X
#1

Geländ: Tetrix, Miramellas u A Larven, Höhlenschrecke

in Bestimmungsfragen 18.04.2012 23:10
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

wollte schauen, was sich dort schon tut - Einiges!

Tetrix:
1, 2 -noch nahe am Ortsrand - von einer Weide (hab heute gesehen, die wird mässig aber doch gedüngt), wo mitten drin eine Tränke steht, rundherum feucht, halte es für tenuicornis


3+4 -weiter oben-im Felsengelände-bipunctata ?...ist mir wieder nicht gelungen, sie zu halten-Mist.


Larven diverse:
5 - wieder eine mit den 2 schw. Punkten-zeigt schon etwas Farbe


6 - Alpenstrauchschrecke-ich zeig sie hier nur zum Vergleich zu der nächsten - Nr.7/die hat viel längere Fühler...was könnte das werden?


8, 9 - die sehen auch wieder anders aus-trotzdem Strauchschrecken?


10, 11 - Miramella: die dunklere ist von weiter unten, die helle von höher oben-und die sieht doch sehr M a. collina-mässig aus..


12 - die ist von oben-vom Plateau, von dem Platz, wo ich im Vorjar Podisma pedestres gefunden hab-könnte das eine sein?


13 - da ist im Vordergrund wieder die mit 2 schw.Punkten-aber li dahinter -ganz seltsam-hab ich erst am PC gesehen..


und zum Schluß aus der Höhle die einzige Troglophylus cavicola die ich fand-ein adultes M. Befürchte, dass die Population dort am erlöschen ist.


Bin schon gespannt auf Antwort

Danke,
Viele Grüsse
Maria


zuletzt bearbeitet 18.04.2012 23:11 | nach oben springen

#2

RE: Geländ: Tetrix, Miramellas u A Larven, Höhlenschrecke

in Bestimmungsfragen 19.04.2012 06:39
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Maria,

tolle Sachen findest du immer, gratuliere!
Bei deiner Troglophilus muss ich allerdings Einspruch erheben, das ist eine neglectus, wie man an den Anhängseln am 10. Tergit schön sieht.
Deine Strauchschrecke Nr. 8 könnte eine griseoaptera sein, die anderen drei halte ich für alpina.

Die Larven 5 und 13 mit den schwarzen Punkten haben irgendwie eine verschiedene Seitenkielkrümmung, das hab ich auf meinen Fotos auch schon bemerkt, werden das trotzdem alles Kleine Goldschrecken, Werner?
Das Viech im Hintergrund sieht ja witzig aus, für eine Oedipoda ist es wohl noch zu früh, vielleicht auch eine Miramella?

Deine Tetrixbestimmung glaube ich dir, zu den anderen kann ich nichts sagen.

lg
Christine


zuletzt bearbeitet 19.04.2012 06:41 | nach oben springen

#3

RE: Geländ: Tetrix, Miramellas u A Larven, Höhlenschrecke

in Bestimmungsfragen 19.04.2012 08:26
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Christine,

Danke Dir für die Antwort.

Die Larven 6,7,8 u 9-unterschiedliche Fühlerlängen-ist das so bei P griseoaptera bzw. aptera?

@ Bei deiner Troglophilus muss ich allerdings Einspruch erheben, das ist eine neglectus,
Das wäre eine Sensation - in der Bärenhöhle hab ich bisher immer nur cavicola gefunden...habe also neglectus gar nicht in Betracht gezogen.
Das Photo ist nicht gut - das Tier saß in einer kl. Höhle in der Höhle, wo ich gerade noch mit Kopf u Schulter hineinkomme-Bewegungsspielraum äusserst gering-dort überhaupt ein Photo zu machen ist schon extrem..
hier noch ein Ausschnitt. Habe selber keine gute Aufnahme eines neglectus/M, wo man das 10 Tergit gut sieht

Ich häng auch noch eine Tetrix/L an, wo ich mich nicht entscheiden kann-tenuicornis oder bipunctata...vom FO her wäre bipunctata wahrscheinlicher-ein steiniger Hangabriss



Viele Grüsse
Maria

nach oben springen

#4

RE: Geländ: Tetrix, Miramellas u A Larven, Höhlenschrecke

in Bestimmungsfragen 19.04.2012 10:09
von Günther • 2.337 Beiträge

Hallo Ihr,

die Höhlenschrecke ist eindeutig ein cavicola-Männchen. Neglectus wäre nicht nur ein Erstnachweis für die Bärenhöhle, sondern auch für ganz NÖ!

Zur letzten Larve sag ich lieber nichts Definitives, tippen würde ich auf tenuicornis.

LG,
Günther

nach oben springen

#5

RE: Geländ: Tetrix, Miramellas u A Larven, Höhlenschrecke

in Bestimmungsfragen 19.04.2012 10:10
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Maria!

Nur kurzes Statement (Stress in Firma...): die Strauchschrecken 6, 7 und 9 sind aptera (NR. 9 frisch gehäutet, daher die andere Färbung) - die Fühlerlänge sind Unfall-Schäden...
Und 8 ist griseoaptera.

Deine Tetrix sehe ich nur tenuicornis - bei 3 bin ich aber auch unsicher!

Mehr vielleicht am Abend!

lg,

Werner


nach oben springen

#6

RE: Geländ: Tetrix, Miramellas u A Larven, Höhlenschrecke

in Bestimmungsfragen 19.04.2012 10:28
von Christine • 1.226 Beiträge

Ok, ich gebe mich geschlagen!

Statt "alpina" meinte ich natürlich auch "aptera", blöder Fehler, tschuldigung.

lg
Christine


nach oben springen

#7

RE: Geländ: Tetrix, Miramellas u A Larven, Höhlenschrecke

in Bestimmungsfragen 19.04.2012 21:59
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Christine!

Also die zwei "schwarzpunktigen" haben für mich schon eine sehr ähnliche, nämlich gar nicht gekrümmte Halsschildseitenkante - sollten beides Goldschrecken werden, aber wie schon gesagt - ob kleine oder nicht - das war so ein, momentan noch unbegründeter Verdachtsmoment, den es zu prüfen gilt!

LG

Werner


nach oben springen

#8

RE: Geländ: Tetrix, Miramellas u A Larven, Höhlenschrecke

in Bestimmungsfragen 20.04.2012 20:43
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo,

muss mich noch einmal entschuldigen für die Verwirrung, die ich anrichten wollte, ist mir eh nicht gelungen, wegen der Troglophilus.
Hab auf den Schock hin meine neglectus-Höhle wieder besucht und Überraschungen erlebt, das schreib ich aber in einem neuen Thread, um hier nicht noch mehr Unheil zu stiften.

@Werner
Mir kommt vor, dass bei der Larve 5 von Maria die Kanten hinten leicht zusammen laufen, so wie hier auf meinen Fotos von vorigem Jahr, wo mir auch Goldschreckenverdacht von euch bescheinigt wurde.



Und hier sind sie ganz gerade, wie bei Larve 13 von Maria.



Hoffentlich ist das nicht auch wieder auf meinen "Knick in der Optik" zurückzuführen!

lg
Christine


zuletzt bearbeitet 20.04.2012 20:45 | nach oben springen

#9

RE: Geländ: Tetrix, Miramellas u A Larven, Höhlenschrecke

in Bestimmungsfragen 21.04.2012 09:31
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Christine!

Ja, das stimmt schon, aber das liegt meiner Meinung nach in der Variationsbreite der Goldschrecken, vor allem, weil die Kanten ja, wie Du schreibst, hinten zusammen laufen, was bei Chrothippus "biguttobrunnollis" ja gegenteilig der Fall wäre! Aber, wie gesagt, sind das momentan ohnehin nur Vermutungen, neben Goldschrecken könnten es ja theoretisch auch albomarginatus, dorsatus, ... sein, wenngleich da die Grundfärbung fast zu lehmbraun/einfärbig ist, aber auch das wissen wir nicht wirklich!

LG

Werner


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 230 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15031 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen