X
#1

Enzianbläuling

in Diverses & off-topics 21.09.2010 19:14
von WSW • 1.034 Beiträge

Schönen Abend!

Wie Hans Malicky schon vor Jahrzehnten schrieb, gibt es in Wahrheit keinen Kreuzenzian-Bläuling. Und auch keinen Lungenenzian-Bläuling. Und schon gar nicht den Deutschen Enzian-Bläuling, weil er in D kaum vorzukommen scheint. Und deshalb bekam er auch keinen eigenen Namen.

Vielmehr schauen die alle vollkommen gleich aus und sind eigentlich nur Ökotypen, die sich auf verschiedene Enzian-Arten spezialisiert haben, wobei der Typ mit den Herbstenzianen extrem spät fliegt. In den niederösterreichischen Voralpen ist er - noch - keine Rarität.

Auf der Pferdeweide (siehe Höhlenschreckenbeitrag) stehen auch vereinzelte Pflanzen von Gentianella germanica agg. herum (mit der Kleinart hab ich mich heute nicht beschäftigt, wird wohl germanica s. str. gewesen sein). Diese wenigen Pflanzen sind aber gut belegt mit Bläulingseiern.
Die Eier sehen noch frisch aus, aber die Räupchen sind schon geschlüpft und fressen in den Fruchtknoten der Blüten.

Die passenden Ameisenarten, die in Kürze die Räupchen, die die Enziansamen inzwischen zu Gatsch und Exkrement verarbeitet haben, adoptieren werden (Myrmica sp.), scheint es auf diesen Biotopen auch genügend zu geben.

Also nicht nur Heuschrecken

VG Wolfgang

Angefügte Bilder:
rebeli1.jpg
rebeli2.jpg
rebeli3.jpg
rebeli4.jpg
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 233 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15031 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen