X
#1

Prater

in Beobachtungen in Österreich 09.05.2011 07:52
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo!

Ich war gestern in den Abendstunden, bei Sonnenuntergang mit meinem Vater im Prater(das reimt sich sich so schön) unterwegs. Hauptgrund war die Suche nach Laubfröschen und eventuell sogar noch Knoblauchkröten. Gesehen haben wir nichts davon. Nicht einmal gehört! Vielleicht war es aber auch zu kalt. Der Tümpel auf der Grafenwiese ist wieder etwas voller aber die zahlreichen Teichmolche, und Kaulquappen waren nicht mehr aufzufinden????? Vor einem Monat hat es dort wirklich gewimmelt. Naja ich werde das mal im Auge behalten.

Eufreuliche Beobachtungen gab es aber auch. Extrem viele Larven...Ich habe gestern aber nur eine fotografiert. Ich denke es muss Stenobothrus lineatus sein(mein Erster). Beim Bogenschießplatz hinter der freudenauer Galloprennbahn haben wir drei Orchideen-Arten entdecket (Orchis ustulata, Orchis coriophora und Ophris sphegodes). Und einen neuen T. tenuicornisfleck hab ich auf dem Golfplatz in der Mitte der Galloprennbahn gefunden (auch wenn wir dort nicht hätten gehen dürfen;). Hasen und Rehe, Fasane Ringeltaube, Nachtigall, Schwarzspecht, Grünspecht, Buntespecht, Pirol und Kuckuck waren dort auch unterwegs :)

Bevor ich meine Kamera dabei hatte hab ich auch eine ziemlich sicher Calliptamus italicus-Larve gesehen. Die sind sehr hübsch!!! Foto folgt natürlich

rot T. tenuicornis,; blau= die evetuelle Stenobothrus- Larve; gelb= die Orchideen


so schwarz hab ich sie noch nie gesehen










Viele Grüße, Markus


zuletzt bearbeitet 09.05.2011 08:07 | nach oben springen

#2

RE: Prater

in Beobachtungen in Österreich 09.05.2011 20:48
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo nochmal!

Ich war heute noch schnell an dem Ort an dem ich diese Larve gestern entdeckt habe. Es müsste denk ich C. italicus sein. Die hab ich letzten Sommer nicht weit von dort gefunden. Was mich nur bei diesem Fundort wundert ist, dass der unmittelbar neben einer Straße ist....dürfte ihr egal sein. Wäre lässig wenn jemand seinen Senf auch zu der Larve von gestern abgibt :).....Ist es möglich, dass es wirklich S. lineatus ist?


Diese Larve war übrigens extrem klein



Viele Grüße, Markus


nach oben springen

#3

RE: Prater

in Beobachtungen in Österreich 10.05.2011 02:05
von Günther • 2.336 Beiträge

Hi Markus,

wie immer eine ganz wunderbare Dokumentation!

Zu Deiner vermeintlichen Calliptamus-Larve kann ich als Larven-Wiaschtl nicht viel sagen, außer, dass mir der helle und äußerst breite Pronotum-Hinterrand komisch vorkommt..
Im Zuge einer kleinen Internetrecherche bin ich übrigens auf eine merkwürdige Bemerkung bzgl. Calliptamus barbarus gestoßen:

insektenfotos.de:
Diese Art soll in Österreich angeblich nur an einem gut gehüteten Ort zu finden sein.
Ich glaub das nicht, das Viech ist ja keine Wiesenotter oder sowas... Woher die Dame das wohl hat? Dass es die Art vielleicht bei uns doch irgendwo gibt, kann man aber wohl nicht ganz ausschließen. Denn wer schaut sich jede Calliptamus wirklich genau an?

Die vermeintliche S. lineatus-Larve schaut in der Tat ganz gut aus. Ein Chorthippus ist das sicher keiner, recht viele andere Optionen bleiben da ja bei diesem Fundort nicht übrig...

Und ganz generell: Phantastische Photos - die Orchideen sind der absolute Hammer!!


Viele Grüße,
Günther

nach oben springen

#4

RE: Prater

in Beobachtungen in Österreich 11.05.2011 08:22
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Günther!

Danke für deine Antwort und das Kompliment :) auch wenn die Orchideen in dem Forum bestenfalls an zweiter Stelle stehen dürfen, wollte ich die zeigen. Ist ja nicht so, dass die auf jeder Wiese blühen. Außerderm standen von der Ophris wirklich nur zwei in der ganzen Umgebung. Bin mir mittlerweile auch sicher, dass meine Vermutungen, bezüglich der Larven, stimmen....

Grüße, Markus


nach oben springen

#5

RE: Prater

in Beobachtungen in Österreich 11.05.2011 22:10
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Markus und Hallo Guenther!


Ich habe eine sehr junge Calliptamus-Larve am 26.4.2007 in der Steiermark fotografiert.
Meine ist nur am Kopf schwarz. Im naechsten Stadium sind die Larven am Kopf und Abdomen grau.

Das mit Calliptamus barbarus an einem gut behueteten Platz in Oesterreich halte ich auch fuer Bloedsinn. Warum sollte man ein Vorkommen geheim halten? Heuchrecken sind im Gegensatz zu Tagfalter nicht durch Sammeln oder haeufige Stoerungen durch Besucher gefaehrdet.

Was die anderen Calliptamus-Arten betrifft, kann ich dir Guenther recht geben, dass in Oe. nicht wirklich genau geprueft wurde.
Allerdings: Ich habe schon an einigen Stellen der Steiermark Calliptamus gesammelt, genauer geprueft und auch von anderen Gebieten bekomme ich immer wieder Faenge aus Barberfallen etc.. Noch nie hatte ich in Oesterreich eine andere Calliptamus-Art als Calliptamus italicus.

LG, Toni

Angefügte Bilder:
Kopie von DSCN1124.JPG
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 14 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen