X
#1

Zeiritzkampel

in Exkursionsberichte 18.07.2011 23:10
von Toni • 490 Beiträge

Es war meine zweite Exkursion auf diesen Berg in diesem Jahr.
Diesmal konnte ich mich nicht so austoben, weil ich eine Wanderbegleitung hatte.
Diesem Herrn habe ich schon viel mehr zugemutet, als wir alle wollten.

Trotzdem habe ich meine Ziele erreicht. Viele Heuschrecken- und Schmetterlingsbeobachtungen.

Fakten:
Superhabitate, auch wenn neue Sensationen diesmal ausblieben.
Metrioptera saussuriana war schon an einigen Stellen adult (1250 bis 1600 m).
Zudem sah ich auch die Larven und die Blütenpflanzen blühend im Habitat.

Zwischen 1700 und 1800 m sang dann auch Polysarcus denticauda. Eine Art, die ja schon aus den Eisenerzer Alpen bekannt war.
Nächste Exkursion findet dann im August statt. Die Südhänge sind allerdings nur für wahre Freaks mit angstfreier Trittfestigkeit.


LG, Toni

Angefügte Bilder:
DSC01535.JPG
DSC01551.JPG

zuletzt bearbeitet 18.07.2011 23:19 | nach oben springen

#2

RE: Zeiritzkampel

in Exkursionsberichte 19.07.2011 08:16
von WSW • 1.034 Beiträge

Danke Toni, für diesen Beitrag! Ich wusste natürlich nicht, dass M. saussureana dort vorkommt. Aber den Zeiritzkampel hatte ich in meiner früheren bergsteigerischen Zeit schon auf meiner Rechnung, weil ich ja eigentlich ein Halbsteirer bin und öfters glückliche Kinderferien in Gaishorn verbracht habe . War aber nie oben und weiß nicht, ob ich es jetzt noch schaffe...

Momentan habe ich eher Libellenambitionen in der Gegend, Aeshna caerulea müsste es in den Niederen Tauern ja jedenfalls auch geben...

Und wann wird´s eigentlich am Zirbitzkogel interessant? Dort gäb´s ja auch eine Heuschrecke, die mich ziemlich reizen würde...

VG Wolfgang

nach oben springen

#3

RE: Zeiritzkampel

in Exkursionsberichte 20.07.2011 10:46
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Wolfgang

Welche Heuschrecke meinst du?
Der Berg lohnt sich auf jeden Fall, weil er zusammen mit den anderen Bergen der Eisenerzer Alpen einzigartig für die östlichen Ostalpen ist.

Ich hatte auf die Grosse Höckerschrecke gehofft. Vielleicht finde ich sie ja noch wo anders.
Aber so ist es oft. Dann findet man wieder ganz was anderes, ....


LG, Toni


zuletzt bearbeitet 20.07.2011 10:49 | nach oben springen

#4

RE: Zeiritzkampel

in Exkursionsberichte 20.07.2011 12:08
von hospiton • 2.720 Beiträge

Zitat von Toni
Welche Heuschrecke meinst du?


...bist ja wirklich ein "lustiger Kampl", Toni!

LG,
Werner


zuletzt bearbeitet 20.07.2011 12:09 | nach oben springen

#5

RE: Zeiritzkampel

in Exkursionsberichte 20.07.2011 13:19
von WSW • 1.034 Beiträge

Zitat
Welche Heuschrecke meinst du?



Das kann sich wohl jeder denken...

VG Wolfgang

nach oben springen

#6

RE: Zeiritzkampel

in Exkursionsberichte 20.07.2011 14:12
von Günther • 2.336 Beiträge

Um es halt auch mal hinzuschreiben, weil es eben vielleicht nicht jeder hier weiß: Toni hat vor einigen Jahren eine für die Wissenschaft neue Heuschreckenart vom Zirbitzkogel beschrieben - Podismopsis styriaca!
Koschuh A. 2008: Podismopsis styriaca nov. sp. (Orthoptera, Acridinae) ein Endemit im Ostalpenraum. - Linzer Biologische Beiträge, 40/1: 627-638.

Ob jemandem in Österreich wohl nochmal so ein Treffer ins Schwarze gelingen wird? Man darf gespannt sein..

LG,
Günther

nach oben springen

#7

RE: Zeiritzkampel

in Exkursionsberichte 20.07.2011 16:11
von Toni • 490 Beiträge

Hallo!

Ach die meint ihr. Ja, aber die ist ja in einem ganz anderen Gebiet.

Übrigens: Ende Juli gibt es vielleicht eine Exkursion auf den Zirbitzkogel. Ein Schweizer hat sich angekündigt. Ich glaube nicht, dass es jemanden stört, wenn mehrere Leute dabei sind. Ich kann jedoch nicht garantieren, dass schon Tiere adult sind. Nachdem aber auch schon M. saussuriana in 1600 m Seehöhe adult ist sollte es dort auf 1800 m auch schon klappen? Danach hoffe ich, dass das Wetter noch eine Rasterfahndung im Raum Judenburg zulässt.

Tolle Funde:
1. Gratulation zum Erstnachweis von P. giornae für Wien. Wenngleich bei einem Fund bei einem Bahnhof immer auch naheliegt, dass die Art verschleppt wurde. Andererseits bilden Bahnlinien Korridore für Heuschrecken. Wer weiß, wie weit die Art wirklich verbreitet ist.
2. Einfach auf Exkursion gehen. Genau schauen und prüpfen. Man weiss nie genau, ist mein Motto.

LG, Toni


zuletzt bearbeitet 20.07.2011 16:12 | nach oben springen

#8

RE: Zeiritzkampel

in Exkursionsberichte 22.07.2011 08:06
von WSW • 1.034 Beiträge

Guten Morgen!

So eine Exkursion mit dem Entdecker und Erstbeschreiber einer Art wär echt der Hammer !
An der Sache gibt´s vorerst 2 Haken: Das Wetter soll den restlichen Juli unzumutbar bleiben.
Und ein Albtraum wäre es, sich da hinaufzukämpfen und dann keine Adulttiere zu finden...

Aber ein Interesse hätte ich prinzipiell.

Eigentlich auch am Zeiritzkampel. Von wo hat man dort den kürzesten Anstieg bzw. wo kann man am höchsten hinauffahren? Radmer?

VG Wolfgang

nach oben springen

#9

RE: Zeiritzkampel

in Exkursionsberichte 22.07.2011 09:46
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Wolfgang!


Ich bitte dich bei mir zu melden.
Dann kann ich dir das am besten erklären.
Wenn du Lust hast, machen wir eine gemeinsame Exkursion.
Vieles hängt auch davon ab, ob du angstfrei bist, wenn du in einem 45% steilen Grashang stehst.

LG, Toni

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen