X
#1

Zw. Groisbach und Klausenleopodsdorf- Tetrix uA

in Exkursionsberichte 13.05.2012 23:30
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

heute - Bot. Exkursion in Groisbach (Naturdenkmal Hutweide) und Windhaag; die Schrecken - dort für mich die wichtigste „Nebensache“;

Tetrix:
subulata: in der Hutweide gibt es 2 Wassertröge, rundherum Nass+Gatschbereiche , jew. 1-2 Ind gesehen, tenuicornis - in mehreren Wiesen (mal bot. Artenreich, mal weniger) Einzelexemplare gesehen, eine auch bei einem der Wassertröge
1 - subulata-kurzdornig, 2 - tenuicornis/L –was hat die unter dem Dorn?



Hervorstechend: WanstSchrecke/Polysarcus denticauda/M (Hutweide, hab nicht ich gefd.) und Miramella alp. collina (bei Windhaag) , beide schon recht groß-subadult?



viele Warzenbeisser (unter all den grünen EINE braune), nicht so viele wie Süd-Günter es beschreibt, aber doch viele, sehr viele Grillen und die üblichen Verdächtigen…

diverse off Topic‘s: in diesem wasserführenden Graben (Nachtrag-Bilder sind vertauscht-sorry) hätte ich subulata erwartet-war aber nix-vermutl. weil dort keine flachen Verlandungszonen mir niedriger Vegetation waren-das Wasser verschwindet unter Zypergras und Schilf ect., Orchideen: Orchis morio+ Neotina tridentata, eine Eichen-Schmuckwanze/ Calocoris quadripunctatus, die Raupe-vermutl. Amphipyra berbera- Svenssons Pyramideneule, ein schöner Eulenfalter (Raupe+Eule von anderen gefd.) und eine ebensolche Spinne.





Am Sa. war ich in der Gegend um Klausenleopoldsdorf, Tetrix suchen-fand einige subulata-FO, Bericht folgt Morgen

VG Maria


zuletzt bearbeitet 14.05.2012 09:20 | nach oben springen

#2

RE: Zw. Groisbach und Klausenleopodsdorf- Tetrix uA

in Exkursionsberichte 14.05.2012 08:47
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Maria!

Also die Eulenraupe traue ich mir aus dieser Position nicht als A. berbera ansprechen - glaube ich auch nicht, momentan fällt mir aber keine gescheite Bestimmung ein! Der Falter dürfte ein abgeflogenes Männchen vom Brombeerspinner, Macrothylatia rubi sein.

LG

Werner


nach oben springen

#3

RE: Zw. Groisbach und Klausenleopodsdorf- Tetrix uA

in Exkursionsberichte 14.05.2012 09:19
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Halo früher Werner, danke für Deine Antwort.

Vorgestern/Sa: wollte den „Schlechtwettertag“ doch irgendwie draußen nutzen;
auf Grund meiner in den Wochen seit dem Südburgenland getätigten T-Funde bzw. deren Habitate (plus der Vorjährigen) dachte ich mir, dass es evtl. entlang der Schwechat (ca bis Abzwgg. Rosental?) zumindest tenuicornis und subulata geben könnte.
Gleich in Klausenleopoldsdorf – genau da wo Lammerau- u. Agsbach den Beginn der Schwechat bilden- wurde ich fündig! Hab kein Habitat‘s-Bild …aber das ist dort eher ein „Unort“, gar nicht attraktiv, eher Gstettenmässig.
1+2- einige T. tenuicornis (ich weiß -grottenschlechte Bildqualität-aber es geht ja ums Dokumentieren) und zwei subulata, eine davon fischte ich wieder aus dem Wasser (aber sie schaffen es auch alleine, sich aus dem Wasser zu katapultieren…).



Unweit davon – etwas Flussabwärts, entlang der Regulierung ein schmaler Streifen mit niedrigem Uferbewuchs - wieder ein tenuicornis FO, Photo gelang keines

Dann – nach der Abzwgg. Groß-Krottenbach-sah ich von meinem Weg aus -südl. der Schwechat -etwas oberhalb schöne Wiesen, eine mit einem beträchtlichen Feuchtgebiet - also nix wie hin, auch dort in rel. kurzer Zeit 5 subulata gesehen, die Nassen Sutten zw. den Graskegeln bieten Uferzonen-wenig aber doch;
hatte aber innert kürzester Zeit nasse Füße-Wasser von unten-das Wasser von oben wurde auch stärker, hab also nicht länger gesucht. Da bräuchte man unbedingt Gummistiefel, Pferdeegel gibt‘s auch.

3-5

Am Weg zur BusHst. am Strassenrand ein totes Wiener Nachtpfauenauge/Saturnia pyri, mein erstes-hätte ihn gerne lebendig gesehen und eine Langhornmotte?

6, 7 -

Am Nachhausweg dann ein toter Marder am Strassenrand-Breitenfurterstrasse…sozusagen „mitten“ in der Stadt

VG Maria

nach oben springen

#4

RE: Zw. Groisbach und Klausenleopodsdorf- Tetrix uA

in Exkursionsberichte 16.05.2012 08:43
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo Maria!

Du kommst in die schönsten Ecken Ostösterreichs - gerade die Windhag finde ich ein Mustergebiet für den schönen südlichen Wienerwald, auch die Groisbacher Heide. Wir arbeiten gerade an einer gezielten Erhebung der Wienerwaldwiesen für den Biosphärenpark und seiner Offenlandzinierung und werden da sicher auf Deine Exkursionen zurückkommen. In der Windhag hab ich vor vielen Jahren meine ersten Arcypteras gesehen, die Wanstschrecke ist auch ein typisches Tier dort. Sattelschrecken sind auch Charaktertiere in der Ecke des Wienerwaldes (aber halt im Sommer). Dornschrecken sind sicher was neueres, die sind uns in den 1990er Jahren, in denen die "AG Wienerwald" von BirdLife die Heuschrecken untersucht hat nicht wirklich aufgefallen (singen ja auch nicht:)

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#5

RE: Zw. Groisbach und Klausenleopodsdorf- Tetrix uA

in Exkursionsberichte 16.05.2012 09:23
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Thomas,

hab nach der Tour zur Groisbacher Heide im INet recherchiert und ein PDF aus 2009 gefunden, das der NABU für die ÖBF erstellt hat,http://www.bpww.at/uploads/media/Endberi...projekt_01.pdf, die Wanstschrecke wird darin erwähnt.

Die Windhaag-Wiesen fand ich in Bezug auf die bot. Artenvielfalt nicht ganz so schön wie die Groisbacher Hutweide, da nimmt die Düngung offenbar doch zu - grad in einer Wiese noch viele Orchideen, Grillen, div. Larven;

@ Dornschrecken sind sicher was neueres...da finde ich meine Überlegung bestätigt , sie in der Gegend zu suchen.

LG Maria


zuletzt bearbeitet 16.05.2012 10:35 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 115 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen