X
#1

Chorthippus brunneus?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 07.10.2023 18:24
von Heinier • 140 Beiträge

Hallo,

da heute wieder sehr sonniges warmes Wetter bei uns war, konnte man auch wieder die Feldheuschrecken beobachten.
Dabei kam mir dieser "Hüpfer" vor die Linse.

Fundort war ein Weg auf einer Waldlichtung im Taunus (Hessen) am 07.10.2023.

Vermutlich wieder ein Chorthippus-Kandidat. :)


Liebe Grüße,

Heinier
--------------------------------
https://tiersichtungen.de
nach oben springen

#2

RE: Chorthippus brunneus?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 10.10.2023 16:52
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Ja ein "brauner" Chorthippus - angesichts des stark nach unten erweiterten Costalfeldes sollte es aber Chorthippus biguttulus (in recht farbenarmer Variante) sein.
Liebe Grüße, Thomas

nach oben springen

#3

RE: Chorthippus brunneus?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 10.10.2023 18:48
von Heinier • 140 Beiträge

Hallo Thomas,

alles klar. Vielen lieben Dank!

Wenigstens habe ich die Gattung richtig erkannt.


Liebe Grüße,

Heinier
--------------------------------
https://tiersichtungen.de
nach oben springen

#4

RE: Chorthippus brunneus?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 10.10.2023 21:24
von Günter Pucher • 670 Beiträge

Hallo Heinier

Zitat von Heinier im Beitrag #3

Wenigstens habe ich die Gattung richtig erkannt.


...auf die Gattung Chorthippus bzw. Pseudochorthippus kommst du schon, weil der Vorderflügel am Vorderrand ausgebuchtet ist ( Ausnahme: M von Ch. albomarginatus).

Der Gesang ist dann entscheidend....theoretisch weiß ich das auch, praktisch "huntzt" es mich aber auch des Öfteren, vor allem wenn man lange nicht mit den Gesängen konfrontiert war...

nach oben springen

#5

RE: Chorthippus brunneus?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 11.10.2023 00:46
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Süd-Gü,

also der Aussage, dass albomarginatus keinen Präcostallappen hat, möchte ich doch vehement widersprechen! Er ist vielleicht etwas schwächer ausgeprägt als bei anderen Chorthippen (speziell bei seinen Weibchen, wenn ich mich richtig an die Infos in meinen Heuschrecken-Anfängen erinnere), aber vorhanden ist er definitiv! Aber gut, dass Du das geschrieben hast - werd mal schauen, was die Schreckenpioniere dazu meinen...

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 11.10.2023 00:49 | nach oben springen

#6

RE: Chorthippus brunneus?

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 15.10.2023 18:13
von Günter Pucher • 670 Beiträge

Hallo Günther,

da ich leider noch nie einen Albomarginatus vor die "Flinte" bekam, blieb mir leider nichts Anderes übrig als einen H.Bellmann zu Rate zu ziehen.
Der brachte mich dazu Heinier zu schreiben, dass selbiges M keinen und das W nur einen schwach ausgeprägten PCL hat...

Aber OK, hab ich wieder etwas Neues gelernt

VG S-Gü

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 98 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2331 Themen und 15018 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen