Euthystira brachyptera
X
#1

Oberkaerntner Heuschrecken

in Bestimmungsfragen 03.09.2010 17:59
von scottie69 • 14 Beiträge

Am 29. August 2010 waren wir ein paar Tage in Afritz am See (Villach-Land, Oberkaernten), 711 m Seehoehe.

Neben zahlreichen Tettigonia cantans und viridissima war noch Gryllus campestris, Oedipodia caerulescens
mehr oder weniger zahlreich (kaltes Wetter) zu sehen.
Bei ein paar Arten konnte ich mir mangels Fang und scharfem Bild keinen Reim machen,
vielleicht wisst ihr da genaueres (siehe Bilder), die roetliche (auf der Strasse huepfend) passt
mir schon von der Farbe nirgends rein....

Gleich ein halbes Dutzend Wespenspinnenweibchen wartete auf der Sonnseite auf die Leckerbissen ;-)
Eine solche Dichte innerhalb weniger Meter habe ich auch noch nicht gesehen.

lG

Wolfgang

gruen-unscharf
blauflueglige-oedlandschrecke
Strauchschrecke
strauchschrecke
Chorthippus parallelus
wespenspinne

nach oben springen

#2

RE: Oberkaerntner Heuschrecken

in Bestimmungsfragen 03.09.2010 18:56
von Thomas Z-K • 675 Beiträge

Hallo Wolfi!

Auch Du punktest im vielbesuchten Kärnten! Die Fotos sind aber eine Herausforderung:
"grün unscharf" ist noch eine Larve, wahrscheinlich vom Wiesengrashüpfer Chorthippus dorsatus, die nächste ist eine (Blauflügelige?) Ödlandschrecke, dann kommt die seltsame rötliche - aber bei Heuschrecken nicht viel auf die Farbe geben! - es ist wie das folgende Bild eine Gewöhnliche Srauchschrecke Pholidoptera griseoaptera, dann kommt ein Weibchen des Gemeinen Grashüpfers Chorthippus parallelus mit den typischen lappenförmigen Flügeln.
Die Wespenspinne ist ein super Tier - aber ein gefährlicher Heuschreckenfresser! In den Netzen finden sich ziemlich regelmäßig ausgesaugte Heuschrecken, bis hin zu Schönschrecke und Strauchschrecke!
Grüße
Thomas

nach oben springen

#3

RE: Oberkaerntner Heuschrecken

in Bestimmungsfragen 04.09.2010 00:42
von Christine • 1.148 Beiträge

Hallo,

gefährlicher Heuschreckenfresser, das kannst du laut sagen!

Hier der Fotobeweis für die Massaker in meiner Umgebung: einmal ging eine Lauchschrecke und das andere Mal eine Kleine Goldschrecke in die Falle!

lg
Christine

Angefügte Bilder:
Spinnen Wespenspinne 1-9-10 B.JPG
Spinnen Wespenspinne 22-8-10 B4.JPG
Spinnen Wespenspinne 22-8-10 B5.JPG
nach oben springen

#4

RE: Oberkaerntner Heuschrecken

in Bestimmungsfragen 04.09.2010 10:08
von scottie69 • 14 Beiträge

Ja es ist natuerlich eine blauflueglige Oedlandschrecke, sorry.
Die Wespenspinnen haben sicher bereits einige davon erwischt, sitzen quasi gleich daneben.

Das nach Farben bestimmen vergesse ich also gleich wieder ;-), sprich: man muss die Dinger einfach fangen,
was mir teilweise mit der Hand noch etwas schwer faellt, aber das wird schon....

Bei den Strauschrecken: Kann man die akustisch einwandfrei unterscheiden?
Auf der Bellmann-CD ist leider nur die gewoehnliche drauf und im Buch finde ich keinen
Hinweise diesbezueglich, gibts da noch andere CDs?

lg

Wolfgang

nach oben springen

#5

RE: Oberkaerntner Heuschrecken

in Bestimmungsfragen 04.09.2010 15:21
von Thomas Z-K • 675 Beiträge

Hallo Wolfi!

Manchmal ist die Färbung schon recht charakteristisch, aber leider nicht bei den häufigsten Arten..

Die Strauchschrecken gehen gut nach dem Gesang:
Gemeine pholidoptera - unregelmäßig in größeren Abständen gerufene Einzelzirpser "zrt"......."zrt"..."zrt".................."zrt"
Alpen aptera - lautes Zwitschern aus dem Waldsaum "tschrip-tschrip-tschrip-tschrip-tschrip"
Südliche fallax - ziemlich regelmäßige in kürzeren Abständen gerufene Zirpser "zrt"..."zrt"..."zrt"..."zrt"..., oft aus Wiesen oder Brachen

An der Thermenlinie zwischen Wien und der Hohen Wand kommen alle drei nebeneinander vor, so auch in vielen Bereichen Kärntens - vielleicht klappts.
Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#6

RE: Oberkaerntner Heuschrecken

in Bestimmungsfragen 04.09.2010 20:52
von hospiton • 2.315 Beiträge

Hallo Wolfgang!

Nachtrag zur CD-Frage: wie schon einige Male in diesem Forum empfohlen, Die DVD von Rösti et al.: "Die Stimmen der Heuschrecken", die dem gleichnamigen Buch beiliegt!

LG

Werner

nach oben springen

#7

RE: Oberkaerntner Heuschrecken

in Bestimmungsfragen 06.09.2010 20:34
von scottie69 • 14 Beiträge

Danke fuer die Tipps und Infos, werde mir wohl das Schweizer Buch und die DVD zulegen muessen.
Ich weiss ja nicht wie teuer oder billig www.buch.de ist,
aber wenn man z.B. beim DM ein Weleda-Duschgel kauft bekommt man
bei www.buch.de 5 Euro gutgeschrieben, zum Beispiel ;-)
Das heisst Heuschrecken der Schweiz bekaeme man um 28 Teuro.

lg

Wolfgang

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Clemens S
Besucherzähler
Heute waren 47 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1833 Themen und 12762 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen