X
#1

Phänologie der Tetrix-Arten in Österreich

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 14.04.2011 11:39
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Liebe Tetriphilen!

Um die Kartierungen etwas zielgerichteter gestalten zu können, möchte ich Euch aus unserem Fundus der Heuschreckenkartierung Österreich das jahresezitliche Auftreten der drei häufigsten Tetrix-Arten kurz darstellen:

Zum Verständnis der Grafiken - "Dekade" ist eine Einteilung des Jahres in Zehntages-Perioden (Dekade 1 = 1.1.-10.1., Dekade 2 = 11.1.-20.1. etc.), grob kann man sagen, dass alle drei Dekaden ein neuer Monat anfängt.

Für Tetrix subulata haben wir interessanterweise fast nur als adulte Nachweise in der Datenbank vorliegen, bei den Larven hat sich wohl keiner so recht getraut bisher. Es gibt einen deutlichen Auftretensgipfel im Frühling mit leichtem Gipfel Ende April. Im Juni/Juli sterben offenbar die adulten der Überwinterer-Generation ab, die Nachweise werden seltener. Ab August steigen die Nachweise der "neuen" Generation stark an und gipfeln Ende August bis Mitte September. Dieser Gipfel ist aber durch die dort viel intensivere Heuschreckenkartierung sicher überbetont. Mit zunehmender Kälte verschwindet sie (unter die Erde).



Die Tetrix tenuicornis überwintert offenbar viel stärker als Larve und wird erst ab Ende April verstärkt erwachsen festgestellt. Ganz anders als die subulata zeigt sie eine über die ganze Heuschreckensaison recht gleichmäßige Antreffwahrscheinlichkeit. Ab Ende Juli tauchen die Larven der "neuen" Generation auf, die stetig häufiger werden und Ende September kurz vor dem Einzug ins Winterquartier am auffälligsten sind.



Das Bild bei Tetrix bipunctata muss mit Vorsicht betrachtet werden, da wir ja offenbar bei den Larven einen gewissen Anteil an Fehlbestimmungen haben. Im Gegensatz zur tenuicornis zeigt das jahreszeitliche Auftreten adulter Tiere offenbar zwei Gipfel, was für einen stärkeren Anteil überwinternder Erwachsener (oder großer Larven?) spricht, die Ende Mai bis Juni am auffälligsten sind. Um Ende Juli beginnt ein zweiter Auftretensgipfel von adulten Tieren, dem 2-3 Wochen später ein Larvengipfel der "neuen" Generation folgt. Hier überlagern sich womöglich auch unterschiedliche Zyklen je nach Höhenlage bzw. Unterart - alles in allem wohl noch das klärungsbedürftigste Muster.



Bin jedenfalls gespannt wie Eure geballte Aufmerksamkeit im heurigen Jahr diese Bilder verändern wird. Daher bitte jeden Nachweis dokumentieren, nur so lassen sich gute phänologische Bilder zeichnen.

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#2

RE: Phänologie der Tetrix-Arten in Österreich

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 17.04.2011 19:52
von Günther • 2.336 Beiträge

Lieber Thomas,

vielen Dank für diese hochinteressanten Statistiken!

Wie es auschaut, ist tenuicornis gerade wegen der vielen überwinternden Larven imstande, schon während der ersten wirklich warmen Zeit (also so ab Mai) einen großen Adult-Anteil hervorzubringen und somit die komplette Saison am besten auszunützen. Ist vielleicht auch ein Grund dafür, dass sie so weit verbreitet ist, da sie im Adultstadium gleichzeitig in der Ausbreitungsphase ist..? Aber natürlich ist da noch die Plastizität des Lebensraumes, die man ja bei sowas auch nie außer Acht lassen darf, außerdem die von Dir genannte Kartierungsabhängigkeit etc. - also noch viele offenen Fragen.

Wenn man an einem Platz zB zu 90% Larven findet und zu 10% adulte, wäre es vom Auswertungstechnischen her vielleicht am besten, trotz gleichem Fundort zwei getrennte Zeilen zu melden - eine für die Larven, eine für die adulten? Weil ansonsten ja die Relation zwischen den angetroffenen Entwicklungsstadien flöten geht...

Kann mich Deiner Neugierde bzgl. der Auswirkung der heurigen Saison auf die Statistik nur anschließen!

Viele Grüße,
Günther

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 57 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen