X
#1

Schneealpe v. Süden - leider nicht viel los...

in Beobachtungen in Österreich 03.09.2012 11:09
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

um das "Sommerloch" etwas zu beleben, hier ein eher uninteressanter kl. Bericht: beim Hinausfahren noch Trübe und Regnerisch, in Altenberg dann bald herrlichstes Wanderwetter;

bin parallel zum Weg einen breiten Geröllstrom hinaufgestiegen, früher war das wohl ein Bachbett (Wasser abgeleitet?)...


in der leisen Hoffnung, "Raritäten" zu finden, gefunden hab ich eine T. tenuicornis, bei 850,


später auch T. bipunctata kraussi/1300-eine Überprüfung und eine bes. schön Gezeichnete (mit eigenartig gef. Osch)+Habitat




weiters zahlreich P. griseoaptera, Miramella alpina-auch noch eine Copula und G. rufus/L - das ist doch eine? kenne sie eher anders-die Variationsbreite dieser Art erstaunt mich immer wieder..


offTopic:
Juv. Erdkröte- ist das eine? bei 900/im Bachbett


eine Schmetterlingspuppe-mitten am Weg schon recht weit oben/bei 1300 und ein Tagaktiver Nachtfalter-am Plateau


VG Maria


zuletzt bearbeitet 03.09.2012 11:10 | nach oben springen

#2

RE: Schneealpe v. Süden - leider nicht viel los...

in Beobachtungen in Österreich 03.09.2012 14:23
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Maria!

Deine verm. tenuicornis ist auch eine T. bipunctata agg.-Larve. Zum Nachtfalter sage ich lieber nix, Wolfgang ist da besser in Übung (und auch in diesen Seehöhen unterwegs ), hätte sie grob zu den Caradrina gestellt....


LG

Werner


zuletzt bearbeitet 03.09.2012 14:24 | nach oben springen

#3

RE: Schneealpe v. Süden - leider nicht viel los...

in Beobachtungen in Österreich 03.09.2012 20:32
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Danke Dir sehr, Werner

LG Maria

nach oben springen

#4

RE: Schneealpe v. Süden - leider nicht viel los...

in Beobachtungen in Österreich 04.09.2012 15:38
von Günther • 2.337 Beiträge

Hi Maria!

"Sommerloch" ist gut, wenn's bei Heuschrecken ein solches gibt, wäre es wohl ein "Jahresloch";-)
Ja, die Erdkröte ist eine. Hab sie jetzt nur mehr schlecht als recht am Handy gesehen, es dürfte aber eine vorjährige sein.
Irrer Lebensraum! Da kann man sich gut und gern so manche Rarität vorstellen! War am Sonntag am Fuße des Traunsteins in einem ganz ähnlichen. Hab in der Nähe 1 bipunctata neben 4 kraussis gefunden. In diesem steinigen Lebensraum (heißt Gschliefgraben, dort gibts immer wieder Materialabgänge in Form von Muren etc.) Hätte ich mir durchaus auch Arten wie St. rubicundulus vorstellen können, in unmittelbarer Umgebung lebt die einzige bekannte Population Oberösterreichs. War aber nichts Aufregendes los. Gerade für solche frühen Arten wie den rubicundulus ist es jetzt vielleicht auch schon etwas spät..?

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 04.09.2012 15:44 | nach oben springen

#5

RE: Schneealpe v. Süden - leider nicht viel los...

in Beobachtungen in Österreich 04.09.2012 18:37
von WSW • 1.034 Beiträge

Zitat von hospiton im Beitrag #2
Zum Nachtfalter sage ich lieber nix, Wolfgang ist da besser in Übung (und auch in diesen Seehöhen unterwegs ), hätte sie grob zu den Caradrina gestellt....


Hmm - was bedeutet übrigens dieses "" ?

Nun, nachdem ich die letzten Tage ein wenig Zeitmangel hatte - und trotzdem es irgendwie schaffte, gestern in Zehentegg zu ködern und leuchten und dabei die 500er-Marke auf diesem Marmorhang zu durchbrechen - habe ich es heute wiederum geschafft, meinen Verdacht diesbezüglich zu überprüfen.

Ja - sieht für mich nach einer abgeflogenen Chersotis cuprea aus. Die sitzen auch öfters auf Blüten.
Anbei eine vom 20.8. aus dem WGD am Leuchtturm von WST zum Vergleich.

VG Wolfgang

Angefügte Bilder:
cuprea.jpg
nach oben springen

#6

RE: Schneealpe v. Süden - leider nicht viel los...

in Beobachtungen in Österreich 04.09.2012 19:31
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Danke sehr, Wolfgang,

Zitat
sieht für mich nach einer abgeflogenen Chersotis cuprea aus


ja, sehr abgeflogen; hab grad gesehen, dass ich so eine im Aug. 2011 auf der Wurzeralm/Spital am Phyrn hatte- noch frischer

VG Maria

nach oben springen

#7

RE: Schneealpe v. Süden - leider nicht viel los...

in Beobachtungen in Österreich 05.09.2012 16:51
von hospiton • 2.725 Beiträge

Zitat von WSW im Beitrag #5
Hmm - was bedeutet übrigens dieses "" ?

...gar nichts Böses, war - aufgrund des Fundortes 1300 m - wieder einmal nur eine Anspielung auf Deine Montanophilie und meine -phobie...

LG

Werner


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 233 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15031 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen