X
#1

Wienerwald: Gelber Berg

in Exkursionsberichte 25.05.2011 01:11
von Günther • 2.336 Beiträge

Grüß Euch,

auch auf die Gefahr hin, schon wieder in jemandes bestimmtem Revier zu wildern (Gablitz ist ja nicht allzu weit weg;), bin ich heute in den Wienerwald gedüst, und zwar an die Nordwest-Grenze des Lainzer Tiergartens. Zum definitiven Exkursionsziel ein paar Zeilen weiter unten.

Gleich die erste Schrecke, die mir über den Weg gehüpft ist, hat mich etwas verwundert. Es war eine Tetrix tenuicornis, die scheinbar ihren Dorn verloren hat - wie auch immer sie das zustande gebracht hat. Wenige Kilometer weiter ist mir ein ähnliches Tier untergekommen..



Die Art ist auf der Hinwanderung des Öfteren aufgetaucht, typischerweise immer an spärlich bewachsenen Stellen.
Prinzipiell ist es hier zur Zeit unglaublich trocken. Sobald aber mal wie hier



ein feuchterer Standort zutage tritt, hat man sofort ein Inventar an rufenden Gelbbauchunken, Frühen Adonislibellen, Plattbäuchen, Großen Pechlibellen und Tetrix subulata vor sich.





Dann, nach einem furchtbar heißen Wegmarsch, bin ich doch endlich am Ziel angekommen: ein Wiesenkomplex (Südosthang des Gelben Berges), den ich schon seit einigen Jahren jedesmal im Vorbeifahren gesehen hab und zu dem ich schon immer hin wollte. Einige kennen ihn sicher von der Wiener Westeinfahrt (A1). Er ist nur wenige Meter von der Autobahn entfernt. Hier ein paar Lebensraumbilder:







Es ging dort zu wie im Hochsommer - mit dem Unterschied, dass ich halt nur die wenigsten Hüpfer bestimmen konnte, weil eben noch Larven. Das Gros machten Chorthippus- und v.a. Goldschreckenlarven aus. Hat man sich den bebuschten Bereichen genähert, waren auf einmal überall Tettigonias unterwegs. Ansonsten auch recht häufig in der Wiese Pholidoptera aptera-Larven (sind ja adult eher weniger in Wiesen anzutreffen) und Roesels.
Ich stell mal ein paar wenige Bilder rein, ich hoffe, sie sind eindeutig (roeselii und aptera..?).







Wenn zu diesem Ding jemand eine Idee hat - bitte immer her damit!



Natürlich verfangen sich die Tiere auch bei Trichterspinnen - die dort einfach überall sind..!




Auch hier war es so, dass es bei der einzigen wirklich feuchten Stelle (direkt an der Autobahn) recht spannend wurde.



Ein einziger Decticus war hier anwesend, ebenso haufenweise riesengroße Blutegel, die in den letzten Schlammlöchern (meist Rehspuren) und sogar im halbwegs Trockenen rumkrochen, ebenso Große Pechlibellen und ein patroullierender Vierfleck.



Und natürlich auch wieder subulatas. Ich hab jede einzelne auf die Art geprüft, bei einer einzigen hatte ich auf den ersten Blick bolivari-Assoziationen, doch natürlich genau dieses eine Tier hab ich leider nicht erwischt, um die wichtigen Merkmale abzulichten. Hab sie gesehen und sofort 2 Bilder geschossen, dann ist sie auf Nimmerwiedersehen im hohen Gras verschwunden. Auch nach Betrachten der fragmentarischen Bilder denke ich hier sehr stark an bolivari - dicke Hinterschenkel, der Vertex scheint recht flach, schmal und wenig vorspringend zu sein, die Mittelschenkel recht dick und gewellt, die Fühler kaum subulata-typisch mit dunklen Spitzen. Muss da auf jeden Fall nochmal hin!



Eine subulata hat sich recht spektakulär beim Fluchtsprung in einen Grashalm verheddert. Hab das ganze auch gefilmt, es war zum Schießen (wenn auch für das Tier sicher nicht besonders angenehm)! Zwischen Dorn und Flügel hat sich der Grashalm seinen Weg gebahnt, ohne Hilfe wäre das Ding da wohl schwer rausgekommen...




Alles in allem eine schöne Exkursion, die sich unbedingt wiederholen lassen muss!

Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 25.05.2011 01:36 | nach oben springen

#2

RE: Wienerwald: Gelber Berg

in Exkursionsberichte 25.05.2011 08:13
von hospiton • 2.721 Beiträge

Hallo Günther!

Leider momentan nicht wirklich Zeit, die neuesten Beiträge zu kommentieren/lesen, nur soviel dazu:

Zitat von Günther
auch auf die Gefahr hin, schon wieder in jemandes bestimmtem Revier zu wildern (Gablitz ist ja nicht allzu weit weg;)Günther


Nix dagegen, oder erwecke ich den Eindruck eines Platzhirsches??? Im Gegenteil, vielleicht ergibt sich ja doch noch ein gemeinsamer Exkurs...!

Zu den Langfühlern: m. E. roeselii, fallax und aptera! Muss mir das auf der Karte noch ansehen, wo das ist, wäre für mich interessant, da ja lt. Thomas fallax den Wienfluss bislang noch nicht überquert hat, zumindest keine rezenten Funde! Die kratzen jedenfalls schon haarscharf daran!

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 27.05.2011 18:34 | nach oben springen

#3

RE: Wienerwald: Gelber Berg

in Exkursionsberichte 25.05.2011 09:16
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Werner,

danke für die fallax-Bestimmung!
Hier der Fundort, er ist Luftlinie ca. 1,5 km vom Wienfluss entfernt:



Viele Grüße,
Günther

nach oben springen

#4

RE: Wienerwald: Gelber Berg

in Exkursionsberichte 25.05.2011 09:31
von Martina • 183 Beiträge

Hallo Günther,

zu deiner bolivari-verdächtigen Tetrix: mit dem ausgeprägten ceperoi-ähnlichen Knick würde ich subulata ausschließen. Stirn und Pronotum-Vorderrand passen m.E. auch gut für bolivari. Und die dicken Hinterschenkel sowieso. Daher meine Glückwünsche zu diesem tollen Fund!

Das Gebiet sieht ja insgesamt sehr interessant aus.

LG,
Martina

nach oben springen

#5

RE: Wienerwald: Gelber Berg

in Exkursionsberichte 25.05.2011 09:54
von Günther • 2.336 Beiträge

Hi Martina,

ja das wär schon was. Aber ich kann sie noch nicht einloggen, man muss nochmal hin, so ein Viech fangen (was nicht leicht sein wird, denn es war wie am Roten Berg nur ein Einzelfund zwischen einigen subulatas) und es ordentlich photographieren bzw. sogar "archivieren". Und dann vergleichen, vergleichen, vergleichen...;-)

LG,
Günther

nach oben springen

#6

RE: Wienerwald: Gelber Berg

in Exkursionsberichte 25.05.2011 10:07
von hospiton • 2.721 Beiträge

Hallo Günther!

Der Platz passt sehr gut für fallax, hab sie "hinter der Mauer" auf den Wiesen südl. des Johannser Kogels auch relativ häufig gehört/gesehen in den letzten beiden Jahren! Danke auf jeden Fall für den Nachweis!
Zu den Tetrix vielleicht später etwas!

LG

Werner

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 107 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2331 Themen und 15018 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen