X
#1

Xya pfändleri in Dürnkrut - nein, variegata

in Beobachtungen in Österreich 07.06.2021 10:52
von Maria Z • 1.506 Beiträge

Hallo,

von Gestern in der Kiesgrube in Bahnhofsnähe, vermute dass der Standort bekannt ist?

sie waren dort recht zahlreich, etwa zw. 20 und 25, die sind dermassen schnell und auch so winzig und deshalb ist das nicht einfach sie zu zählen.

Konnte eine Copula erwischen


Nymphe? W?



ein Übersichtsfoto


Könnte das Sphingonotus caerulans sein - auch von dort?


Die Habitat-Fotos habe ich verhaut bzw. die Kamera..., ist halt eine Sandgrube und ich fand sie an einem feinsandigen nach West geneigten Abhang an dessen Fuß etwas Vegetation war (uA Viola tricolor) und davor eine Lacke mit tausenden von Quappen, noch sehr klein. Vl. Wasserfrösche?, denn adulte sah ich auch in einer wassergefüllten Grube und in dem nahe gelegen Teich waren auch welche.
Mehlschwalben holen sich dort ihr Baumaterial, fressen die Quappen ?



Tetrix habe ich keine gesehen, SLK einen doch der ist mir entwischt-weg war er.

Apropo Mehlschwalben- beim Bhf. Dürnkrut steht eine "Baum" mit künstlichen Nestern, doch die Vögel bauen an...



VG Maria

PS: Eumodicogryllus b. sang im Gleisschotter am Bhf. sowie auch unlängst am Bhf. Limberg-Maissau.


zuletzt bearbeitet 07.06.2021 14:30 | nach oben springen

#2

RE: Xya pfändleri in Dürnkrut

in Beobachtungen in Österreich 07.06.2021 14:03
von hospiton • 2.627 Beiträge

Hallo Maria,

nun, ich weiß nicht, ob die Sandgrube bekannt ist - da meldet sich vielleicht noch Thomas oder Günther dazu, nur soviel vorab: ich sehe am Foto nur X. variegata! Und die Nymphe ist eine Oedipoda. Mehlschwalben sind m. W. nur "Luft-Jäger", ob sie beim Wassertrinken ab und zu mal irrtümlich eine oberflächennahe Kaulquappe erwischen, weiß ich nicht...
Limberg: ja, da sind die Eumodicogryllus sehr gerne, vor allem am nahen Steinbruch-Zubringer-Gleiskörper!

LG

Werner


nach oben springen

#3

RE: Xya pfändleri in Dürnkrut

in Beobachtungen in Österreich 07.06.2021 14:29
von Maria Z • 1.506 Beiträge

Danke Werner;


Variegata - oh ja, wieder mal danebengehauen, passt hervorragend zu meiner Stimmung.

VG Maria

nach oben springen

#4

RE: Xya pfändleri in Dürnkrut

in Beobachtungen in Österreich 07.06.2021 14:34
von Thomas Z-K • 726 Beiträge

Liebe Maria!
Das ist sehr spannend - ich war 1995 und 2003 dort und konnte sie halbwegs zahlreich finden - aber Xya pfaendleri! Eine Nachsuche zu guter Zeit im Jahr 2005 war erfolglos, seither war keiner mehr zur Grabschreckenzeit dort. Möglicherweise ein Hinweis, dass sich die variegata auf ehemalige pfaendleri-Standorte ausbreitet?
Das Schwalbenhotel ist damals auf Druck von BirdLife errichtet worden, da die ÖBB den Bahnhof mitsamt seinen Schwalben während der Brutzeit abzureißen begonnen hat.
Liebe Grüße, Thomas

nach oben springen

#5

RE: Xya pfändleri in Dürnkrut

in Beobachtungen in Österreich 07.06.2021 14:44
von Maria Z • 1.506 Beiträge

Hallo Thomas,

wär ja theoretisch möglich dass beide Vorkommen? doch da müsste man jede näher Begutachten.

VG Maria

nach oben springen

#6

RE: Xya pfändleri in Dürnkrut

in Beobachtungen in Österreich 08.06.2021 06:13
von Günther • 2.237 Beiträge

Hallo Maria,

gräme Dich nicht wegen der Artbestimmung - denn bei den Nymphen hast Du nicht daneben gehaut, das ist sehr wohl Sphingonotus caerulans! Oedipodas wären nicht so "glatt" und auch kontastreicher gefärbt, außerdem ist das Pronotum schon so schön eingesenkt, wie es sich eben für echte Sphingonoten gehört:)

Es wäre generell interessant, ältere pfaendleri-Fundorte in Ostösterreich zu kontrollieren - ich denke, das hat sich dort überall ziemlich in Richtung variegata verschoben. Interessantes Projekt, das wir vielleicht in den nächsten Jahren mal angehen sollten?

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 08.06.2021 08:41 | nach oben springen

#7

RE: Xya pfändleri in Dürnkrut

in Beobachtungen in Österreich 08.06.2021 08:48
von Maria Z • 1.506 Beiträge

50% Trefferquote - das ist doch schon mal was, HA!
aber Danke!
hätte ja nur besser schauen müssen.

vl. schaue ich irgendwann nach Weikendorf, da waren sie ja einmal.

LG Maria

nach oben springen

#8

RE: Xya pfändleri in Dürnkrut

in Beobachtungen in Österreich 08.06.2021 09:28
von hospiton • 2.627 Beiträge

Oh mein Gott - hab ich mich von den - nicht sichtbaren - fehlenden Fühler-Ringeln irreführen lassen? Tut mir leid, Maria, wenn ich Deine Stimmung damit noch weiter gedämpft habe... Bin schon wieder still!

LG

Werner


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 35 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2190 Themen und 14464 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen