicht und da machst du mich dankenswerterweise auf ein Versäumnis aufmerksam, dass mir in Zukunft nicht mehr passieren wird.
Bei ersten Tier war allerdings meiner Meinung nach die Fühlerlänge nicht tenuicornislike. Und den seltsamen Dorn interpretiere ich als annormal gewachsen, sodass dadurch auch der Hinterflügel etwas zu lange wirkt. Und der sichtbare Teil des Vorderflügels erscheint mir einfach viel zu breit für tenuicornis.
Ich denke mal das vorliegende Tierchen zeigt mal wieder wie spannend und interessant die Tetrigidenbestimmung sein kann und mir zeigt es, wie viel ich da noch zu lernen hab!

LG Jürgen

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 109 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2331 Themen und 15018 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen