X

#11

RE: Mit dem Schaftrieb vom Ötztal übers Hochjoch nach Südtirol

in Exkursionsberichte 22.02.2015 11:38
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

ich bin gerade dabei, meine gesamten Fundmeldungen zu überarbeiten bzgl. der Quantität sowie der Kontinuität hinsichtliche der Angaben z. FO und Ortsbezeichnungen, da sich da bei mir über die Jahre seit den hatscherten Anfängen etliche Ungereimtheiten "eingeschlichen" haben, tw. steht da manchmal auch ein ziemlicher "Topfen"....

Wie auch immer, im Zuge dessen schaue ich dann je nach dem auch in meine Photodateien und siehe da:
abgelegt als Psophus stridulus (aus Unwissenheit, hab das damals auch nicht hergezeigt, dachte das passt eh'),
aber jetzt denke ich das könnte doch Bryodemella tub. sein - wegen dem "eingedellten" Halsschild... habe leider nur diese Photo.
Zum FO habe ich vermerkt: Talstation-Seilbahn/Vernagthütte, 2100



zum Vergleich eine Aufnahme von Bryodemella tub. v. Lechtal Herbst 2014
Tiroler Lechtal, Oktober 2014



gem. der Verbreitungskarte gab's da zumindest in der Nähe vor 1980 Funde...

bin gespannt, was die Spezis meinen

VG Maria


zuletzt bearbeitet 22.02.2015 18:13 | nach oben springen

#12

RE: Mit dem Schaftrieb vom Ötztal übers Hochjoch nach Südtirol

in Exkursionsberichte 23.02.2015 09:06
von Günther • 2.336 Beiträge

Servus Maria,

Selbstreflexion ist immer gut!

Zwar bin ich kein 'Spezi', weil ich die beiden beim ersten Mal selber verwechselt hab, aber dennoch zeigt Dein Bild aus 3 Gründen ein Weibchen von Psophus stridulus.
1. Die Flügel sind bei Bryodemella-Weibchen etwa körperlang und somit nicht so kurz wie bei Psophus.
2. Die Fühler sind bei Bryodemella recht filigran, bei Psophus wesentlich kräftiger.
3. Bryodemella tuberculata benötigt bei uns als Lebensraum ausgedehnte Geröllflächen an Flussufern, und die scheint es dort nicht zu geben.

LG,
Günther

nach oben springen

#13

RE: Mit dem Schaftrieb vom Ötztal übers Hochjoch nach Südtirol

in Exkursionsberichte 23.02.2015 09:53
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Servus Günther,

na ja, wär ja auch zu schön gewesen...

1. Die Flügel - die Länge - das ist mir aufgefallen, die Überlegung war sie könnte ja "schwanger" sein
2. Die Fühler - ja da sehe ich jetzt auch einen deutlichen Unterschied-beim Bryodemella/M ganz zart an der Basis, gegen oben sogar etwas verdickt, beim Psophus eher gleichbleibend
3. Bryodemella tuberculata benötigt bei uns als Lebensraum ausgedehnte Geröllflächen - also geben tät's das dort denke ich schon, dazu ein Photo, das wenige Minunten nach dem Fund enstanden ist, auf der Karte ist das da wo unser Wanderweg (rot) den Bach quert.



LG Maria


zuletzt bearbeitet 23.02.2015 09:54 | nach oben springen

#14

RE: Mit dem Schaftrieb vom Ötztal übers Hochjoch nach Südtirol

in Exkursionsberichte 23.02.2015 10:49
von Günther • 2.336 Beiträge

Ich kenne Bryodemella auch nur vom Lech, deswegen kann ich keinen seriösen Kommentar abgeben, ob der Lebensraum dort geeignet ist. Vom Gefühl her würde ich aber sagen, dass es zu grobsteinig, zu "instabil" und vielleicht auch zu kleinflächig ist(?). Doch wie gesagt - ich bleib lieber bei meinen Leisten...

LG,
Günther

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 41 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen