Euthystira brachyptera
X

#1

Mürztal-Falkensteinalm

in Bestimmungsfragen 18.07.2011 12:21
von Maria Z • 1.373 Beiträge

Hallo,

Hab's Gestern trotz rel. späten Heimkommens (weil' SEHR schön war ...) von Ritzing geschafft, um 07:00 am Bhf zu sein und ins Mürztal zu fahren, nur der Biss, höher hinauf zu Wandern, hat gefehlt.
Hab mich also auf der Falkensteinalm/950 msm und dem Weg dorthin (von Krampen aus) umgesehen.

Enttäuschend für mich war, dass ich meistens das Gefühl hatte, wieder ziemlich am Anfang zu stehen (wo ich doch in Ritzing gemeint hatte, Einiges kapiert zu haben...)

Falkensteinalm: AlmGH mit Weidevieh und den entsprechenden Wiesen, je nach Ausrichtung trockener oder feuchter, speziell in einer hab ich viel Zeit verbracht, die hat einen großen Feucht-Teil mit seitlich+oberhalb angrenzedem Trockenrasen.

Hab wieder recht Viel, hoffe Euch nicht zu langweilen...teile es in Tranchen ein

Teil 1:
1-ein Ch parallelus ? Die Flügel sind so lang...
2+3 eine Rote Keule ? finde die Farben recht ungewöhnlich, M oder W? (war im Trochenrasen)
4+5 Omocestus viridulus, M oder W?
6+7 Ch mollis? Na ja, ich weiss-die Biguttobrumollis...habe mich bei dem Bestimmungsversuch an das von Markus eingestelle Bild gehalten, wo die Flügelmerkmale untereinander gestellt sind; M oder W? (Thomas hat das in Ritzing erklärt...aber jetzt geht’s ums Umsetzen!
8-ein Ch apricarius? Gesungen haben sie dort...
9- da komme ich nicht weiter-die Aufnahme ist geblitzt
10-Habitatsphoto vom feuchten Teil der Wiese

Hoffe auf Eure Unterstützung

Viele Grüsse
Maria

nach oben springen

#2

RE: Mürztal-Falkensteinalm

in Bestimmungsfragen 18.07.2011 12:31
von Maria Z • 1.373 Beiträge

uups weiss nicht was los ist-hatte die Bilder hochgeladen-also nochmals

Teil 1:
1-ein Ch parallelus ? Die Flügel sind so lang...
2+3 eine Rote Keule ? finde die Farben recht ungewöhnlich, M oder W? (war im Trochenrasen)
4+5 Omocestus viridulus, M oder W?
6+7 Ch mollis? Na ja, ich weiss-die Biguttobrumollis...habe mich bei dem Bestimmungsversuch an das von Markus eingestelle Bild gehalten, wo die Flügelmerkmale untereinander gestellt sind; M oder W? (Thomas hat das in Ritzing erklärt...aber jetzt geht’s ums Umsetzen!
8-ein Ch apricarius? Gesungen haben sie dort...
9- da komme ich nicht weiter-die Aufnahme ist geblitzt
10-Habitatsphoto vom feuchten Teil der Wiese

Angefügte Bilder:
1P1170811 -Ch parall eigene Farg+so lange Flüg.jpg
P1170742 Habitat FeuchtW.JPG
2P1170767 best Rote keule frg.jpg
3P1170767 best Hinterlb as.jpg
4P1170733-T2 Omoc virid-gut hier s m d Flügelad sehr gut.JPG
5P1170734-T2 -W frg m sieht hinterlbs-ende.JPG
6P1170748-M Ch molis frg.JPG
7P1170752 hinterlb-W.jpg
8P1170773  Apricarius-W frg.JPG
9P1170781 gebl Schr X 3.JPG
nach oben springen

#3

RE: Mürztal-Falkensteinalm

in Bestimmungsfragen 18.07.2011 13:20
von hospiton • 2.301 Beiträge

Hallo Maria!

Hat doch alles super geklappt, ist ja auch tadellos bestimmt, finde ich! (Bis auf Bild 2, das wäre ein schönes Vexierbild, da einen G. rufus zu finden..)
1) parallelus Weibchen, Flügellänge passt ganz gut!
2) s. o.!
3-4) G. rufus M
5-6) viridulus, W
7-8) --- trotz Schaufel am Hintern sage ich W, Art???
9) Hätte die Strohfarbe von apricarius, W
10) parallelus M, hätte zwar montanus-lange Flügel, aber man erkennt keine Hfl?!

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 18.07.2011 16:08 | nach oben springen

#4

RE: Mürztal-Falkensteinalm

in Bestimmungsfragen 18.07.2011 13:31
von hospiton • 2.301 Beiträge

...jetzt geht's mir wie Günther...
je länger ich mir die beiden parallelus anschau, desto montaniger werden sie mir!!!



Werner

nach oben springen

#5

RE: Mürztal-Falkensteinalm

in Bestimmungsfragen 18.07.2011 14:20
von Maria Z • 1.373 Beiträge

Hallo Werner,

Danke Dir für die rasche Antwort..

Was ich vergessen habe zu erwähnen-der phänologische Unterschied zum Flachland ist enorm, das Mürztal ist sowieso eher kühl, diverseste Larven gibts dort noch zu hauf. Miramella zB habe ich keine gesehen, die sind dort sicher erst weiter oben

@ Bis auf Bild 2, das wäre ein schönes Vexierbild, da einen G. rufus zu finden- Ja, hab ohnehin dazu geschrieben: der war im Trockenrasenteil..
7+8 von vorhin bleibt demnach unbestimmt ?

Teil 2
1-eine Langflüg Schwertschrecke/C discolor? die war ganz wo anders-oberhalb v Krampen-also auf ca 800-bei einem Hof-Ensamble, in einem sehr gepflegten Rasenstück unterhalb einer Schafweide-ein Bächlein fliesst durch...Roesel war dort auch
2-kann ich nicht Bestimmen-diese Art war häufig, was mich verunsichert-der hat ähnlich gesungen wie apricarius-nur lauter... so ein Art tsch..tsch..tsch..usw
3-v Weidegebiet-Bestimmbar?
4+5 auf einer Lichtung-T tenuicornis ?

Off Topic- ein Neuntöter-auch von der Alm, Frage: ist diese Höhe für einen Neuntöter nicht ungewöhnlich?
und eine Copula v Erebia ligea/Weißbindiger Mohrenfalter, dort beim Zustieg die häufigste Falterart

Viele Grüsse
Maria

Angefügte Bilder:
1P1170875 Langflüg Schwertschr Conoc discolor.jpg
2P1170804-05 hat striduliert apricarius ähnl aber lauter s Notitz.JPG
3P1170786.jpg
4P1170675 geht.JPG
5P1170717.jpg
6P1170717 neunt.jpg
7P1170827 Erebia ligea  - Weißbindiger Mohrenfalter ligea-Cop.jpg
nach oben springen

#6

RE: Mürztal-Falkensteinalm

in Bestimmungsfragen 18.07.2011 14:35
von hospiton • 2.301 Beiträge

Hallo Maria!

Zum ersten Beitrag: das mit dem 2. Bild war ja als Scherz gemeint, weil Du da das Biotopfoto reingestellt hast...!
7 und 8 bleibt von meiner Seite aus unbestimmt als bigu...., Du weißt schon!

Zum neuen Beitrag:

1) sollte Tettigonia cantans werden
2) sehe ich trotzdem einen apricarius, vielleicht war da schon die Luft dünner, dass er lauter geklungen hat...
3) biguttobrunnollis
4) Tetrix (nur ein Bild?!?) bullig aber unscharf, verm. tenuicornis, was meinen die beiden Tetrix-Kapazunder?
Rest auch für unsere Ornithologen, zum Erebia trau' ich mir auch nix sagen, die gibt's in meinem <350 m-Lebensraum nicht....!

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 18.07.2011 15:10 | nach oben springen

#7

RE: Mürztal-Falkensteinalm

in Bestimmungsfragen 18.07.2011 15:08
von Maria Z • 1.373 Beiträge

Hallo Werner,

@ zum Scherz-sorry, stand auf der Leitung

@ sollte Tettigonia cantans werden - natürlich, hier also auch ...aber na ja, die T cant L die ich bisher gesehen hab, waren alle schon grösser - und etwas höher oben hab ich auch eine gehört

@ sehe ich trotzdem einen apricarius - Du SIEHST das ? hm, wieder so eine variable Art

@ 2. Tetrix Fehler im Text-und das andere ist noch schlechter...

Danke, viele Grüsse Maria

nach oben springen

#8

RE: Mürztal-Falkensteinalm

in Bestimmungsfragen 18.07.2011 15:14
von WSW • 936 Beiträge

7 und 8 vom 1. Beitrag ist ein sehr reifes viridulus W.

Neuntöter kommen vereinzelt auch über 1000m vor, Erebia ligea ist OK.

VG Wolfgang

nach oben springen

#9

RE: Mürztal-Falkensteinalm

in Bestimmungsfragen 18.07.2011 15:19
von Maria Z • 1.373 Beiträge

Danke sehr Wolfgang

VG Maria

nach oben springen

#10

RE: Mürztal-Falkensteinalm

in Bestimmungsfragen 18.07.2011 15:26
von Günther • 2.008 Beiträge

Die Tetrix ist sicher tenuicornis, ganz richtig bestimmt.

Bild 3 des zweiten Blocks zeigt mE auch apricarius - Strohfarbe, und ich bilde mir ein, ein leicht erweitertes Medialfeld zu erkennen.

LG,
Günther

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Helmut Schaffer
Besucherzähler
Heute waren 57 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1812 Themen und 12679 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen