X

#11

RE: Höhlenschrecken II

in Beobachtungen in Österreich 10.04.2011 23:24
von Günther • 2.337 Beiträge

Hi Florin,

stehen diese ganzen speziellen Merkmale wie die Pulvilli (sind das eh die Sohlenlappen?) alle im Schulte 2003? Der wird ja immer brisanter!

Heuschrecken sind natürlich keine Sandlaufkäfer, aber zumindest bei letzteren sind die "Sohlen" ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zwischen Männchen und Weibchen. Das wird vermutlich mit der Paarung zusammenhängen (vielleicht eine Analogie zu den Brunftschwielen bei Froschlurchen..?). Die Frage also, ob das nicht vielleicht bei Dornschrecken auch ein geschlechtsspezifisches Merkmal ist..? Ist aber möglicherweise eine dumme Frage und nur so eine spontane Idee (die ich jetzt nicht näher recherchiert hab)...

LG,
Günther

nach oben springen

#12

RE: Höhlenschrecken II

in Beobachtungen in Österreich 10.04.2011 23:43
von Florin Rut • 269 Beiträge

Servus Günther

In diesem Ariculata-Beiheft 10 steht ordentlich viel drin, vor allem sind Merkmale auch schön statistisch ausgewertet - muss mir deswegen auch noch die gesamte Publikation besorgen.

Dieser Geschlechtsunterschied gibt es ja bei vielen Laufkäfern. Bei den Heuschrecken ist das aber nicht bekannt, darum glaube ich nicht, dass es sich um einen Geschlechtsdimorphismus handelt. Vor allem werden die ja dieses Merkmal schon bei beiden Geschlechtern untersucht haben - hoffe ich mal

Ja, es sind schon die Sohlenlappen gemeint

Sohlenlappen der Hintertarsen von T. undulata (stehen nur leider auf dem Kopf!)

LG Florin

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 230 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15031 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen