X

#1

2 Knarrschrecken aus der Toscana

in Bestimmungsfragen 24.10.2011 16:08
von Wolfgang L • 85 Beiträge

Hallo zusammen,

diese beiden, mit großer Wahrscheinlichkeit Männchen und Weibchen derselben Art, fand ich am 22. September 2010 auf einem kleinen Gipfel im Apennin-Hauptkamm, westlich des Passo della Pradarena, in 1800 m Höhe. Kennt jemand die Art?

Vielen Dank schon mal, und schöne Grüße

Wolfgang

Angefügte Bilder:
i10-1013.JPG
i10-1014.JPG
nach oben springen

#2

RE: 2 Knarrschrecken aus der Toscana

in Bestimmungsfragen 24.10.2011 17:16
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Wolfgang!

Kaum wird's grenzüberschreitend, wird's schon ruhiger mit Antworten, warte erst, wenn Du die angekündigten Südafrikaner einstellst! Da werden wir uns einfach der Biodiversität erfreuen und keine Bestimmungen abgeben, wenn nicht gerade ein Kenner der hiesigen Fauna unter uns weilt!

So auch die beiden: Eines trau' ich mir zu sagen, dass dies sicher nicht Männchen und Weibchen der selben Art sind! Wären wir in Österreich, würde ich Bild 1 als normalen Chorthippus parallelus-Mann ansprechen - wahrscheinlich ist er es sogar!
Das 2. Tier, ja das gehört im weitesten Sinne zu den Knarrschrecken - sieht aus wie eine grüne Podisma pedestris, rote Schenkelunterseiten und blaue Tibien, allerdings weiß ich nichts von grünen Farbmorphen! Hat jemand bessere Ideen unserer Italien-Kenner?

LG

Werner

nach oben springen

#3

RE: 2 Knarrschrecken aus der Toscana

in Bestimmungsfragen 24.10.2011 18:15
von Wolfgang L • 85 Beiträge

Hallo Werner,

klar, das ist die Lösung! Ich habe die beiden immer als Paar betrachtet, weil sie auf demselben Quadratmeter rumgehüpft sind. Deshalb habe ich da im Buch und im Internet gar nichts Passendes gefunden! Oft liegts an Kleinigkeiten...

Danke für die Beseitigung des Bretts vor meinem Kopf, und viele Grüße

Wolfgang

nach oben springen

#4

RE: 2 Knarrschrecken aus der Toscana

in Bestimmungsfragen 24.10.2011 18:26
von Günther • 2.332 Beiträge

Ich glaub, das ist Epipodisma pedemontana. Von der Gattung gibt´s nur diese eine Art, und die hat solche rötlichen Schenkelkanten und hellblaue Schienen. Schönes Tier!

LG,
Günther

nach oben springen

#5

RE: 2 Knarrschrecken aus der Toscana

in Bestimmungsfragen 24.10.2011 18:32
von hospiton • 2.712 Beiträge

Zitat von Günther
Ich glaub, das ist Epipodisma pedemontana

Für diese Art hat mir Wolfgangs Tier einfach zu viel Flügel! Aber an eine grüne Podisma glaub' ich auch nicht recht... Weiter warten!

LG

Werner

nach oben springen

#6

RE: 2 Knarrschrecken aus der Toscana

in Bestimmungsfragen 24.10.2011 18:35
von Wolfgang L • 85 Beiträge

Hallo Günther,

vielen Dank, das ging ja doch ganz schön schnell!

Beste Grüße

Wolfgang

nach oben springen

#7

RE: 2 Knarrschrecken aus der Toscana

in Bestimmungsfragen 24.10.2011 18:58
von Toni • 490 Beiträge

Gratulere!


Zum ersten mal sehe ich eine Art aus der Gattung Italopodisma.
Diese Gattung ist endemisch auf der Apenninen-Halbinsel.

Es würde sich wirklich auszahlen dort einmal hin zu fahren.

Wie schön die aussehen.


LG, Toni

nach oben springen

#8

RE: 2 Knarrschrecken aus der Toscana

in Bestimmungsfragen 24.10.2011 19:02
von Toni • 490 Beiträge

Ach ja!

Hätte ich in der Begeisterung fast vergessen.

Das erste Bild zeigt ein Chorthippus-Männchen. Könnte natürlich Ch. parallelus sein.
Leider habe ich die Apenninen-Fauna nicht studiert, daher kann ich auch nicht mehr sagen, dass dieses Tier nicht wie ein typischer Ch. parallelus aussieht und daher auch eine andere Art sein könnte.

LG, Toni

nach oben springen

#9

RE: 2 Knarrschrecken aus der Toscana

in Bestimmungsfragen 24.10.2011 19:26
von Wolfgang L • 85 Beiträge

Hallo Toni,

deine Begeisterung freut mich riesig. Ich habe ein bisschen rumgegoogelt: diese Gattung hat offenbar viele Arten, einige davon vor gar nicht langer Zeit beschrieben. Da wär für euch Experten schon noch was drin!

Viele Grüße

Wolfgang

nach oben springen

#10

RE: 2 Knarrschrecken aus der Toscana

in Bestimmungsfragen 24.10.2011 22:13
von Florin Rut • 269 Beiträge

Hallo allerseits

Da muss ich euch enttäuschen, aber ich meine, dass ist keine Italopodisma. Italopodisma sind apter, also haben praktisch vollständig reduzierte Flügel. Was ebenfalls gegen Italopodisma spricht, ist der Fundort. Soweit mir bekannt, kommen diese in Italien nur in der südlichen Hälfte vor.

Vor ein paar Tagen war ich in den Abruzzen und konnte u.a. Italopodisma sehen. Bericht folgt noch im CH-Forum, wenn ich mal etwas Zeit finde, um die Bilder auszuwerten. Es gibt im Norden von Italien diverse Podisma-Arten. selbst Podisma pedestris wird im Norden in drei Unterarten geführt. Ich meine es handelt sich um eine Podisma-Art, nur leider kenne ich die verschiedenen Arten dort nicht und kann auf die Schnelle nichts genaueres sagen. Zudem befürchte ich, dass die Arten nicht ganz einfach zu unterscheinden sind.

LG Florin

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen