X
#1

neuer alpiner bipunctata-Nachweis aus NÖ

in Beobachtungen in Österreich 02.05.2012 13:43
von WSW • 1.034 Beiträge

Hallo!

ich war gestern im WG Dürrenstein leuchten. Um die Zeit bis zum Dunkelwerden totzuschlagen, habe ich alles Mögliche getan (sogar Aufsätze anschauen ). Auf die Möglichkeit, an der verfallenden Forststraße Tetrix zu suchen, habe ich nicht gedacht. Im letzten Moment dann doch - bei tiefer Dämmerung hab ich noch einen springen sehen!

Im Auto hab ich den Burschen dann geknipst - wirklich ein bipunctata s. str.! Er war schon sehr ramponiert, dadurch, dass der Dorn weit vorne schon abgebrochen war, genügt das Bild von oben als Beleg.

Interessanterweise habe ich in der Hundsau schon im Vorjahr eine bipunctata kraussii am Turm gehabt. Allerdings war es an dieser Stelle gestern deutlich wärmer, während an der gestrigen neuen Stelle weiter draußen im Graben sich in kurzer Zeit sehr viel Kaltluft in der Dolomitschlucht ansammelt. In kürzester Zeit sinken hier die Temperaturen nach Sonnenuntergang von weit über 20° auf nur 10,5°! So könnte man auch hier das verteilte Auftreten von kraussii und bipunctata erklären. Gescheiter wäre es allerdings gewesen, dort möglichst mehr Viecher zu fangen.

Aber ich werde ja sicher noch öfters die Chance haben, in diesem elitären Gebiet forschend tätig zu sein (im Vordergrund stehen Schmetterlinge, werde aber ein Auge auf die Tetrix haben).

Für Günther noch die exakten Koordinaten: 15°01'29.14'' Ost, 47°46'39.45'' Nord, 681 m

Schmetterlingsmäßig war es angesichts der Temperaturverhältnisse (extreme Nachtabsenkung) sehr mager. Immerhin habe ich in dieser Gebirgslage mit dem eher seltenen Auwaldviech "Schwarzgefleckter Raufußspinner" Clostera anachoreta nicht wirklich gerechnet. Der Fund ist wohl den vielen Gebirgsweiden am Bach geschuldet.

Die fast 100 aurinia-Raupen, die GRO hier erst vor ein paar Tagen gefunden hat, konnte ich nicht sehen, aber ich bin ja nicht der GRO .

VG Wolfgang

Angefügte Bilder:
bipunctata.jpg
clostera.jpg
nach oben springen

#2

RE: neuer alpiner bipunctata-Nachweis aus NÖ

in Beobachtungen in Österreich 02.05.2012 20:57
von Günther • 2.332 Beiträge

Danke, Wolfgang, für die Mitteilung über diesen schönen Fund, der wieder ein Schippel mehr Licht in die bipunctata-Sache bringt!
Dass Du beim Leuchten Aufsätze korrigierst, ist für mich ein Zeichen formvollendeter Zeiteinteilung! Hut ab!

LG,
Günther

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen