X
#1

Mölltal

in Exkursionsberichte 08.06.2012 01:02
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Nur ein kurzer Bericht, wegen der späten Stunde, von meinem heutigen Ausflug ins Mölltal.
Vorneweg gestehe ich, dass ich die von Günther gestellten Aufgaben nicht erfüllen konnte: keine Pachytrachis gracilis-Larven in Penk und keine Tetrix tuerki in der Außerfragant.
Dafür meine ersten Stauroderus scalaris heuer, sind immer wieder sehr eindrucksvoll!


Im vertrockneten Möllbachbachbett (die Möll wird hier durch einen Kanal geleitet) gab es natürlich! ... Sandlaufkäfer!
C. hybrida, nur wenige, zwei oder drei. (46 Grad 55' 56''/ 13 Grad 5' 56'', 699 m)

Und zu meiner Überraschung Unmengen von Pholidoptera aptera, die gehörten da nach meinem Gefühl gar nicht hin!


Über die interessante Habitatgliederung im alten Möllbachbett werde ich morgen mehr berichten.

lg
Christine


zuletzt bearbeitet 08.06.2012 01:09 | nach oben springen

#2

RE: Mölltal

in Exkursionsberichte 08.06.2012 09:52
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Das Bett der Möll ist schon Jahre nicht mehr überflutet worden, die vielen weißen Flächen, die Günther auf google maps gesehen hat, sind nicht mehr aktuell, ist jetzt (fast) alles zugewuchert. Zeige euch ein paar Bilder. Unten sind zuerst Steine, nur an einer Stelle gibt es noch einen Wassertümpel. Darüber sind mit Moos und Flechten überwucherte Steine, vereinzelt Sandflächen (mit Sandlauf- und anderen Käfern).
Dann schließt sich eine üppige Vegetation an (wie heißen noch schnell diese großen Plotschn?), wo es die vielen Ph. aptera gab. Mich hat gewundert, dass kein aptera-Gesang zu hören war, es gibt vermutlich noch keine Adulten. Da würde ich mich in ein, zwei Wochen nur mehr mit Gehörschutz hintrauen!
Und dann geht der Waldhang steil hinauf, wo sicher auch noch der eine oder andere Leckerbissen zu holen wäre.














Diese beiden Käfer, den Weberbock Lamia textor und den Kaiserlichen Kurzflügler Staphylinus caesareus habe ich direkt bei den Sandlaufkäfern gefunden.




Ebenso diesen hübschen Purpurroten Zünsler Pyrausta purpuralis.


Die Außerfragant ist sehr interessant, auch wenn ich die ersehnten Tetrix tuerki wieder nicht gefunden habe.

lg
Christine


zuletzt bearbeitet 08.06.2012 09:58 | nach oben springen

#3

RE: Mölltal

in Exkursionsberichte 08.06.2012 17:42
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Christine,

ich find´s super, dass Du da tatsächlich hingefahren bist! Schade nur, dass es dort zur Zeit etwas zach hergeht. Das Luftbild auf BingMaps ist 1-3 Jahre alt, es sollte also recht gut den Status quo widerspiegeln.
De Plotschn sind glaub ich die Weiße Pestwurz (?). Hybrida ist auch immer gut, danke!

Ich hoffe, dass es auch ohne "Zielerfüllung" ein schöner Ausflug war. Das ist ja das Wichtigste! Außerdem hast Du den ersten adulten Stauroderus gesehen, die sind immer wieder sehr beeindruckend!

Danke nochmals & viele Grüße,
Günther

nach oben springen

#4

RE: Mölltal

in Exkursionsberichte 09.06.2012 10:53
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Günther,

danke dir, es war sogar ein SEHR schöner Ausflug, inzwischen überleg ich mir, ob ich da nicht einmal einen Kurzurlaub mache, ein paar Stunden für die weite Anreise sind einfach zu kurz!

Zitat
Das Luftbild auf BingMaps ist 1-3 Jahre alt, es sollte also recht gut den Status quo widerspiegeln.


Die "Plotschn" (danke für die Bestimmung) haben innerhalb dieser kurzen Zeit die große weiße Fläche in eine grüne verwandelt!

Noch ein Nachtrag zu Penk: ich weiß nicht, ob ich auf der richtigen Ephippiger-Schutzwiese war, von der mir Thomas erzählt hat, es müsste aber eigentlich schon die mit Arcyptera fusca gewesen sein. Ephippiger hab ich trotzdem nicht gefunden und die Arcyptera waren einfach nicht fotogen.






Stenobothrus lineatus gab es ziemlich viele. (Das Foto hab ich eigentlich Maria versprochen, hat in ihrem Thread aber irgendwie nicht geklappt.)


Auf der Wiese fand ich noch diese Laufspinne, Thanatus fomicinus, sie steht auf der Roten Liste.


Weiter östlich, dort wo ich P. gracilis heuer NICHT gefunden habe, gab es diese Wanze, habe sie trotz des überbelichteten Fotos zu bestimmen versucht, es ist wahrscheinlich die Hellbraune Glasflügelwanze Rhopalus subrufus.


lg
Christine


zuletzt bearbeitet 09.06.2012 10:54 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 317 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen