X
#1

Pirchkogel (Stubaier Alpen)

in Beobachtungen in Österreich 30.08.2012 13:48
von Daniela • 6 Beiträge

Hi!

Ich war gestern endlich wieder einmal auf dem Pirchkogel (2828m, Stubaier Alpen), auf dem Berg, den ich täglich von unserer Terrasse aus sehe. Indem ich bei der Bergtour auch auf die Heuschrecken geschaut habe, dachte ich mir, ich schreib einen schnellen Beitrag.
Also, gestartet sind wir vom Sattele (Passhöhe zwischen Haiming und Ochsengarten) über die Feldringer Alm (1880m), da diese Route einfach wunderschön und herrlich ruhig ist.
Oberhalb der Waldgrenze kommt man gleich zu weiten, flachen, beweideten Almmatten (in diesem Bereich vorwiegend Kuhweide). In diesen teilweise sehr sumpfigen Weiden, auf ca. 2000-2100m Höhe, war die Sumpfschrecke – Stethophyma grossum - zahlreich vertreten.



Weiter dabei waren Omocestus viridulus, Chorthippus parallelus und bei den randlichen Zwergsträuchern (Rhododendron, Juniperus, Erica,…) waren sehr viele Metrioptera brachyptera zu sehen und vor allem zu hören.
Ab ca. 2200m Höhe wurden die alpinen Rasen trockener, ebenfalls beweidet, ab hier Pferdeweide. Noch zwei Bildln, weil’s so schön ist…



Und schon tauchten die üblichen Verdächtigen auf: Miramella alpina, Podisma pedestris (war nicht besonders häufig), Gomphocerus sibiricus und Bohemanella frigida. Mit dabei waren noch O. viridulus und bei den Zwergsträuchern M. brachyptera, die in der „klassischen“ grünen Färbung auftrat, aber auch in der braun gefärbten Variante.



B. frigida war sehr zahlreich vorhanden, in den unterschiedlichsten Färbungen:



B. frigida hab ich bis ca. 2600m (alpiner Rasen mit Schafweide) beobachtet, weiter oberhalb hab ich nichts mehr gefunden.
Wahrscheinlich könnte man noch mehr finden, aber mein Mann wäre narrisch geworden, wenn ich noch länger gesucht hätte....

Sodala, ich hoffe, ich hab in der Schnelle keinen Fehler eingebaut...
lg
Daniela

nach oben springen

#2

RE: Pirchkogel (Stubaier Alpen)

in Beobachtungen in Österreich 30.08.2012 16:13
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo Daniela!

Danke für den informativen "Höhengradienten-Beitrag" - passt alles! Spannend das die Sumpfschrecke in Tirol auch so hoch aufsteigt, ich war ganz aus dem Häuschen wie ich sie vor Jahren am Kitzbüheler Horn gefunden hab - und das waren kaum 1800 m. Die Bohemanella ist eine ziemliche Spezialität - aber wohl verbreiteter als bisher gedacht - kommen ja auch nicht so viele ins Subalpin...

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 107 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2331 Themen und 15018 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen