X
#1

Mischgesang Ch. brunneus x Ch. eisentrauti

in Beobachtungen in Österreich 27.07.2019 08:14
von Günther • 2.279 Beiträge

Grüß Euch,

ich konnte gestern (Freitag) nahe der Kranzwand am Dobratsch/Kärnten einen Mischsänger aus Ch. brunneus und Ch. eisentrauti hören (siehe/höre Anhang). Ist das jemandem von den Kranzwanderern (Wolfgang, Christine) auch mal aufgefallen dort? Weiß gar nicht, ob das in der Literatur wo beschrieben wurde, muss ich mal recherchieren. Aber brunneus x biguttulus ist ja auch nichts Neues, warum sollte das zwischen brunneus und eisentrauti nicht auch vorkommen. Bin schon auf die Flügeladerung gespannt!

LG,
Günther


Dateianlage:
nach oben springen

#2

RE: Mischgesang Ch. brunneus x Ch. eisentrauti

in Beobachtungen in Österreich 27.07.2019 08:40
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Günther,

interessant, ist mir noch nie aufgefallen und hätte ich, ehrlich gesagt, auch nicht richtig interpretiert.

Hast du's bis zur Kranzwand geschafft bei der Hitze! Was war mit vagans?

LG
Christine


zuletzt bearbeitet 27.07.2019 09:06 | nach oben springen

#3

RE: Mischgesang Ch. brunneus x Ch. eisentrauti

in Beobachtungen in Österreich 27.07.2019 12:04
von Günther • 2.279 Beiträge

Grüß Euch,

Ingrisch (1995) berichtet von einer wahrscheinlichen brunneus-eisentrauti-Hybridpopulation im Tessin, er nennt die Tiere "Ticino-brunneus". So viel dazu.

Hi Christine,

ja ich bin bis zur Kranzwand gekommen. Die Hitze war ok, bin um 07:00 Uhr unten weggegangen und war gegen 14:00 Uhr wieder zurück, so richtig heftig wird´s dann erst am späteren Nachmittag geworden sein. Ch. vagans fand ich erwartungsgemäß nicht, aber mir fiel auf, dass der Werbegesang der dort in großen Mengen vorkommenden rubicundulus-Männchen recht variantenreich ist und aus etwas größerer Entfernung manchmal sehr ähnlich klingt wie ein etwas langsamerer vagans. Bin ein paar Mal drauf reingefallen, wo ich schon dachte, jetzt hab ich ihn.

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 27.07.2019 12:06 | nach oben springen

#4

RE: Mischgesang Ch. brunneus x Ch. eisentrauti

in Beobachtungen in Österreich 02.08.2019 06:26
von Günther • 2.279 Beiträge

Grüß Euch,

angehängt der Vollständigkeit noch das erwähnte Männchen - man kann nun versuchen abzuwägen, ob die Flügeladerung intermediär ist oder eher brunneig oder doch eher eisentrautioid. Bei der Färbung gibt es finde ich schon Überschneidungen...

LG,
Günther

Angefügte Bilder:
20190802_062217.jpg
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 129 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2234 Themen und 14665 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen