X

#11

RE: Zwei neue Karten

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 06.08.2011 12:09
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Wolfgang,

der untere blaue Punkt hat sich auf Deine damalige Angabe "Dorfstetten" bezogen und zeigt auch den Punkt, an dem Du die vielen Larven gesehen hast (wo die bipunctata-Larve unsicher ist). Ich dachte, dass sich die beiden decken würden, werd ihn heute Abend rauslöschen.

Für die 1:500000er-Karte sind die drei nahen Fundorte wirklich zu wenig weit auseinander, als dass sie in diesem Maßstab und bei dieser Punktgröße eigene Punkte rechtfertigen würden. Die Übersicht soll auch nur die Tendenz der Verbreitung von kraussi und bipunctata zeigen, die Punkte sind nicht auf die Dezimalstelle genau eingezeichnet, sondern eher stümperhaft händisch. Die genaue Verortung bzw. Übermittlung der Daten an die Datenverwaltung obliegt dann ohnehin den Meldern.

LG,
Günther

nach oben springen

#12

RE: Zwei neue Karten

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 07.08.2011 13:14
von WSW • 1.034 Beiträge

Ja, ich glaub, passt so jetzt. Der FO östlich von Dorfstetten ist für T. bipunctata nach deinem Kommentar zu der Larve viel zu unsicher, und außerdem war es so gesehen ohnehin nur eine Angabe zum Aggregat.

Zitat von Günther

Spannend wäre es natürlich auch zu wissen, wie das ganze südlich der Donau ausschaut.



Ich hab momentan den Vorzug, im Wildnisgebiet leuchten zu dürfen . Hab gestern den Kampf mit Jäger, kaum befahrbarer Straße etc wieder mal bestanden. Kaum dass ich den Leuchtturm aufgestellt und in Betrieb genommen habe, steigt auch schon ein bipunctata-Kandidat hoch! Zu fangen sind die in der Nacht natürlich sehr leicht, zum Fotografieren würde man allerdings 3 Hände brauchen, da man auch eine Taschenlampe halten sollte .

Irgendwie hab ichs geschafft - sichere kraussi! 15°02'14.54'' Ost, 47°46'21.95'' Nord, 789 m

Die Frage bleibt trotzdem, wie es über 1000m ausschaut, die Hundsau gilt ja als Wärmegebiet.

So warm dürfte es allerdings heuer nicht sein, ziemlich wenige, meist abgeflogene Falter erschienen am Turm. In den Nächten wird es hier schon recht frisch gewesen sein mit Dauerregen. Ein paar neue für mich und für´s Gebiet sind aber jedesmal dabei. Z. B. einige von meinen hassgeliebten Blütenspannern wie Eupithecia expallidata und Eupithecia impurata.

Gelernt hab ich auch, dass man Köder keinesfalls auf Felsen schmieren darf, da kommen höchstens Heuschrecken!

VG Wolfgang

Angefügte Bilder:
aptera.jpg
expallidata.jpg
griseoaptera.jpg
impurata.jpg
kraussi1.jpg
kraussi2.jpg

zuletzt bearbeitet 07.08.2011 13:37 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 148 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen