X

#1

Heuschrecken im Latmosgebirge (Bafasee, Türkei)

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 02.01.2011 20:30
von Johann Brandner • 21 Beiträge

Am 6.5.2010 habe ich diese Heuschrecken nördlich des Bafasees in der Nähe von Kapikiri (Latmosgebirge, n.Bafasee, Türkei) gefunden.

Angefügte Bilder:
DSCN3743 (480x360).jpg
DSCN3743 (480x360).jpg
DSCN3744 (500x344).jpg
DSCN3748 (500x380).jpg
DSCN3748 (500x380).jpg
DSCN3787 (480x341).jpg
DSCN3789 (500x404).jpg
nach oben springen

#2

RE: Heuschrecken im Latmosgebirge (Bafasee, Türkei)

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 02.01.2011 20:57
von Günther • 2.337 Beiträge

Hallo Johann,

zu den abgebildeten Tieren hätte ich höchstens Gattungsvorschläge. Es gibt aber ja inzwischen in unserem Forum einige Leute, die sich bestens mit außer-mitteleuropäischen Heuschrecken auskennen, die werden sicher weiterhelfen können - bin schon gespannt!
Ich bin so frei und verlege Deinen Beitrag in die Rubrik "Beobachtungen außerhalb Österreichs".

Viele Grüße & herzlich willkommen,
Günther

nach oben springen

#3

RE: Heuschrecken im Latmosgebirge (Bafasee, Türkei)

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 02.01.2011 22:04
von Florin Rut • 269 Beiträge

Hallo Johann

Hier mal eine vorsichtige Prognose deiner Bilder:
1, 2: Eupholidoptera sp. (Mehr traue mich da momentan nicht zu sagen, es gibt in der Türkei gut 20 Arten)

3, 4, 5, 7: Arcyptera labiata (bin mir aber nicht ganz sicher, ob es da noch andere Arten gibt. Das Männchen 4, 5, wirkt etwas zierlich, vielleicht auch nur durch die Perspektive)

6: Larve - aber was? (sicher keine Eupholidoptera)


Kanns du evtl. die Bilder in etwas höherer Qualität hoch stellen, damit z.B. die Flügeladerung oder Tympanalorgane besser sichtbar sind.

LG
Florin

nach oben springen

#4

RE: Heuschrecken im Latmosgebirge (Bafasee, Türkei)

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 02.01.2011 23:40
von Johann Brandner • 21 Beiträge

Hallo Günther, hallo Florin!
Vielen Dank für die Antworten. Ich schicke nochmals Bilder in höherer Qualität (was ist die Obergrenze?).

Beste Grüße
Johann

Angefügte Bilder:
DSCN3740 (700x503).jpg
DSCN3741 (700x525).jpg
DSCN3743 (480x360).jpg
DSCN3744 (480x331).jpg
DSCN3745 (480x360).jpg
DSCN3745 (480x360).jpg
DSCN3788 (480x360).jpg
DSCN3791 (500x375).jpg
DSCN3798 (530x349).jpg
DSCN3851 (670x503).jpg
nach oben springen

#5

RE: Heuschrecken im Latmosgebirge (Bafasee, Türkei)

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 03.01.2011 22:48
von Florin Rut • 269 Beiträge

Hi Johann

8, 10, 11: Poecilimon sp.
Es handelt sich um Vertreter der Poecilimon sanctipauli-Gruppe, die 4 Arten umfasst. Welche Art es ist, kann ich anhand der Bildqualität nicht sagen, vielleicht kann das Arne gleich aus dem Stehgreif. Ansonsten müsste bei Bild 11 auf Cerci und Halsschild noch mehr reingezoom werden können. Ebenso bei Bild 10. Wenn das Gonangulum an der Basis des Legestachels etwas deutlicher vergrösserbar wäre, stünden die Chancen nicht schlecht.

9, 14, 15, 16, 17: Arcyptera labiata
Bin mir inzwischen einigermassen sicher, da ich aus der Türkei nur noch Angaben zu A. fusca und A. microptera vorliegen habe. Form und Grösse der Flügel scheinen recht variabel zu sein.

12, 13: Eupholidoptera sp.
Ohne mindestens Details des Cerci-Innenzahn, Subgenitalplatte samt Styli und Titillatoren wird es wohl schwierig. Ich trau mich da eigentlich nix zu sagen!
Die Zeichnung der Hinterschenkel ist recht speziell - soweit mir diese Gattung bekannt ist. Wie steht es z.B. mit Eupholidoptera krueperi, sieht dem auf den Fotos von der Zeichnung her recht ähnlich und kommt zumindest in der Türkei vor. Aber wie gesagt, eigentlich hab ich keine Ahnung!

Bin gespannt, was andere dazu meinen

Was die maximale Bildgrösse betrifft, gibt es für den Upload keine Begrenzung, oder?
Falls du die oben erwähnten Bilder nicht bereits ausgeschnitten hast und die Qualität noch was hergibt, wären 800-1500px auf die lange Bildseite ein guter Anhaltspunkt. So bleibt etwas Raum, um Details raus zu vergrössern.

LG
Florin

nach oben springen

#6

RE: Heuschrecken im Latmosgebirge (Bafasee, Türkei)

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 03.01.2011 23:11
von Günther • 2.337 Beiträge

Grüß Euch,

nein, ein Bildgrößen-Limit beim "Datei anhängen" gibt es eigentlich nicht. Ein größeres Bild dauert halt klarerweise beim Uploaden länger, und auch der Download zieht sich da länger hin, v.a. bei Leuten mit mobilem Internet (ich hasse es!!). Aber die Qualität sollte gerade bei Bestimmungsfragen schon gut sein, da muss man halt eventuelle längere Wartezeiten in Kauf nehmen. Es wird ja wohl außerdem niemand ein raw-Bild mit 30 MB raufladen (was glaub ich eh nicht geht)..
Also Photos mit Größen von 4, 5 oder 6 MB gehen sicher.

LG,
Günther

nach oben springen

#7

RE: Heuschrecken im Latmosgebirge (Bafasee, Türkei)

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 04.01.2011 14:31
von Johann Brandner • 21 Beiträge

Hallo Florin

Recht schönen Dank für deine Bemühungen. Für eine genauere Det. von Poicilimon spec. bzw. Eupholidoptera spec. füge ich nochmals 5 Bilder an ( in Originalgöße). Hoffentlich klappt das Loaden.
Kennst du ein Bestimmungswerk für die Türkei. Ende April, Anfang Mai möchte ich nach Kappadokien; wahrscheinlich wird das eine oder andere Tierchen zirpen oder herumhüpfen und mir vor die Linse kommen.

LG
Johann

nach oben springen

#8

RE: Heuschrecken im Latmosgebirge (Bafasee, Türkei)

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 06.01.2011 15:42
von Florin Rut • 269 Beiträge

Hallo Johann

Hast du die Bilder schon hochgeladen?

Eine Monografie zu den Heuschrecken der Türkei kenne ich nicht. Ich habe lediglich eine Checkliste mit den vorkommenden Arten und Unterarten. Es sind inkl. Unterarten bescheidene 622. Bis April hast du ja noch etwas Zeit, um dich vorzubereiten
Die Liste habe ich irgendwo im Netz gefunden, leider weiss ich nicht mehr wo.
Sonst habe ich nur einzelpublikationen zu Arten oder Artengruppen aus der Türkei. Das Buch über die Heuschrecken Griechenlands enthält teilweise Hinweise zur Grenz- und Küstenregion.
Da ich noch nie in der Türkei unterwegs war, habe ich auch noch nie intensiver nach Literatur gesucht.

LG
Florin

nach oben springen

#9

RE: Heuschrecken im Latmosgebirge (Bafasee, Türkei)

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 06.01.2011 21:21
von Johann Brandner • 21 Beiträge

Hallo Florin!

Da ist bei der Bildübertragung etwas schiefgelaufen. Ich versuch es nochmals. Danke für die Literaturhinweise. Ich hab den alten Harz zur Verfügung. Das Bestimmen mit Hilfe von nur Bildern ist ja trotz der Ausführlichkeit dieses Werkes recht mühsam.

LG
Johann

Angefügte Bilder:
DSCN3741.JPG
DSCN3743.JPG
DSCN3791.JPG
DSCN3851.JPG

zuletzt bearbeitet 06.01.2011 21:28 | nach oben springen

#10

RE: Heuschrecken im Latmosgebirge (Bafasee, Türkei)

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 06.01.2011 22:25
von Florin Rut • 269 Beiträge

Hallo Johann

Perfekt, so lassen sich die Details gut sehen.

Bei den Eupholidopteras tendiere ich stark zu dieser Eupholidoptera krueperi.
Guck dir dieses Präparat mal an [...]

Die Poecilimons sind deutlich Poecilimon sanctipauli, was auch vom Fundort her passt.

Der Harz ist halt immer noch das Standardwerk schlecht hin. Auch wenn sich vieles geändert hat, erhält man damit immer noch sehr gute Anhaltspunkte. Ab Bildern zu bestimmen ist mit dem Harz sehr aufwendig und führt meist in eine Sackgasse, weil die geforderten Merkmale oft verdeckt sind oder die Perspektive nicht optimal ist.
Trotzdem ist es immer wieder erstaunlich, was mit ein wenig Aufwand raus zu holen ist.

LG
Florin

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 116 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15022 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen