Euthystira brachyptera
X

#1

Funde in Südburgenland

in Bestimmungsfragen 23.07.2011 20:14
von Angela • 154 Beiträge

Liebes Forum,

in der Gegend um Bad Tatzmannsdorf, wo ich schon vor Jahrzehnten war, habe ich die wenigen Sonnnenstunden zur Suche genützt, war aber enttäuscht, wie wenige - im Gegensatz zu früher - Gras- bzw. Feldhüpfer aufsprangen, wenn man durch das Gras wandert. Daher aus meiner Sicht keine Sensationsfunde, vielmehr bitte ich euch wieder um Bestimmungshilfe.
Es folgen noch in einem zweiten Mail weitere Fotos, die leider auch manchmal unscharf sind mit manchen Bestimmungsversuchen.

Bild 1 Chorthippus dorsatus (häufig gesehen)
Bild 2 ?, Bild 3?, Bild 4?, Bild 5?, Bild 6?,
Bild 7 Chorthippus albomarginatus?

Vorläufigen Dank!

Liebe Grüße,

Angela

Angefügte Bilder:
Bild 1 Bad Tatzmannsdorf Chorthippus dorsatus Juli 2011.JPG
Bild 2 Bad Tatzmannsdorf Juli 2011.JPG
Bild 3 Bad Tatzmannsdorf Juli 2011.JPG
Bild 4 Bad Tatzmannsdorf Juli 2011.JPG
Bild 5 Bad Tatzmannsdorf Juli 2011.JPG
Bild 6 Bad Tatzmannsdorf Juli 2011.JPG
Chorthippus albomarginatus Bad Tatzmannsdorf Juli 2011.JPG
nach oben springen

#2

RE: Funde in Südburgenland

in Bestimmungsfragen 23.07.2011 23:41
von hospiton • 2.301 Beiträge

Hallo Angela!

1, 3, 6 (Larve!) und meines Erachtens auch 7 ist Ch. dorsatus, aber ich gebe Dir bei Nr. 7 Recht, schaut einem albomarginatus-Weibchen sehr ähnlich, allerdings dürfte der keinen ausgebuchteten Vorderrand haben!? Der Rest ist nicht eindeutig bestimmbar, Nr. 2 noch dazu eine Larve!

LG

Werner

nach oben springen

#3

RE: Funde in Südburgenland

in Bestimmungsfragen 24.07.2011 00:04
von Martina • 181 Beiträge

Hallo Werner,

Zitat von hospiton
...schaut einem albomarginatus-Weibchen sehr ähnlich, allerdings dürfte der keinen ausgebuchteten Vorderrand haben!?



Doch, die Weibchen dürfen einen schwach erweiterten Flügel-Vorderrand haben. Die Männchen dagegen nicht.

LG,
Martina

nach oben springen

#4

RE: Funde in Südburgenland

in Bestimmungsfragen 24.07.2011 00:15
von hospiton • 2.301 Beiträge

O-Ha!!

Danke, da muss ich ja meine Bestimmungsschlüssel über Bord werfen!

LG

Werner

nach oben springen

#5

RE: Funde in Südburgenland

in Bestimmungsfragen 24.07.2011 01:54
von Angela • 154 Beiträge

Hallo Werner,

vielen Dank für deine Beurteilung!

Leider waren in Burgenland noch viele sehr kleine Larven zu finden, deren Bestimmung kaum zumutbar ist.
Es würde mich interessieren, ab welchem Zeitpunkt (Monat) man nur mehr mit adulten Schrecken rechnen kann - oder gibt es das gar nicht?
Bitte um Antwort.

Viele Grüße,

Angela

nach oben springen

#6

RE: Funde in Südburgenland

in Bestimmungsfragen 24.07.2011 08:08
von WSW • 936 Beiträge

Hallo!

Hab im November am Henzing auch noch Larven gesehen (vll. 2. Generation). Man muss nicht jede Larve bestimmen. Ich bestimme einfache größere eindeutige Larven, ansonsten vor allem Adulttiere, das genügt ja.
Und im Südburgenland haben ja seinerzeit Braun & Lederer eh alles abkartiert, was es gibt. Das sind wahrscheinlich die bestuntersuchten Gegenden Österreichs .

Bei der Nr. 7 bin ich übrigens klar für albomarginatus. Die große Larve sollte ein parallelus/montanus sein.

VG Wolfgang

nach oben springen

#7

RE: Funde in Südburgenland

in Bestimmungsfragen 24.07.2011 09:44
von hospiton • 2.301 Beiträge

...nachdem aha-Erlebnis aufgrund Martinas Hinweis mit der Vorderrandausbuchtung - fauxpas meinerseits - natürlich Nr. 7 = albomarginatus!

Sorry für die Verwirrung!

Werner

nach oben springen

#8

RE: Funde in Südburgenland

in Bestimmungsfragen 24.07.2011 11:46
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Heuschreckenfreunde!


Seit dem ein deutscher Kollege uns aufmerksam gemacht hat, als er die Chekliste der Steiermark las, dass Chorthippus albomarginatus im südlichen Verbreitungsgebiet von der Zwillingsart Chorthippus oschei abgelöst wird, war es rasch klar.

In der Steiermark, (auch Kärnten?) und im Südburgenland gibt es Chorthippus oschei. Nach Norden hin, Ennstal und Niederösterreich gibt es Chorthippus albomarginatus.

Die Unterschiede der beiden Arten sind morphologisch minimal. 1. Höhere Zahl der Stridulationszäpfchen an den Schenkeln der Männchen. 2. Die Tarsen sind weiss. 3. Grösster Unterschied liegt im Gesang. Ch. oschei hängt am Ende einen Schienenschleuder-Teil an und hebt dabei den HInterschenkel, wodurch der Schlußteil wie der Gesang von Ch. brunneus klingt.
Lustigerweise war mir der Gesang von oschei immer bekannt, da ich aber nur diesen kannte und ihn nicht mit albomarginatus verglichen habe, fiel mir der Unterschied nicht auf.
Mischzonen (Hybridzonen) sind von Mittelburgenland bis in den Seewinkel zu erwarten.


LG, Toni


Dateianlage:

zuletzt bearbeitet 24.07.2011 12:31 | nach oben springen

#9

RE: Funde in Südburgenland

in Bestimmungsfragen 24.07.2011 12:18
von hospiton • 2.301 Beiträge

Hallo Toni!

Nächstes Fettnäpchen! Stimmt, diesen oschei vergessen wir gerne! (Danke für das pdf!!!) Kannst Du aufgrund Angelas Bild eine Aussage machen, weiße Tarsen erkenne ich da nicht wirklich! Und - über den Grenzverlauf wissen wir wirklich wenig. Habe erst letzte Woche mit Thomas darüber gesprochen, ob der Ritzinger nicht schon zu oschei gehört, hat er eher ausgeschlossen, der Gesang klang mir auch typisch für albomarginatus, allerdings ist mir letzten Herbst mein "später" in der Südsteiermark (müsste ja ein typischer oschei sein) auch kein Unterschied aufgefallen, zugegebener Maßen habe ich darauf aber nicht geachtet, weil ich oschei geistig ausgeblendet bzw. gar nicht in Betracht gezogen hatte!!!

Spannende Sache wiedereinmal!

LG

Werner

nach oben springen

#10

RE: Funde in Südburgenland

in Bestimmungsfragen 24.07.2011 12:25
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Werner!


Bei Dreistätten (Hohe Wand) hatte ich eindeutig Ch. albomarginatus. Tier (Männchen) ist in meiner Sammlung.
Leider habe ich wieder kein Foto machen können, da ich meine Kamera im hohen Gras verloren habe. Erst die Suche mit der Stirnlampe bei Nacht führte mich zur Kamera. Was man so alles finden kann.
Fotos von oschei mache ich sicher noch heuer. Versprochen.

LG, Toni

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Helmut Schaffer
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1814 Themen und 12681 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen