X

#11

RE: Istrien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 08.06.2011 22:21
von Arne • 56 Beiträge

Liebe Leute,

wir sind auch gerade aus Slovenien und Istrien zurück.

1) zu brunneus - es würde mich sehr wundern, wenn Du dort unten brunneus gehört hast. Ich kenne nur bornhalmi von dort. die südlichsten Fundorte von brunneus liegen meines Wissens in Mittel-Slovenien. Von ganz Istrien kenne ich von diversen Reisen nur bornhalmi: sieht brunneus ähnlich, macht aber einen Schmettervers - etwas ähnlich biguttulus. Auf der CD von Fontana ist der Gesang zu finden.

2) Poecilimon ornatus - das ist eine ganze Gruppe von Arten, aber nur weiter südlich. Im Norden (Österreich, Slowenien, vermutlich ganz Kroatien) findet sich nur P. ornatus.

Viele Grüße

Arne

nach oben springen

#12

RE: Istrien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 08.06.2011 22:33
von Arne • 56 Beiträge

Lieber Günter,

zu Tetrigidae in Istrien:

zumindestens T. ceperoi kommt vor (vgl. Bellmann mit einem Foto von Pula). Ich habe Tetrigidae 13.08.2008 am Fluss Rassa gefunden, muss die Tiere aber noch nachbestimmen.

Gruß Arne

PS: Tetrix depressa kenne ich aus Istrien nicht, denke auch nicht dass die Art vorkommt. Übrigens gehört die Art zur Gattung Tetrix (vgl. Lehmann & Landeck 2007 - Articulata).

nach oben springen

#13

RE: Istrien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 08.06.2011 23:13
von Toni • 490 Beiträge

Hallo!

Auf der Fontana CD, die ich habe, fand ich nicht Ch. bornhalmi.
BIlde mir ein den Gesang aufgenommen zu haben. Finde ihn aber nicht.
Egal, soviele Chorthippen die aussehen wie Ch. brunneud uns schabend schnell singen gibt es nicht.
Kannst du nicht falsch sein. Einfach bei einer trockenen Strassenboeschung schaun, und da ist sie wahrscheinlich auch schon, die Art Ch. bornhalmi.


LG, Toni

nach oben springen

#14

RE: Istrien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 09.06.2011 01:57
von Günther • 2.336 Beiträge

Besten Dank für Eure Kommentare!
Ich hab mir eigentlich schon eingebildet, dort brunneus gehört zu haben. Aber wenn es den dort nicht gibt, hab ich ihn wohl verwechselt - ein ärgerlicher Lapsus!

Ceperoi hätte ich allzu gerne gefunden... Und dass wir T. depressa nicht entdeckt haben, erscheint jetzt wohl völlig logisch, wenn´s die da ja gar nicht gibt;) Aber es wird sich woanders sicher mal wieder die Gelegenheit ergeben!

Viele Grüße,
Günther

nach oben springen

#15

RE: Istrien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 09.06.2011 08:13
von Toni • 490 Beiträge

Lieber Guenther!


Bei Erstfunden (?) in einem Gebiet niemals allein sich auf den Gesang verlassen. Sichbeobachtungen sind unentbehrlich.
Gesaenge koennen taeuschen.

LG, Toni

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 178 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen